Menü öffnen

Wilde Augenbrauen

Neue Freiheiten beim Styling der Augenbrauen.

Home » Schönheit » Wilde Augenbrauen - 04.2017

Was früher in Reih und Glied stand, soll sich nun gegen den Strich stellen. Augenbrauen-Styling unterliegt eben auch einem modischen Trend.

Augenbrauen

Sie umrahmen das Gesicht und geben ihm mehr Ausdruck. Und daran wird sich auch nichts ändern. Wo sich früher eine schmal gezupfte, exakte Linie über unseren Augen wölbte, durfte in den vergangenen Jahren ein natürlicher Brauenbalken wachsen. Dichter, aber leicht domestiziert. Das war der Trend.

So wie es aussieht, bleiben die Brauen auch weiterhin breit, dunkel und buschig. Sie sollen möglichst voll aussehen. Das ist auch weiterhin der Trend. Allerdings wird der natürliche Wildwuchs nun ein Stückchen weiter ins Extreme getrieben. Bisher haben wir unsere Brauen etwas in Zaum gehalten, immer schön gepflegt, getrimmt und in Wuchsrichtung gebürstet. Dieser Look soll in Zukunft ungezähmter gestaltet werden. Wir kehren zu einer ursprünglichen Rauheit der Augenbrauen zurück. Wo wir bisher in Wuchsrichtung getrimmt haben, kämmen wir nun regelrecht gegen den Strich. Der innere Brauenansatz in quadratischer Form wird so betont, als würde man stirnrunzelnd die Brauen zusammenziehen. Aber ein Stirnrunzeln ist nicht nötig, das nimmt uns jetzt die Mode ab.

Für diesen Look werden die Augenbrauen entweder gefärbt oder mit einem Brauenstift dunkel verdichtet, dann mit etwas Augenbrauengel – und das ist jetzt neu – nach oben und gegen die Wuchsrichtung gekämmt. Dabei sollen die Härchen keinesfalls alle in die gleiche Richtung stehen.

Das ist ungefähr so, als würden wir unsere frisch gestylte Frisur extra zerwurschteln. Aber der Effekt, den wir damit erzielen, ist ziemlich gut. Dank der künstlich erzeugten Wildheit liegt der Fokus sehr stark auf der Augenpartie, die dadurch automatisch strahlender und ausdrucksstärker wirkt. Ganz egal, ob Ihre Brauen nun von Natur aus kräftig, spärlich oder lückenhaft gewachsen sind – mit diesen Stylingtipps und Hilfsmittelchen kriegt man ganz leicht ein ordentliches Brauenstyling hin. Und auf schmerzhaftes Zupfen und Waxen können Sie bis auf Weiteres ganz verzichten.

 

Die Brauen-Expertinnen im dm friseur- und kosmetikstudio wissen, worauf es beim Formen und Färben der Brauen ankommt.

Jetzt gleich online Termin vereinbaren!

Brauenstyling leicht gemacht

Verdichten

Mit einem Augenbrauenstift, einem getönten Brauengel oder einer Augenbrauen-Mascara kann man seine Brauen nicht nur dunkler, sondern auch voller gestalten. Bei einer Augenbrauen-Mascara mit Mikrofasern heften sich beispielsweise feine Fasern an die Härchen und verdichten diese gleichzeitig. Egal zu welchem Stift man greift, wichtig ist, dass man dabei nicht die Haut anmalt, sondern die Haare mit feinen Strichen in Wuchsrichtung ergänzt. Die dafür verwendete Farbe sollte immer ein, zwei Nuancen dunkler als die ursprüngliche Augenbrauenfarbe sein.

Lückenfüller

Wenn Ihre Brauen Lücken aufweisen, dann hilft nichts anderes als diese zu füllen. Dafür eignet sich am besten ein Augenbrauenpuder, das man entweder mit einem Pinsel oder einem fixfertigen Brauenpuder-Stift aufträgt. Ein Vorteil des Augenbrauenpuders ist, dass es bezüglich der Farbgebung eine wesentlich größere Auswahl gibt. Zum Auftragen des Puders eignen sich Pinsel mit feiner, fester und leicht angeschrägter Spitze. Wichtig ist, darauf zu achten, dass keine allzu dicken Balken gemalt werden. Da ist es nämlich mit der Natürlichkeit schnell wieder vorbei. Nachdem die Härchen in die gewünschte Richtung gekämmt wurden, fixieren Sie das Ergebnis zum Schluss mit einem Augenbrauengel. Das verleiht den Härchen einen natürlichen Fall und lässt gleichzeitig die Farbe länger halten.

Färben

Wenn die Farbe der Augenbrauen von Natur aus ziemlich hell ist, war das Nachdunkeln immer etwas problematisch. Mittlerweile gibt es aber sehr viele Möglichkeiten, die Brauen dunkler zu machen. Färben oder färben lassen ist auf jeden Fall eine Möglichkeit. Vor allem, wenn man keine Lust hat, täglich mit Augenbrauen-Mascara zu hantieren. Die speziellen Brauenfärbungen für daheim sind kostengünstig und leicht zu handhaben, aber oft in nur wenigen Nuancen erhältlich. Wenn möglich, sollten die Brauen immer dunkler gefärbt werden als die Haare. Die sogenannten kalten Typen, etwa mit blauen Augen und schwarzen Haaren, sollten auch auf kalte Farben setzen. Frauen mit grünen Augen und braunen Haaren, man nennt sie die warmen Typen, steht ein warmer Farbton besser.

Tipp: Bunte Augenbrauen in Pink, Blau oder Grün sind ein Trend dieses Sommers. Dafür kann man ganz einfach eine bunte Mascara verwenden.

Berühmte Trägerinnen

My heart ❤️ #keiraknightley

Ein Beitrag geteilt von Keira Knightley (@keira_knightley_) am

Thank you so much @karllagerfeld @chanelofficial ❤️❤️❤️ #ChanelMetiersArt #ParisCosmopolite

Ein Beitrag geteilt von Cara Delevingne (@caradelevingne) am

Ritz.

Ein Beitrag geteilt von Carine Roitfeld (@carineroitfeld) am

Audrey Hepburn photographed by Bud Fraker, c. 1957 || so excited for the holidays!! 🎄❤️ #audreyhepburn

Ein Beitrag geteilt von Audrey Hepburn (@audrey.hepburn) am

Before the dress goes on... #goldenglobes2017

Ein Beitrag geteilt von hailee steinfeld (@haileesteinfeld) am

Feeling Berry Noir for tonight's @VanityFair Oscar party...

Ein Beitrag geteilt von Lily Collins (@lilyjcollins) am

@wkorea cover story by @luigiandiango x

Ein Beitrag geteilt von Gigi Hadid (@gigihadid) am

Nach Oben
OKMehr Information