Menü öffnen

Beauty-Tipp: Pflege für gefärbte Haare

So geben Sie Ihren gefärbten Haaren die richtige Pflege.

Home » Schönheit » Pflege » Beauty-Tipp: Pflege fürgefärbte Haare - 09.2015

Teil 1: Pflege für gefärbte Haare

Schicken Sie Ihre Haare auf Besänftigungskur. Coloriertes Haar hat der Schönheit wegen gelitten. Deshalb braucht es ganz besondere Pflege.

 Ob es nun ein goldiges Blond, ein helles Braun, ein intensives Schwarz oder doch ein leuchtendes Rot sein soll, das man vorher nicht hatte – fast 70 Prozent der österreichischen Frauen färben sich regelmäßig ihre Haare. Das sorgt bei vielen für ein selbstbewussteres Ich-Gefühl und verstärkt das persönliche Schönheitsempfinden. Auf einen gemeinsamen Nenner kommen dabei alle: Glänzen soll es.

dm Kreativchef Helmut Maier

„Glänzendes Haar ist immer in.“

Stress-Situation: Haare färben

Die gewünschte Haarfarbe soll möglichst lange strahlen, sich nicht nach den ersten paar Haarwäschen verabschieden und sich gesund anfühlen. Man darf aber nicht vergessen, dass die Färbeprozedur selbst für gesundes Haar enormen Stress bedeutet. UV-Strahlung, falsche Ernährung, Föhnhitze, Salz- oder Chlorwasser und vor allem die falsche Pflege tun das Ihre, um das gewünschte Ergebnis zu verhindern. Gefärbtes Haar braucht also mehr als normale Pflege. Bei einer dauerhaften Coloration laufen chemische Prozesse ab, die das Haar nachhaltig verändern und auch schädigen können. Das Haar fühlt sich rau und trocken an, Spliss kann schneller entstehen. Das hat viele, wenn auch keine guten Gründe.

 Leucht-Kraft Auch dunkle Farbe kann strahlen.

Leucht-Kraft Auch dunkle Farbe kann strahlen.

Das passiert beim Färben

Bei der Coloration wird die Schuppenschicht der Haare geöffnet. Die meisten im Handel erhältlichen Colorationen enthalten Ammoniak und Wasserstoffperoxid. Ammoniak sorgt einerseits dafür, dass das Haar aufquillt und die Farbstoffe in sein Inneres eindringen können.

Er entzieht den Haaren die natürlichen Pigmente, die in der Fachsprache Melanin heißen. Die Farbpigmente werden oxidiert. Damit verändert sich die natürliche Haarfarbe und das Haar nimmt den gewünschten Ton an. Das Färbemittel besteht wiederum aus kleinen Molekülen. So winzig, dass sie ebenfalls ins Haarinnere gelangen können. Dort werden sie zu großen Farbmolekülen zusammengebaut und sind danach im Haar eingesperrt wie in einem Käfig. Darum kann der neue Anstrich beim Haarewaschen auch nicht verschwinden.

Perfekte Haarpflege nach Maß

Damit der Glanz und die Strahlkraft der gefärbten Haare nicht schon nach zwei Wochen verblassen, gibt es natürlich ein paar Tipps und Tricks, die schon bei der ersten Haarwäsche nach dem Färben beachtet werden sollten. Die Zauberformel für coloriertes Haar lautet dem Haarprofi und dm Kreativchef Helmut Maier zufolge: maßgeschneiderte Pflege. „Bei gefärbtem Haar geht es darum, die Leuchtkraft und Brillanz zu erhalten. Vertrauen Sie einem Profi und halten Sie sich unbedingt an Spezialpflegeprodukte.“

Für coloriertes Haar gibt es mittlerweile von fast jeder Haarpflegelinie eigens dafür geschaffene Mittelchen – Shampoo, Conditioner, Glanzspülung, Haarkuren und Color-Save-Anwendungen, deren Aufgabe es ist, die Haarstruktur wieder zu glätten und zu regenerieren. Außerdem sorgen sie dafür, dass die Farbbrillanz möglichst lange erhalten bleibt.

Tipp

Verwenden Sie kein Anti-Schuppen-Schampoo bei coloriertem Haar. Die enthaltenen Wirkstoffe entziehen dem Haar die Farbpigmente.

Pflege im Haar fixiert

Das Besondere an diesen Pflegeprodukten ist, dass sie die Farbe im Haar
 fixieren. Die Pigmente werden dadurch nicht
so schnell herausgespült, wodurch die Farbe
 länger erhalten bleibt. Viele Produkte unterstützen das Haar außerdem bei der Regeneration und haben einen hohen Anteil an speziellen pflegenden Eigenschaften, meist auch einen
 UV-Schutz. Der ist wichtig, um die Haare vor 
dem Ausbleichen zu schützen. Shampoo und 
Conditioner sollten keine Silikone enthalten.
 Diese legen sich auf das Haar und verhindern damit, dass die pflegenden Substanzen überhaupt ins Haar eindringen können. Nach jeder Haarwäsche sollte eine spezielle Haarspülung nicht fehlen. Sie hat den Zweck, die Haare
zu pflegen und leichter kämmbar zu machen.

Tipp

Mischen Sie ab und zu zwei kleine Spritzer Zitronensaft in Ihre Spülung, allerdings auf keinen Fall mehr; die Säure zieht die Schuppenschicht der Haare zusammen und sorgt ebenfalls für einen Glanz-Boost. Im dm friseurstudio empfiehlt man dringend, je nach Zustand und Struktur der Haare ein- bis zweimal pro Woche eine Haarkur zu verwenden, die Feuchtigkeit spendet.

Beim anschließenden Styling braucht man vor allem Vorsicht bei Föhn, Lockenstab und Glätteisen. Denn Hitze und die falschen Stylingprodukte rauen die Schuppenschicht der Haare erneut auf, was klar auf Kosten der Brillanz geht. Probieren Sie, Ihr Haar möglichst oft an der Luft trocknen zu lassen. Drücken Sie die Nässe nach dem Waschen möglichst vorsichtig heraus, statt mit dem Handtuch kräftig zu frottieren. Sollte sich das Föhnen nicht vermeiden lassen, schalten Sie die Temperatur herunter und halten Sie den Haartrockner nicht zu nah an den Kopf.

 Haar-Pflege Glänzende Haare brauchen Pflege

Haar-Pflege Glänzende Haare brauchen Pflege.

Haare färben bedeutet Haare pflegen

Pflege für gefärbtes Haar beginnt für Helmut Maier allerdings schon bei der Coloration selbst. Ein Tipp aus dem dm friseurstudio: Achten Sie bitte schon bei der Wahl des Produkts darauf, dass es möglichst wenig Ammoniak und Wasserstoffperoxid enthält und vor allem eine integrierte Haarkur hat.

Für möglichst sanfte Farben für Kopf und Haar lassen sich Kosmetikhersteller immer neue Technologien einfallen. So gibt es Farben speziell für trockenes Haar, in denen hochwirksame Pflegestoffe stecken. Gelée royale etwa, der Nektar der Bienenkönigin, enthält jede Menge Aminosäuren, Mineralien und Spurenelemente und versorgt das Haarinnere mit Feuchtigkeit. Der aus der Hautpflege bekannte Anti-Age-Wirkstoff Q10 schützt die Zellen zumindest während des Färbens vor freien Radikalen. Einige Colorationen verzichten überhaupt ganz auf Ammoniak.

Die optimale Haarpflege: nicht zu wenig und nicht zu viel

Keine Farbe hält ewig. Zwischen zwei Farbbehandlungen kann man aber den Glanz und die Farbintensität hervorragend mit einer Tönung wieder auffrischen. Helmut Maier empfiehlt eine Igora Expert Mousse-Schaumtönung, die speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Wendet man diese Mousse-Tönung alle zwei, drei Wochen an, kann das den Farbverlust etwas minimieren oder zumindest hinauszögern.

active beauty, colorierte Haare brauchen Pflege

Farb-Palette Der Herbst im Haar ist klar und kühl.

dm Spezial-Tipp

Spezialpflege ist das A und O für coloriertes Haar. Aber bitte verwenden Sie nur so viel Pflege wie notwendig. Gesunde Haare brauchen keine Spezialbehandlung. Haare können auch überpflegt werden.

Lesen Sie weiter zum Thema Haare

Teil 1: Pflege für gefärbte Haare
Teil 2: Die neuesten Haarfarben-Trends

Die besten Produkte für Ihre colorierten Haare

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK