Menü öffnen

Biologische Fakten und Tipps

Was Bio alles kann. Was Emmer ist. Und wie man Brot selber macht.

Home » Genuss » Ernährung » BiologischeFakten und Tipps - 03.2016

Bio-logische Fakten

Bio ist Genuss. Wer mit Bio-Lebensmitteln kocht, bekommt besten Geschmack serviert. Zahlreiche Spitzenköche setzen deshalb auf Bio.
Bio ist wirklich bio. Der Begriff Bio ist gesetzlich geschützt. Bio-Lebensmittel werden gentechnikfrei hergestellt. Im Bio-Landbau verzichtet man komplett auf Gentechnik. Viele Zusatzstoffe sind verboten. Und: Bio-Betriebe werden regelmäßig kontrolliert.
Bio ist weniger Chemie. Bioprodukte enthalten weniger Pestizidrückstände, chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel sind verboten.
Bio ist gesund. In Bio-Lebensmitteln ist der Gehalt an Radikalfängern bis zu 69 Prozent höher als in konventionellen. Diese wirken gegen oxidativen Stress, der mitverantwortlich für das Altern ist und mit der Entstehung einiger Krankheiten in Zusammenhang gebracht wird.

Mehrwert. Bio-Lebensmittel haben mehr Nährwert als konventionelle Lebensmittel.

Bio ist tiergerecht. Im Bio-Landbau profitieren die Tiere von viel Bewegungsfreiheit. Biobauern und deren Tierärzte setzen nach Möglichkeit natürliche Heilmittel ein. Das Biofutter kommt überwiegend vom eigenen Hof.
Bio ist Umweltschutz. Deutlich geringere Treibhausgas-Emissionen, schnell lösliche mineralische Düngemittel, Schonung von Grund- und Oberflächenwasser sowie geringer Verbrauch nicht erneuerbarer Energien sind nur einige Merkmale der Bio-Landwirtschaft. Auf Bioflächen werden deutlich mehr Pflanzenarten nachgewiesen, die durch Insekten bestäubt werden. Bioböden haben eine bessere Struktur mit vielen Bodenlebewesen.
Bio ist global wertvoll. Bio-Landbau kann die Erträge in Entwicklungsländern um bis zu 80 Prozent steigern. Das zeigt eine Metastudie über Vergleichsversuche in 53 Ländern. Weitere Infos gibt es auf bioinfo.at oder fibl.org.

Getreide einmal anders

Kennen Sie schon Emmer? Dieses Urgetreide ist eine sehr alte Getreidesorte, die botanisch gesehen zum Weizen zählt. Im Vergleich zu diesem enthalten die Ähren des Emmers aber zwei Getreidekörner. Deshalb nennt man ihn auch Zweikorn. Er ist ein echtes Powergetreide mit Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen. Für das Emmer Vollkornmehl von dmBio wird das gesamte Korn vermahlen. Mit dem leicht nussigen Geschmack eignet sich das Mehl als Zutat für Mischbrote und salzige Backwaren. Aber auch süßes Gebäck gelingt mit ihm hervorragend. Wer nach einer glutenfreien Bio-Mehlvariante sucht: dmBIO Buchweizen Vollkornmehl. Buchweizen zählt zu den Knöterichgewächsen und ist ein „Pseudogetreide“, das aus den Früchten der Buchweizenpflanze hergestellt wird. Das dmBio Buchweizenvollkornmehl hat einen herzhaft-nussigen Geschmack und eignet sich bestens für Palatschinken oder als Beimischun in Brot.

dmBio Emmer Vollkorn Mehl Das dmBio Emmervollkornmehl ist aufgrund seines nussigen Geschmacks vielseitig einsetzbar. Im dm Online Shop anzeigen In den Warenkorb
dmBio Buchweizen Vollkorn Mehl Dank des nussigen Aromas ist das Buchweizenvollkornmehl von dmBio ausgezeichnet für eine Vielzahl von Speisen geeignet – seien es herzhafte oder süße Gerichte wie Pfannkuchen, Waffeln oder Crepes. Im dm Online Shop anzeigen In den Warenkorb

Bio-Logo

EU-Bio-Logo

EU-Bio-Logo. Das Europäische Bio-Zeichen findet man auf Lebensmitteln, deren Inhaltsstoffe zu mindestens 95% aus Bio-Landwirtschaft stammen. Und die auch sonst noch viele Kriterien erfüllen.

Seit 1. Juli 2010 ist das EU-Bio-Logo verpflichtend anzuführen. Dieses Zeichen stellt zwölf Sterne dar, die auf einem grünen Hintergrund ein Blatt symbolisieren. 
 Zertifizierte Bio-Produkte müssen verpflichtend die Bio-Kontrollstelle auf der Verpackung tragen. Die Bio-Kontrollstelle wird mit einer Kontrollnummer angegeben (z.B. AT-BIO-301). Zusätzlich kann ein Bio-Hinweis die Herstellung des Produkts näher beschreiben: Die Bezeichnungen „aus (kontrolliert) biologischer (ökologischer) Landwirtschaft“ oder „aus (kontrolliert) biologischem (ökologischem) Anbau (Landanbau)“ dürfen ausschließlich Bio-Produkte auf der Verpackung tragen. Hinweise wie „aus naturnahem Anbau“, „aus umweltgerechter Landwirtschaft“ und „aus kontrolliertem Anbau“ haben hingegen nichts mit Bio zu tun.

Brot-Rezept

Köstliches Brot kann man auch selber machen. Die wichtigsten Zutaten bekommt man in Bio-Qualität bei dm.

Selbst gebackenes Brot

Zutaten: ½ Kilogramm dmBio Dinkel Mehl
1 Päckchen (Reinweinstein) Backpulver
40 Gramm dmBio Sonnenblumenkerne
40 Gramm dmBio Leinsamen
40 Gramm dmBio Sesam
2 Teelöffel Kümmel, Anis, Fenchel
¾ Esslöffel Salz
500ml warmes Wasser
½ Esslöffel dmBio Honig

Zubereitung:

Alle Zutaten mischen und ca. 1 Stunde bei 180 bis 200°C im Ofen backen. Die Gewürze kann man natürlich je nach persönlichem Geschmack variabel einsetzen.

Buch-Tipps

Bio erleben

Kinder und Jugendliche schlüpfen einen halben Tag in die Rolle eines Bio-Landwirts und lernen am Prentlhof den Umgang mit den Tieren, deren artgerechte Haltung, Pflege und Fütterung sowie den Weg des Getreides von Aussaat über Ernte bis hin zur Verarbeitung als Lebensmittel und Tierfutter. Sie mahlen Getreide selbst und backen gesundes Jausengebäck. Bei einem Betriebsrundgang erfahren sie, welche Kulturen am Prentlhof angebaut werden und welche Tiere am Hof leben.

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK