Menü öffnen

Blusen in neuen Farben

Malerisch schön.

Home » Schönheit » Blusen in neuen Farben - 03.2018

Blusen mögen vielleicht brav wirken – langweilig sind sie deshalb noch lange nicht. Vor allem, weil sie sich hier mit einer frisch angemischten Farbpalette neu erfinden.

Ein Klassiker in Form

Hellblaue Streifenblusen bekommen in diesem Frühling einen trendsicheren Zusatz – das Volant. Bei dem Modell von Madeleine wurde es dekorativ am Ärmelsaum angesetzt. Kombiniert mit Vichykaro-Hose von Madeleine, einem Haargummi und Ohrringen von s.he stylezone, bei dm, und Ballerinas von Pretty Ballerinas, bei Humanic, verliert die Bluse ihre Strenge.

Look-Tipp:
Strapazierte Spitzen bekommen mit dem Repair Haaröl I am Precious von Udo Walz dank Moringa- und Avocadoöl eine Extraportion Pflege verabreicht. Erhältlich in dm Megastore Filialen und auf meindm.at.

Ein Blusenkleid setzt auf Vielfalt

Den Sixties-Look bekommt man entspannt hin mit einem nudefarbenen Blusenkleid von Selected Femme, blickdichten Strümpfen in Braun von Falke, einem gemusterten Seidentuch von Longchamp, Ohrringen von s.he stylezone, bei dm, und Velourpumps von Marcel Ostertag x Tamaris. Soll das Styling weniger retro ausfallen, lässt man einfach das Kopftuch weg.

Look-Tipp:
Matte Nägel in Lila gelingen mit dem Soft Matte Nagellack (Nr. 20) von trend It UP. Für eine ideale Deckkraft empfehlen wir einen zweiten Anstrich.

Extraweite für Extra-Coolness

Die gestreifte Bluse vom österreichischen Label Zou Concept, bei Unikatessen, besticht mit tragbarer Weite, extravaganten Ärmeln und einer Knopfleiste auf der Rückseite. Damit die Kombination nicht zu avantgardistisch ausfällt, wird der Look durch eine nudefarbene Zigarettenhose von Cambio, bei Peek & Cloppenburg, goldene Ohrringe von Xenox und Wildleder-Mary-Janes von Peter Kaiser, bei Humanic, ergänzt.

Look-Tipp:
Ein Klassiker – der Labello – ist auch im April unverzichtbar. Mit der Note Vanilla Cakepop und der runden Form bietet er jetzt eine geschmackvolle Abwechslung.

Retrolooks finden zurück in die Gegenwart

Denim und Stickereien sind schon seit vier Jahrzehnten im Doppelpack unterwegs. Heuer tragen Frauen die weit geschnittene Jeans von Never Denim, bei Bik Bok, zur bestickten Baumwollbluse von s.Oliver. Rote Perlenohrringe von Pieces unterstreichen zusätzlich die Hippie-Note. Down-dressing-Tipp: Weite Flare Jeans zu weißen Oversizeblusen und Sonnenbrille kommen selten aus der Mode!

Look-Tipp:
Der Infaillible Blush Paint Rouge Stick in der Farbe Pinkability von L’Oréal Paris passt in jede Handtasche und zaubert so auch unterwegs Frische ins Gesicht.

1:0 für den französischen Chic

Auf den Punkt gebracht wird dieses Styling mit einer getupften Bluse von Eterna, einem Barett von Loevenich, beides bei Peek & Cloppenburg, einem Plisseerock aus Satin von Vero Moda und einer Glitter-Haarspange von s.he stylezone, bei dm.
Tipp: Mit Barett wirkt das Styling französisch, ohne etwas zurückhaltender.

Look-Tipp:
Vier Farben, vier Looks. Aus der Lidschattenpalette Quattro von s.he stylezone wurde dieses Mal ein zartes Lila für den Frühling gewählt.

Making-Of-Video

Nach Oben
OKMehr Information