Menü öffnen

Gut gewickelt

Unterstützung für Babys sozial benachteiligter Familien.

Home » Leben » Gut gewickelt - 06.2017

Sozial benachteiligte Familien sollen sich keine Sorgen machen müssen, wenn es um das Wohl ihres Babys geht. Dafür ist die dm babybeihilfe da.

Ein Baby bereichert junge Eltern mit Freude und Glückseligkeit. Doch eine Familie zu gründen ist auch mit Anschaffungen und Kosten verbunden. Umso schlimmer ist es, in einer solchen Situation in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten. Rund 380.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind in Österreich von Armut betroffen.

70.000 junge Menschen leben in einem Haushalt, der auf die bedarfsorientierte Mindestsicherung angewiesen ist. Damit in einem reichen Land wie Österreich trotzdem keine Familie auf das Nötigste für den Nachwuchs verzichten muss, gibt es die dm babybeihilfe.

Wenn Windeln zu teuer werden

Jedes Jahr verteilt dm gemeinsam mit Caritas und aktion leben eine Million Babywindeln an sozial benachteiligte Familien. Denn: „Familienzuwachs belastet das Budget zusätzlich“, sagt Stefan Gormász, der bei der Caritas für das Projekt verantwortlich ist. „Das gilt vor allem während der ersten Jahre, in denen das Baby gewickelt werden muss. Windeln sind teuer, das spüren vor allem einkommensschwache Familien sehr. Da Windeln als Basisartikel für jedes Kleinkind notwendig sind, ist diese Form der Hilfe als Existenzsicherung für Familien in finanziellen Schwierigkeiten enorm bedeutend.“

Die Aktion wurde 2009 ins Leben gerufen und läuft bis heute erfolgreich. Die Schwangeren-Beratungsstellen der Einrichtung aktion leben betreuen junge Mütter, die aufgrund ihrer Schwangerschaft in finanzielle Not geraten sind. „Durch die dm babybeihilfe können wir Müttern in einer Notlage ganz konkret und praktisch helfen“, sagt Martina Kronthaler, Generalsekretärin der Einrichtung aktion leben.

Die Windelgutscheine können in allen dm Filialen Österreichs eingelöst werden. Diese einfache und unkomplizierte Abwicklung wird von allen Beteiligten sehr geschätzt. „Die Nachfrage nach den Windelgutscheinen ist bei unseren Klientinnen sehr groß und wir spüren jedes Mal eine große Dankbarkeit“, berichtet Kronthaler.

Mitmachen und helfen: Bereits mit 50 active beauty Punkten können dm Kunden einer bedürftigen Familie einen Tagesbedarf an Windeln spenden. Gegen 300 Punkte wird ein Wochenbedarf an Windeln zur Verfügung gestellt.

dm babybeihilfe leistet dringend benötigte Hilfe

Der dm babybeihilfe ist aber mehr als eine dringend benötigte Produktspende für Familien in Notsituationen. Sie hilft gleichzeitig, Mütter zu entlasten – eine wichtige Präventivmaßnahme gegen Frauenarmut.

Ein weiterer Nebeneffekt: Viele Familien kommen über die Ausgabe der dm Windelgutscheine einfacher in Kontakt mit den Sozial­beratungsstellen. In den vergangenen Jahren haben auch Flüchtlingsfamilien von der dm babybeihilfe profitiert. Gormász: „Mit dem gesetzlichen Leistungsumfang, der AsylbewerberInnen zusteht, ist die Anschaffung vergleichsweise teurer Notwendigkeiten kaum möglich. Hier konnten die dm Windelgutscheine Familien oftmals vor dem Abrutschen in eine ausweglose finanzielle Situation bewahren.“

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK