Menü öffnen

Rezepte für den Klimaschutz

Kulinarische Rezepte zum Nachdenken

Home » Genuss » Ernährung » Rezepte fürden Klimaschutz - 09.2015

Teil 1: Essbare Zukunft – wie wird unser Essen umweltfreundlicher?

Wie können wir unser Essen umweltfreundlicher gestalten? Dass man ökologische Fußabdrücke hinterlässt, weiß man. An die Zahnabdrücke denkt man nicht. Dabei wäre ein bisschen Nachdenken das beste Rezept zum Klimaschutz.

Es ist eine klassische Milchmädchenrechnung: Führt man dem Körper die richtigen Lebensmittel zu, sind die Auswirkungen entsprechend positiv. Dass die Ernährungsgewohnheiten auch massive Folgen für das Klima haben, lässt man da gern unter den Küchentisch fallen. Dabei beeinflusst gerade der Konsum die Umwelt stark. „Knapp ein Fünftel der konsum- bedingten Treibhausemission hängt mit der Ernährung zusammen“, berichtet Susanne Pretterebner in ihrem Buch „Rezepte für die Zukunft“.

Ein Kilo Rindfleisch verursacht so viele Treibhausgase wie eine 50 Kilometer lange Autofahrt, ist da zu lesen. Also rät die Autorin zu Geflügel und vegetarischen Tagen. Dass tierische Produkte generell das Klima belasten, zeigt sie am Beispiel Milch auf. Hartkäse statt Schinken ist kein nachhaltiger Ausweg. Bei Milchprodukten gilt: je höher der Fettgehalt, desto höher die Treibhausgasemission. Das größte Dilemma ist aber Fisch, der zumindest wöchentlich auf den Teller sollte. Fakt ist, dass knapp
 30 Prozent der Meere überfischt sind und tonnenweise Beifang produziert wird.

Die Lösung: Man kauft ausschließlich Fische aus nachhaltigen Bio-Aquakulturen mit Biosiegel, zum Beispiel beim steirischen Gut-Hornegg oder dem Gut Dornau in Leobersdorf bei Wien.

BUCH TIPP Rezepte für die Zukunft

Das Wissen über gesunde und nachhaltige Ernährung ist oft nur Halbwissen. Susanne Pretterebner stellt in „Rezepte für die Zukunft“ nicht nur tolle, umweltfreundliche Gerichte vor, sondern auch globale Zusammenhänge leicht verständlich dar. Mit eingängigen Infografiken verschafft sie Überblick über kulinarische Klimaschutzmaßnahmen und diesbezügliche Sünden. Und beweist, dass ein verantwortungsvoller Ernährungsstil und Genuss ganz prima zusammenpassen.

Tipps und Rezepte für den Klimaschutz

Teil 1: Essbare Zukunft – wie wird unser Essen umweltfreundlicher?
Teil 2: Rezept Amurfilet mit Schmorgemüse und Karotten-Püree
Teil 3: Herbstsalat mit Hokkaido und gerösteten Haselnüssen
Teil 4: Grießflammeri mit pochierten Pfirsichen
Teil 5: Knollenselleriesuppe
Teil 6: Gnocchi mit buntem Paprika
Teil 7: Das können wir alle machen: 6 einfache Tipps zum Klimaschutz
Teil 8: Einfache Upcylings-Tipps mit Videos

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK