Menü öffnen

Flüchtlingshilfe: Viele Österreicher helfen bereits

Die Freiwilligenarbeit mit Flüchtlingen.

Home » Leben » Ratgeber » Flüchtlingshilfe:Viele Österreicher helfen bereits - 09.2015

Teil 2: Viele Österreicher helfen bereits

Geschichten von Menschen, die helfen. Es gibt Orte, an denen Flüchtlinge und freiwillige Helfer zusammenkommen. active beauty hat sich umgesehen.

Freiwillige Arbeit mit Flüchtlingen

Neben Kleidung und Hygieneartikeln fehlt vielen Flüchtlingen aber auch die menschliche Zuwendung.
Das Integrationshaus in Salzburg ist einer jener Orte,
an dem Freiwillige und Flüchtlinge zusammenkommen. Es sind vor allem Studenten sowie pensionierte Lehrer oder Erzieher, die freiwillig Deutschunterricht geben oder Kindergruppen leiten. Eine davon ist die 24-jährige Sophia Geretsegger. Die BWL-Absolventin kommt regelmäßig hierher, um gemeinsam mit den Kindern zu malen. „Manchmal ist es ein bisschen chaotisch, aber wir haben Spaß und die Kinder sind alle sehr lieb“, erzählt sie. Sophia wollte die Sommerferien sinnvoll nutzen und fragte beim Freiwilligenzentrum der Caritas nach Möglichkeiten, sich zu engagieren.

Helferin Sophia

„Man hört in den Medien so viel über Flüchtlinge. Mir geht es sehr gut, warum sollte ich dann nicht etwas zurückgeben?“

dm Flüchtlingshilfe

Flüchtlingen fehlt es oft am Nötigsten, etwa an Hygieneprodukten wie Zahnbürste oder Duschgel. Deshalb hat dm gemeinsam mit der Diakonie und der Caritas das Spendenprojekt dm Flüchtlingshilfe ins Leben gerufen: Kunden können in jeder österreichischen dm Filiale ein symbolisches Hilfspaket im Wert von 5, 10 oder 20 Euro spenden, indem sie den gewünschten Betrag beim Bezahlen an der Kassa nennen. Der gesamte Spendenerlös wird von dm in dringend benötigte Hygieneprodukte wie Zahnpflegeprodukte, Duschgels oder Damenhygieneartikel umgewandelt und direkt an die Flüchtlingsunterkünfte von Diakonie und Caritas geliefert. Weil dm die Waren zum Einkaufspreis abgibt, kommen 100 Prozent der Spenden bei den Betroffenen an.
Die Kosten für Logistik und Transport übernimmt dm.

Unbürokratische Hilfe

Der Österreichische Integrationsfonds hat vor einigen Monaten das Freiwilligenportal www.wirsinddabei.at ins Leben gerufen. Die Online-Plattform bringt Flüchtlinge und Menschen, die sich für sie engagieren möchten, zusammen, um unbürokratisch dort Hilfe zu leisten, wo sie benötigt wird. dm drogerie markt hat das Projekt von Beginn an unterstützt. „Im direkten Kontakt können Vorurteile abgebaut und Verständnis über Kulturgrenzen hinweg geschaffen werden“, sagt dm Unternehmenssprecher Stefan Ornig.
Viele Freiwillige haben sich bisher engagiert und bieten gemeinsame Aktionen an, allen voran Deutschkurse und Sport. Es geht nicht nur darum, zu helfen. Sondern vor allem auch darum, zu zeigen: Ihr seid hier willkommen.

Integration auf vielen Ebenen

Unabhängig vom Online-Freiwilligenportal haben sich in den vergangenen Monaten viele Organisationen, Privatpersonen und Vereine Gedanken über die Integration von Asylwerbern und anerkannten Flüchtlingen gemacht: vom Wiener Hotel Magdas der Caritas, das Flüchtlingen einen Arbeitsplatz bietet, bis zur 7.000-Einwohner-Gemeinde Kuchl bei Salzburg. Der örtliche Fußballverein lud im Sommer die im Ort vorübergehend untergebrachten Asylwerber per Plakat ein, beim Heimspiel zuzuschauen. Die meisten sind gekommen und haben die Kuchler angefeuert.

Das dritte Leben der Mohamads

„Das Allerwichtigste ist, dass wir noch besser Deutsch lernen“,
sagt Vater Mazhar. Er will so bald wie möglich wieder arbeiten. Sohn Rulan spricht bereits fließend Deutsch. Er spielt wieder gerne Fußball, jetzt eben in Österreich. Und er lernt fleißig Mathe, um die HTL positiv abzuschließen. Die Eltern haben sich mit einer österreichischen Familie angefreundet, die sie über den Kindergarten kennengelernt haben. Bald beginnt also das dritte Leben der Familie Mohamad: eine eigene Wohnung, hoffentlich ein Job, neue Freunde und vielleicht endlich wieder ein bisschen das Gefühl von Heimat.

Eindrücke aus der Diakonie Salzburg

Jede Flüchtlingsfamilie erlebt ihre eigene Geschichte. Helfen wir ihnen, diese zu verarbeiten.

active beauty Flüchtlingshilfe Schwerpunkt

Teil 1: Start ins neue Leben
Teil 2: Viele Österreicher helfen bereits
Teil 3: Wie können Sie helfen?

Diesen Artikel hat für Sie geschrieben Flüchtlingshilfe:
Nach Oben
OKMehr Information