Menü öffnen

Glücksrollen

Ein erfrischender Spaß beim Zubereiten.

Home » Genuss » Glücksrollen - 12.2016

glücksrollenZutaten für 2 Personen

  • 80 g Reisnudeln
  • 125 g Tofu
  • Pfeffer
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 Karotte
  • 1 Mini-Gurke
  • 1 Mango
  • ½ Bd Koriander
  • ½ Avocado
  • 1 Handvoll Rotkohl
  • Salz
  • ½ TL Kokosblütenzucker
  • 2 EL Essig
  • 2 EL Sesamöl
  • ½ Chilischote
  • 2 EL Fischsauce
  • 8 Stk Reispapier
  • 8 TL Mayonnaise (optional)
  • 2 Handvoll Mungobohnensprossen
  • 2 EL schwarzer Sesam.

Tipp: Wer es vegan mag, verzichtet auf die Fischsauce und die Mayonnaise. Die Rollen lassen sich auch gut ins Büro mitnehmen.

Zubereitung

1. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, Glasnudeln 5 min darin einweichen. Tofu in 3 mm dicke Stifte schneiden. Pfeffern und in der Hälfte der Sojasauce marinieren.
2. In der Zwischenzeit Karotte waschen, schälen und mit einem Sparschneider in feine Raspeln schälen. Gurke waschen und in feine Stifte schneiden. Mango schälen und in 3 mm dicke Stifte schneiden. Koriander waschen, trockenschütteln und Blätter abzupfen. Die Hälfte klein hacken, in eine kleine Schüssel geben. Restliche Blätter zur Seite geben. Avocado halbieren, vom Kern befreien, schälen, Fruchtfleisch in dünne Streifen schneiden. Rotkohl sehr fein schneiden. Karottenstreifen in eine Schüssel geben und mit Salz, Zucker und Essig marinieren. Restliche Zutaten salzen.
3. Öl in einer Pfanne erhitzen und Tofuwürfel darin rundum scharf anbraten. Nudeln abgießen. Für den Dip Chili waschen, längs halbieren, entkernen und klein hacken. Fisch- und restliche Sojasauce in die Schüssel mit dem Koriander geben. Chili hinzugeben und gut verrühren.
4. Ein Reispapierröllchen nach dem anderen zubereiten: Etwas lauwarmes Wasser in eine Pfanne gießen und Reispapierblatt für ca 10-15 sek einweichen (sollte nicht zu weich werden). Auf eine saubere Oberfläche legen (flacher Teller). Pro Rolle jeweils 20 g Glasnudeln der Länge nach in der Mitte verteilen (wie bei einem Wrap). Nach Geschmack Mayonnaise darauf geben und jeweils etwas Karottenstreifen, Gurkenstreifen, Rotkohl, Avocado, Tofu, Mango, Mungobohnensprossen sowie Korianderblätter längs auf die Glasnudeln geben.
5. Reispapier zuerst oben und unten über die Zutaten leicht nach innen klappen, so bilden sich die Seitenränder. Dann die linke Seite einschlagen und von links nach rechts aufrollen, sodass eine schöne Rolle entsteht. Enden der Reispapierröllchen knapp abschneiden. Röllchen mit dem offenen Ende nach oben in eine Schüssel geben und mit schwarzem Sesam garniert servieren.

Tipp: Es ist wichtig, immer in Längsrichtung zu füllen, damit die Zutaten nicht durch das Reispapier durchstechen.

Share
Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK