Menü öffnen

Schlaf dich schön

Die Nacht pflegt Haut und Haare.

Home » Schönheit » Schlaf dich schön - 10.2018

Nachts regeneriert sich der gesamte Körper. Das verbessert nicht nur Laune, Produktivität und Konzentration, sondern auch den Teint. Und es gibt mittlerweile auch Pflegeprodukte, die dabei helfen.

Schlaf ist wichtig für Wohlbefinden und Gesundheit, denn er beeinflusst Gefühle, Aussehen und Produktivität. Wer zu wenig geschlafen hat, ist schlecht aufgelegt, fühlt sich schlapp, ist unkonzentriert und hat keine Nerven für irgendwas. Auch Hautqualität, Immunsystem und sogar das Gewicht hängen vom Schlafverhalten ab. Ein Team der Case Western Reserve University in Cleveland stellte in einer Studie fest, dass Frauen, die maximal fünf Stunden Schlaf pro Nacht bekommen, in zehn Jahren durchschnittlich 0,7 Kilo mehr zunehmen als Frauen, die täglich sieben Stunden schlafen. Denn bei Schlafmangel reagieren die Fettzellen schlechter auf das Hormon Insulin – eine ausgiebige Nachtruhe begünstigt also auch den Stoffwechsel.

Die Haut ist eine Nachtarbeiterin

„Ich brauche meinen Schönheitsschlaf.“ Was oft nach einer Ausrede klingt, gibt es Ärzten und Forschern zufolge tatsächlich. Während man schläft, wird ein Wachstumshormon ausgeschüttet, das für die Regeneration der Zellen verantwortlich ist. Schläft man zu wenig, macht sich dies in Form von Augenringen, blassem Teint, Fältchen oder trockener Haut bemerkbar. Nachtcremes können diese Regenerationsprozesse unterstützen. Die Produkte enthalten Wirkstoffe, die den Abbau von Kollagen hemmen, die Zellen erneuern und das Bindegewebe stärken. Vor dem Eincremen ist wie immer eine gründliche Reinigung notwendig, damit die Stoffe gut einziehen können. Danach schläft man dann auch gleich mit einem viel besseren Gewissen ein.

So gelingt der Schönheitsschlaf

  • Rhythmus
    Unregelmäßige Schlafenszeiten, üppiges Essen oder Alkohol können den Schlaf stören. An Wochentagen sollte man versuchen, immer um dieselbe Zeit schlafen zu gehen, so kann sich das Gehirn darauf einstellen und eine Art Schlafmodus entwickeln.
  • Pflege
    Pflegeprodukte können den Schönheitsschlaf intensivieren, denn über Nacht haben die Produkte lange Zeit, um ihre volle Wirkung zu entfalten. Dazu eignen sich speziell für die Nacht entwickelte Cremes, aber auch Seren und Masken können dank der ungestörten Einwirkzeit kleine Wunder vollbringen. Sogar für die Zähne gibt es Produkte, die über Nacht den Zahnschmelz stärken und Verfärbungen bekämpfen.
  • Sport
    Ein leichtes Training am Nachmittag oder am frühen Abend hilft beim Einschlafen, anstrengendere Workouts sollten bis maximal vier Stunden vor dem Schlafengehen erledigt werden. Oder man verschiebt sie auf morgens, da kann man das Stresshormon Cortisol, das den Körper aktiviert, ohnehin gut gebrauchen.
  • Meditation
    Bei der Konzentration auf den Atem kommen Körper und Geist zur Ruhe, man atmet sich sozusagen runter. Das reduziert Stress und macht den Kopf frei. Nur 30 Minuten an einem ruhigen Ort vor dem Schlafengehen genügen völlig.
  • Ernährung
    Auch Lebensmittel können den Schlaf begünstigen. Hüttenkäse und Putenfleisch enthalten die Aminosäure Tryptophan (wirkt stimmungsaufhellend, beruhigend und gewichtsreduzierend, doch der Körper kann sie nicht selbst herstellen), die den Schlaf regelt. Auch grünes Blattgemüse wie Kohl, Spinat, Brunnenkresse und Wirsing hilft mit seinem hohen Magnesiumgehalt dabei, sich zu entspannen. Vor dem Zubettgehen sollte man auf würzige Speisen, Koffein und Alkohol verzichten.

Gesichtspflege

Konzentrate. Seren oder Ampullen enthalten reichhaltige Wirkstoffe in einer höheren Dosierung. Meist sind das hochwertige Öle, um die Haut zu nähren, oder Hyaluron für mehr Feuchtigkeit. Auch für Augenbrauen und Wimpern gibt es Seren. Über Nacht können diese Inhaltsstoffe gut wirken und sorgen für einen frischen Teint. Ampullen eignen sich auch wunderbar als Intensivkuren, die man über mehrere Tage anwendet.

Masken. Während man schläft, erledigen Gesichtsmasken die ganze Arbeit. Sie pflegen die Haut intensiv und spenden ihr Feuchtigkeit. Peel-off- oder intensiv reinigende Masken sind für die Nachtanwendung weniger geeignet, sie würden die Haut zu sehr austrocknen.

Cremes. Während Tagescremes vor Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung schützen, kurbeln Nachtcremes die Regenerationsprozesse der Haut an. Sie sind reichhaltiger, um die Haut zu beruhigen, und meist auch fetter, um sie mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Einige Produkte hemmen den Abbau von Kollagen, stärken das Bindegewebe und fördern die Zellerneuerung.

Produkttipp: Essence de Nuit Nacht-Essenz Ampullen von Decléor.

Haarpflege

Masken. Inhaltsstoffe wie Arganöl, Olivenöl oder Keratin kümmern sich um sprödes und trockenes Haar. Es wird mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt und aufgebaut. Haarmasken werden immer auf das frisch gewaschene und handtuchtrockene Haar aufgetragen. In der Früh die Haare gründlich ausspülen und mit einem Conditioner versiegeln.

Produkttipp: Regenerierende Home Salon Hair Pack Haarpflege von Kocostar.

Videotipp: Hier zeigen wir, wie man die Nacht nutzen kann, um hübsche Wellen in die Haare zu zaubern.

Pflege für Hände & Füße

Cremes & Masken. Bei kälteren Temperaturen werden vor allem die Hände stark beansprucht, manchmal wird die Haut sogar rissig. Deshalb sollte man gerade im Winter nicht auf das Eincremen vergessen. Einmal pro Woche verwöhnt man Hände und Füße mit einer Maske, die über Nacht ihre ganze Wirkung entfalten kann. Die Bettwäsche wird geschont, wenn man Söckchen oder dünne Baumwollhandschuhe trägt.

Produkttipps: Intensiv pflegende Fußmaske von SheFoot. Aufbauender Nagelschutz für die Nacht von Sixtus.

Zahnpflege

Serum. Da man während des Schlafens weder isst noch trinkt, eignet sich diese Zeit hervorragend für eine Extraportion Zahnpflege. Spezielle Seren und Pasten stärken den Zahnschmelz, beugen Plaque vor und bekämpfen Verfärbungen. Da wacht man gleich mit einem Lächeln auf.

Produkttipp: White by Night Zahnweiss Nacht-Serum von Perlweiss.

Nach Oben
OKMehr Information