Menü öffnen

Herbst im Haus

Draußen herrscht der Herbst. Drinnen seine Farben.

Home » Inspiration » Herbstim Haus - 09.2016

Zartes Rosa. Opulentes Gold. Warme, zurückhaltende Brauntöne. Ein Hauch Curry. Die Farbauswahl ist groß. Da kann man sich eigentlich gar nicht entscheiden.

Muss man auch nicht. Denn wir schöpfen in dieser Saison aus dem Vollen und kombinieren die weichen, angenehmen Ocker und Senfnuancen für den Herbst mit zarten Rosétönen. Während tiefes Braun die Natur symbolisiert und mit dem Retro-Wohntrend gut harmoniert, lassen die pudrigen Töne den Sommer sanft ausklingen. Gold haucht unseren vier Wänden noch etwas Luxus ein. Auch wenn es nur das Sideboard oder die Tischdeko veredelt. So wird uns wenigstens warm ums Herz, während es draußen stürmt.

Gold

genuss-wohnen-1-ab_2016-07
  • Schluckweise. Bei Tisch glänzt man mit Tassen von  Greengate.
  • Praktisch. Die Pinnwand „Mesh“ hält Erinnerungen fest. Von House Doctor.
  • Leuchtend. Die Tischlampe „Tripod“ von Bloomingville im Bauhaus-Stil verspricht blendende Zeiten.
  • Schmuck-Stück. Wenn Topfpflanzen ins Haus müssen, freuen sie sich besonders über schöne Pots. Hier ganz in Gold von Greengate.
  • Punktgenau. Wie Goldtaler tanzen die Punkte auf der mundgeblasenen Glasvase von Räder.
  • Geschmackvoll. Was auf dem Goldtablett serviert wird, schmeckt. Von Bloomingville.

Cognac

genuss-wohnen-4-ab_2016-07
  • Inhaltsschwer. Schöne Hülle, gute Fülle: Kaffee- und Teedosen von Bloomingville.
  • Gläsern. Der Behälter aus der „Ono“-Kollektion von Thomas ist multifunktionell.
  • Gemütlich. Im Lounge-Sessel von Car Möbel kann man tiefenentspannen.
  • Versessen. Ein Schmuckstück ist der Hocker mit Leder-Sitzfläche. Von Eekhoorn.
  • Form-Vollendet. Inspiriert von Blumen, die sich im Wand sanft bewegen, ist die „Swinging Vase“ von Silke Decker für Rosenthal.
  • Retro. Das Kissen von Bloomingville zeigt sich mit Oldschool-Steppnähten.

Braun

genuss-wohnen-3-ab_2016-07
  • Lauschig. Die Laterne „Panel“ aus Metall spendet Wärme an kühlen Abenden. Von House Doctor.
  • Erhellend. Tischlampe „Silveira“ von Urbanara strahlt durch klare Formen und den Materialmix.
  • Schön. Die Porzellanserie „Mesh“ von Rosenthal schmückt ein zartes Gitterrelief.
  • Anschmiegsam. Gut kuscheln lässt es sich mit der Wolldecke Miramar von Urbanara.
  • Die Guten ins Töpfchen. Oder besser noch in die Schüssel. Sie ist aus robustem Kunstharz und von Design House Stockholm.

Rosa

genuss-wohnen-2-ab_2016-07
  • Geküsst. Der Keramiktopf „Lips“ von Miss Etoile sorgt für einen femininen Touch.
  • Minimalistisch. Beistelltischchen „Grid“ ist schlicht im Design und durch seinen hübschen Mauve-Ton doch ein Hingucker. Von Bloomingville.
  • Elegant. An sich schon sehr dekorativ, stellt die Glasvase von Hübsch Interior auch Blumen zur Schau.
  • Stilvoll. Gut strukturiert zeigt sich der schmucke Behälter mit Goldrand von House Doctor.
  • Entspannend. In zartem Rosé lädt das Daybed von Car Möbel zum Träumen ein.
  • Geteilt. Mit originellem Dip Dye Muster zeigt sich das Teller von vtwonen.
  • Klassiker. Für beinahe jeden Wohnstil geeignet ist der schlichte Sessel von Mia Fleur.
  • Gut kombiniert. Wie gut Gold und Zartrosa harmonieren, kann man bei der Etagere von  auf einen Blick erkennen.
Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK