Menü öffnen

Im Gespräch mit Dieter Braun

Illustrator Dieter Braun im Interview.

Home » Inspiration » Kultur » Im Gespräch mitDieter Braun - 12.2015

Teil 2: Illustrator Dieter Braun im Gespräch

Das Buch „Die Welt der wilden Tiere im Süden“ wurde gerade zu den schönsten deutschen Büchern gekürt. Ein Gespräch mit Dieter Braun. 

Wie ist die Idee zu den Büchern „Die Welt der wilden Tiere“ entstanden?

Ich war immer schon ein großer Tierfreund, habe mir gerne Tierdokumentationen angeschaut, bin oft in den Zoo gegangen, bin viel gereist und habe dabei immer die Tierwelt in meine Reisen miteinbezogen. Und als Achtjähriger habe ich schon meine erste Tierreihe gezeichnet – so hat sich der Kreis jetzt geschlossen.

Bildschirmfoto 2015-11-26 um 16.24.04

Wo waren Sie überall?

Begonnen hat dies vor über zehn Jahren in Tansania. Meine Frau und ich haben an einer Safari teilgenommen. Da hat es sich ergeben, dass ich für eine Lodge einige Tiere illustriert habe. So entstanden die ersten Motive. Irgendwann war dann die Idee da, ein Buch daraus zu machen. 2012 war ich vier Monate in Australien. Das war ein guter Grund hinauszugehen, die Tiere in der Wildnis, in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben.

Sind Sie wirklich in alle Winkel der Welt gereist um den Tieren auf die Spur zu kommen?

Nein, ich bin nicht mit dem Skizzenbuch in der Savanne gelegen und habe auf eine gute Gelegenheit gelauert, Tiere zu zeichnen. Das wäre ja eine Lebensaufgabe. Ich habe immer wieder versucht, Tiere in der freien Wildbahn zu erleben und ein Gefühl für sie zu bekommen. Dann suche ich mir Vorlagen und Portraits und mische diese mit meinem eigenen Ausdruck. Ich fühle mich wie der Karl May der Tierillustrationen.

Was ist das Faszinierende daran, Tiere zu zeichnen?

Manchmal geht es darum, die Persönlichkeit, den Ausdruck eines Tieres einzufangen, ein Portrait zu machen. Manchmal – gerade bei dynamischen Tieren – geht es darum, es in der Bewegung darzustellen. Immer wieder ist es aber die Komplexität, die die Natur bietet, in sehr reduzierten Formen und Strichen wiederzugeben.

Bildschirmfoto 2015-11-26 um 16.24.23

Mit welchen Techniken gehen Sie da ans Werk?

Meine Illustrationen sind oft reduziert und grafisch, mit einem Hang zu Retro und gedeckten Farben. Dabei kombiniere ich gerne Vektor-Illustration mit Handgezeichnetem und diversen Strukturen.

Was macht Ihren Stil aus?

Mein Ziel ist es die Illustrationen wie alte Drucktechniken aussehen zu lassen, ich verwende Papierstrukturen, Fotos, die ich gemacht und bearbeitet habe, Sachen, die ich in der Natur gefunden habe.

Bildschirmfoto 2015-11-26 um 16.24.13

Welches Tier fasziniert Sie am meisten?

Die Raubkatzen haben mich immer schon am meisten begeistert. Und da Puma und Gepard. Mir gefällt ihre Zeichnung, ihr Gesicht, das ein bisschen filigraner als beispielsweise beim Löwen ist. Und Riesenschildkröten, die faszinieren mich auch – also das komplette Gegenteil zu den Raubkatzen.

BUCH TIPP „Die Welt der wilden Tiere im Norden“ von Dieter Braun

Dieter Braun folgte Eisbären und Rotfüchsen, war mit Wildsäuen im Unterholz, schaute dem Luchs ins Auge und Kodiakbären über die Schulter. Fabelhafte Illustrationen! Knesebeck Verlag

Lesen Sie mehr zum Thema:

Teil 1: Die Tipps für den Winter
Teil 2: Illustrator Dieter Braun im Gespräch

Nach Oben
OKMehr Information