Menü öffnen

Kind sein dürfen

Der Verein JoJo vorgestellt.

Home » Family » Kind sein dürfen - 11.2016

Die Initiative {miteinander} unterstützt den Verein JoJo „Kindheit im Schatten“. Alle, die wollen, können mithelfen und Pate werden.

Mama und Papa, das sind die großen Stützen im Leben eines Kindes. Sie sind da, wenn man sie braucht. Sie hören zu, sie trösten, sie trauen zu. Wenn ein Elternteil auf einmal nicht mehr wie gewohnt funktioniert, gerät in der kindlichen Welt vieles durcheinander. Kinder, die mit psychisch erkrankten Eltern aufwachsen, empfinden das Leben als Auf und Ab. Schätzungen zufolge sind in Österreich rund 50.000 Kinder betroffen. Dafür, dass davon so viele wie möglich trotz der belastenden Familiensituation gesund aufwachsen und sich gut entwickeln können, sorgt seit mehr als zehn Jahren der Salzburger Verein JoJo „Kindheit im Schatten“. Dort arbeitet man mit Kindern und Familien schon früh an einer gemeinsamen Sprache über die Krankheit und an der Entlastung von Schuld- und Schamgefühlen. „Die Kinder finden bei ihrer JoJo-Betreuerin eine Insel, auf der es nur um sie geht: um ihre Gefühle, ihre Bedürfnisse, ihre Gedanken“, so JoJo-Projektleiterin Heidemarie Eher. Dabei muss nicht immer die Erkrankung von Mama oder Papa thematisiert werden. Manchmal wird einfach gemeinsam gemalt, gespielt und gebastelt. Wieder Kind sein dürfen. Eine Last abgeben. Gestärkt nach Hause gehen.

Ein Stück Normalität

Um den Kindern noch mehr Sicherheit und ein stabiles soziales Netzwerk zu geben, hat der Verein vor zehn Jahren Patenschaften ins Leben gerufen. Das Motto: Gemeinsam wachsen. Die Kinder bekommen Patinnen und Paten zur Seite gestellt. Diese widmen ihnen Zeit und Aufmerksamkeit. Und werden so zu einer wichtigen Bezugsperson, einer Stütze im Alltag, einem Anker. Einfache, eigentlich selbstverständliche Dinge – wie gemeinsam die Hausaufgaben zu machen, sie zum Fußballtraining zu bringen oder miteinander Ausflüge zu unternehmen – geben den Kindern ein Stück Normalität und Geborgenheit zurück.

JoJo braucht Unterstützung

dm unterstützt den Verein JoJo im Rahmen der Initiative {miteinander}. Etwa, indem auch dm Mitarbeiterinnen Patenschaften übernehmen. Indem man dm Kunden mit Handzetteln und Broschüren über das Projekt informiert. Durch den Verkauf der {miteinander}-Baumwolltaschen in ausgewählten Salzburger dm Filialen, bei dem je ein Euro direkt ans Projekt geht. Und durch das Aufstellen von Sammelboxen, in die Kunden kleine und große Geldbeträge werfen können. Auch gemeinsame Aktivitäten wie Flohmärkte, Kuchenbuffets und Schminkaktionen sind Teil der Aktion. Heidemarie Eher: „Es ist eine sehr feine Zusammenarbeit und wir freuen uns auf die nächsten Monate.“

Paten und Patinnen gesucht

JoJo freut sich über freiwillige Helfer, die sich als Paten engagieren möchten. Darüber, wie man Pate werden oder den Verein anderweitig unterstützen kann, informieren die Mitarbeiterinnen in sieben dm Filialen im Raum Salzburg. Details auf: dm-miteinander.at, www.gemeinsam-wachsen.at

BUCH TIPP Miteinander für eine bessere Welt.

Weiter Infos findet zu Projekten der dm Initiative {miteinander}.

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK