Menü öffnen

Licht-Blicke: Hoffnung mit Therapiepferden

Neue Hoffnung am Lichtblickhof in NÖ

Home » Family » Kinder » Licht-Blicke:Hoffnung mit Therapiepferden - 09.2015

Neue Hoffnung auf dem Rücken eines Pferdes

Auf dem Rücken der Pferde, da liegt für die Kinder und Jugendlichen am Lichtblickhof das Glück dieser Erde.
 Da hilft man ihnen, da finden sie Hoffnung, da haben sie wieder Freude am Leben.

Seine ersten bewussten Bewegungen machte Florian, um sein Therapiepferd Felicita zu streicheln. Ich habe geweint. Er saß regungslos im Rollstuhl, und plötzlich hob er die Hand, um der großen braunen Stute über die Nase zu streichen“, erzählt Florians Vater. Seit einem Autounfall ist sein Sohn halbseitig gelähmt. Sechs Monate lag er aufgrund eines schweren Schädel-Hirn- Traumas im Wachkoma.

Heute kann der kleine Mann wieder einzelne Wörter formen und gezielt nach etwas greifen. Seine liebste Beschäftigung, und wohl auch der Grund für seine positive Entwicklung, ist das Reiten. Auf dem Rücken von Felicita richtet sich sein Körper auf.
 Es ist unerklärlich. Selbst die Ärzte wissen nicht, woher er die Kraft dafür nimmt.

Florians Papa

„Wir haben dadurch so viel Hoffnung, dass Florian vieles doch wieder erlernen kann“.

Florian ist eines von vielen Kindern, die am Lichtblickhof in Niederösterreich neue Hoffnung finden. Der gemeinnützige Verein e.motion bietet auf einem renovierten und adaptierten Bauernhof eine besondere Therapieform mit Pferden an.

Lichtblickhof, Pferdetherapie

Rückhalt Die Pferde geben Kindern neue Hoffnung.

Equotherapie = Therapiearbeit mit Pferden

Die sogenannte Equotherapie hilft schwerkranken, behinderten und traumatisierten Kindern und Jugendlichen zurück ins Leben. Hier können sie wieder Spaß haben und neuen Mut schöpfen. Die Bedingungen dafür schafft ein liebevolles Team aus bestens geschulten Therapeutinnen und Pädagoginnen. Die wahren Stars sind aber natürlich die Pferde. Sie werden dazu ausgebildet, nonverbale Körperimpulse zu erkennen, darauf zu reagieren und den Therapeuten rückzumelden. Das ist die besondere Begabung dieser Tiere. Und die macht sie zu einem Sprachrohr der Emotionen. Außerdem motivieren die Pferde die Kinder und Jugendlichen dazu, über den eigenen Schatten zu springen und sich auch schwierigen Aufgaben zu stellen. Die Equotherapie hilft dabei, Ängste ab- und das Selbstbewusstsein aufzubauen. Sie verbessert die Konzentrations- und Lernfähigkeit, das räumliche Orientierungsvermögen, die allgemeine Beweglichkeit und den Gleichgewichtssinn. Der Kontakt mit den Therapiepferden ist anregend und entspannend zugleich.

Roswitha Zink, Geschäftsführerin  und Therapeutin

„Ich liebe diese Arbeit, gebe jeden Tag hundert Prozent und weiß, dass es das Sinnvollste ist, was ich tun kann auf dieser Welt“

Das barrierefreie Kinderhaus

Im Juli hat Landeshauptmann Erwin Pröll das neue, barrierefreie Kinderhaus am Lichtblickhof eröffnet. Mit Küche, einem Aufenthalts- und einem Bastelraum, einem Rollstuhllift und einem Krankenbettzimmer mit allen medizinischen Besonderheiten, die notwendig sind, damit auch unheilbar kranke Kinder wieder Kraft tanken und lächeln können. Am Lichtblickhof wird jeder aufgefangen. Dass dort jetzt das neue Kinderhaus steht und dass es damit keine Hindernisse mehr gibt, das ist zahlreichen Helfern und Unterstützern zu verdanken.

Lichtblickhof, Pferdetherapie

Lebens-Lust Hier lächelt man auch in harten Zeiten.

Prominenter Unterstützer

Einer der Unterstützer ist der ehemalige Direktor des Tiergartens Schönbrunn Helmut Pechlaner.

Helmut Pechlaner

„Was dort tagtäglich für kranke Kinder geleistet wird, ist ebenso einmalig, wie es die erzielten Erfolge sind.“

Am Lichtblickhof tut man alles, um den Kindern und Jugendlichen zu helfen. „Ich liebe diese Arbeit, gebe jeden Tag hundert Prozent und weiß, dass es das Sinnvollste ist, was ich tun kann auf dieser Welt“, meint Roswitha Zink, die nicht nur eine der Geschäftsführerinnen des Vereins e.motion, sondern auch selbst Therapeutin ist. „Bitte helfen Sie uns, damit wir Kindern, die einen besonders schweren Schicksalsschlag erlitten haben, mit aller Pferdestärke zurück ins Leben helfen können.“

Bei Fragen zum Verein e.motion  steht Ihnen das Team gerne zur Verfügung

Nehmen Sie Kontakt zum Verein e.motion auf Kontakt

e.motion – Verein für Equotherapie
Soz. Med. Zentrum Otto-Wagner-Spital
Baumgartner Höhe 1, 1140 Wien
E-Mail: info@pferd-emotion.at 
Website: www.pferd-emotion.at/
Telefon: 0680 4414849

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK