Menü öffnen

Lunchbox-Rezepte

5 gesunde Ideen für das Mittagessen zum Mitnehmen.

Home » Genuss » Lunchbox-Rezepte - 09.2018

Bequem sind sie auf jeden Fall, allerdings schlagen Fertigsnacks nicht nur auf dem Konto zu Buche, sondern unter Umständen auch auf den Hüften. Die Snacks bringen in der Regel jede Menge Fett, Zucker und Salz mit. Deutlich gesünder ist der selbst gemachte Lunch. Gut geplant lässt er sich sogar schon am Abend zuvor vorbereiten. Wir zeigen 5 Lunchbox-Rezepte für das Mittagessen zum Mitnehmen.

Tortilla-Wraps mit gegrilltem Hähnchen-Filet und Spinat

Wer sich zum Abendessen Wraps zubereitet, macht am besten gleich etwas mehr für die Lunchbox am nächsten Tag.

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten für 2 Wraps:

  • 1 Hähnchenbrustfilet
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben
  • 1/2 EL dmBio Sojasauce Shoyu
  • 50 g Babyspinat
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 1/2 Kugel Mozzarella
  • 2 große Weizentortillas
  • 1/2 EL Pflanzenöl
  • 1/2 Bund Koriander

Für das Dressing:

Zubereitung:

  1. Hähnchenbrustfilet waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und klein würfeln. Mit Paprikapulver, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer würzen.
  2. Sonnenblumenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrust etwa 3 Minuten von allen Seiten scharf anbraten. Mit Sojasauce ablöschen und 2 Minuten einköcheln lassen. Hähnchenbrust in einer Schale beiseitestellen.
  3. Babyspinat waschen und trocken schleudern. Getrocknete Tomaten klein schneiden und Mozzarella in Würfel schneiden. Koriander fein hacken.
  4. Für das Dressing alle Zutaten in einer kleinen Schüssel verrühren.
  5. Tortillas in einer Pfanne erwärmen und mit Dressing bestreichen. Dann mittig mit Spinat, getrockneten Tomaten, Mozzarella, Hähnchen und Koriander belegen. Mit restlichem Dressing beträufeln.
  6. Zwei gegenüberliegende Seiten der Tortillas zusammenklappen. Dann die dritte Seite ebenfalls einmal umklappen und zur geöffneten Seite hin eng aufrollen. Zum Schluss Wraps mit einem Messer halbieren.

Spinatsalat mit gebratenen Kürbisspalten 

Ein weiteres gesundes Lunchbox-Rezept bietet der knackige Spinatsalat mit unserem absoluten Herbstliebling: dem Kürbis.

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zutaten für 1 Portion:

Zubereitung:

  1. Den Babyspinat waschen und mit einem Dressing aus 1 EL Olivenöl, Senf und weißem Balsamico anmachen.
  2. Den Hokkaido in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und in 1/2 EL Olivenöl kurz von beiden Seiten anbraten. Mit grobem Meersalz, gehackten Walnüssen, gehackter Petersilie und grob zerbröckeltem Feta bestreuen und bei ca. 180 °C (Ober-/Unterhitze) für 20 Minuten garen.
  3. Nach Ende der Garzeit den Kürbis mit flüssigem Honig beträufeln und noch einmal kurz unter den Grill schieben.
  4. Salat in eine Lunchbox geben, Hokkaido auf dem Salat anrichten und über Nacht in den Kühlschrank geben. Mit frischem Ciabatta genießen.

Mozzarella-Avocado-Sandwich mit Pesto

Das klassische Pausenbrot gibt es auch in aufregenden Varianten, z. B. mit Avocado, Mozzarella und einem Basilikum-Schnittlauch Pesto.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten für 2 Sandwiches:

  • 2 Vollkornweckerl
  • 1/2 rote Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
  • 1/2 Avocado, in Scheiben geschnitten
  • 100 g Mozzarella, in Scheiben geschnitten
  • 1/4 Gurke, in Scheiben geschnitten
  • Grüner Salat
  • Grüne Sprossen (z. B. Kresse)

Zutaten für das Pesto:

Zubereitung:

  1. Basilikum, Schnittlauch, Olivenöl und Zitronensaft mit dem Pürierstab oder im Mixer zu einem Pesto mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Die Vollkornweckerl aufschneiden. Das Pesto auf 2 Scheiben verteilen, die Avocado, etwas Salat und die Gurkenscheiben darauf legen. Die anderen 2 Brotscheiben mit etwas belegen, dann Mozzarella, Zwiebelscheiben und ein paar Sprossen darauf geben. Die Hälften zum Sandwich zusammenklappen, leicht zusammendrücken und in Butterbrotpapier wickeln.

Müsliriegel mit Erdnüssen, Cranberries & Honig

Wer im Nachmittagstief für einen Energieschub häufig zu Schokoriegeln und Keksen greift, findet in Müsliriegeln süße und dennoch ballaststoffreiche Snack-Alternativen für zwischendurch.

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zutaten für 16 Müsliriegel:

Zubereitung:

  1. Backofen auf 175 °C vorheizen und eine quadratische, etwa 20 cm große Backform mit Backpapier auslegen.
  2. Haferflocken, Cranberrys, Erdnüsse, gemahlene Leinsamen und Weizenkeime in einer Schüssel vermischen.
  3. Die übrigen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen, zur Haferflockenmischung beifügen und alles gut verrühren. Die Masse in die vorbereitete Backform füllen.
  4. Im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen.

Nach der Backzeit mit dem Backpapier aus der Form heben und 5 Minuten abkühlen lassen. Dann in Riegel schneiden.

Overnight-Oats mit Himbeeren, Banane & Kokosflocken

Frühstück to go: Overnight-Oats werden schon am Abend zuvor in einem Einmachglas zubereitet – eine optimale Vorbereitung für den schnellen, süßen und köstlichen Start in den Tag!

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Zutaten für 1 Person:

Zubereitung:

  1. Haferflocken in ein Einmachglas geben und mit Kokosmilch aufgießen.
  2. Agavendicksaft hinzugeben und gut umrühren.
  3. Banane schälen und in Scheiben schneiden, Himbeeren waschen. Bananenscheiben und Himbeeren auf die Haferflocken schichten und mit Kokosraspeln toppen.
  4. Einmachglas verschließen und über Nacht im Kühlschrank gut durchziehen lassen.
Nach Oben
OKMehr Information