Menü öffnen

Make-up, das hält

Auf die Grundlage kommt es an.

Home » Schönheit » Make-up, das hält - 07.2017
Inhaltsverzeichnis
Grundlage
Lidschatten
Nägel

Mit den richtigen Primern und Base-Produkten hält das sommerliche Make-up selbst härtesten Anforderungen stand. Hier wird erklärt, wie man sie richtig anwendet.

Grundlage für den Teint

Im Sommer kann es schneller gehen, als einem lieb ist: Kaum war man noch perfekt geschminkt, schon beginnt alles zu zerlaufen. Dinge, die man vorher aufwendig kaschiert hat, treten glatt wieder ans Tageslicht. Eine gute Basis weiß das zu verhindern. In der Make-up-Sprache heißen diese Produkte „Primer“, vom englischen „to prime“, also „grundieren“. Die oft farblosen Texturen passen sich dem Hautton an, sichern dem darüber aufgetragenen Make-up bessere Haltbarkeit sowie eine stärkere Farb­intensität und verhindern dabei, dass sich das Make-up nach kürzester Zeit wieder verflüchtigt. Der Primer legt sich wie ein feiner, glättender Film über den Teint und füllt in einem Aufwaschen auch gleich kleine Uneben­heiten auf. Puder oder Foundation lassen sich danach leicht und gleich­mäßig auftragen.

Auch in Sachen Multifunktionalität lässt sich so ein Primer nicht lumpen. Je nach Hautbeschaffenheit werden unterschiedliche Funktionen gleich mitgeliefert: Feuchtigkeit für trockene Haut, spezielle Pflegestoffe für reifere Haut oder ein Mattierungseffekt für glänzende Haut. Kurz: Primer gibt es für jede Hautbeschaffenheit.

Wer seinen Teint lieber glänzend haben möchte, wählt einen Primer mit Glanzpartikeln oder Perlmutteffekt.

Was ein Primer nebenbei noch bewerkstelligt: Er kaschiert optisch vergrößerte Poren, Fältchen oder Narben und schafft einen ausgeglichenen Hautton. Müder oder fahler Haut wird dabei neues Leben eingehaucht.

Diese Make-up-Basis wird immer nach der Tagespflege, aber vor der Foundation aufgetragen, und zwar im ganzen Gesicht. Zwischen den einzelnen Schritten sollte man ein paar Minuten verstreichen lassen, damit sich die Produkte nicht miteinander vermischen.

BUCH TIPP Blogger-Beauty-Tipp

After Shave als Primer? Warum denn eigentlich nicht. Die österreichische Bloggerin Sophie Forster hat es in einem Tutorial mit einem Balea Men After Shave Balsam für empfindliche Haut probiert und es funktioniert. Warum? Der im After Shave enthaltene Bestandteil Glycerin ist auch in Primer Produkten zu finden, die das Make-up länger haltbar machen.

Grundlage. Die Expert Illuminating Fluid & Base von trend IT UP gleicht den Teint aus und verleiht ihm ein natürlich leuch­tendes Aussehen. Schützt lang­anhaltend vor öligem Haut- glanz.

Feuchtigkeitsspeicher.
Der Hydro Primer von alverde mit natürlichen Wirkstoffen ist leicht und zieht schnell ein. Dank einer Extraportion Feuchtigkeit eignet er sich sogar als Tagespflege.

Solide Augenblicke

Beim Lidschatten fällt es besonders ins Auge: Wenn hier nicht ordentlich gearbeitet wird oder der Lidschatten nur schwach pigmentiert ist, ist die Farbe schneller weg, als man schauen kann. Eine Lidschattenbasis absorbiert Hautfett, bildet eine glatte Oberfläche und verhindert so das Abblättern des Lidschattens. Der lässt sich danach leichter auftragen, besser verteilen und leuchtet länger. Lidschattenbrösel in der Lidfalte oder gar in den Augen gehören damit ebenfalls der Vergangenheit an.

Bevor Sie mit dem Schminken beginnen, achten Sie darauf, dass die Haut um das Auge absolut fettfrei ist. Die Augencreme sollte eingezogen sein, etwaige Rückstände können mit einem Papiertuch abgetupft werden. Die Lidschatten-Base selbst muss nach dem Auftragen auch ganz trocken sein, bevor der eigentliche Lidschatten aufgetragen werden kann. Dieser wird mit einem Pinsel appliziert oder einfach mit dem Finger sanft auf das Lid geklopft.

Alles fein. Die Prime & Fine Lidschattenbasis von Catrice ist die perfekte Grundierung; damit wird das Augen-Make-up haltbar.

Alles geschützt. Die s.he stylezone Lidschattenbasis macht dauerhaft schöne Augen.

Nagelprobe bestanden

Nagellack ist der geborene Schichtarbeiter. Drei Schichten gelten als das Minimum für dauerhaft schön manikürte Nägel. Das Triumvirat besteht aus Basis, Lack und fixierendem Überlack und sollte in keinem gut sortierten Home-Nagelstudio fehlen.

Basislacke oder Base-Coats grundieren, schützen und pflegen. Sie sorgen nicht nur für eine glatte Oberfläche, sondern auch dafür, dass der Lack besser hält. Vor allem, wer gern zu sehr dunklen Farben oder gar Neonlacken greift, verhindert mit dem Basislack, dass sich die Nägel verfärben.

Einige Base-Coats pflegen brüchige oder angeschlagene Nägel, andere härten sie. Es gibt Produkte, die Uneben­heiten und Rillen füllen, andere sorgen für eine matte Grundierung. Speziallacke spenden den Nägeln Feuchtigkeit oder lassen den farbigen Nagellack darüber schneller trocknen.

Im Untergrund. Der glättende Unterlack Express Manicure von Maybelline New York macht Rillen unsichtbar und schützt die Nägel vor Verfärbungen.

Unterbau. Der LOVinity Even Effect Unterlack von L.O.V glättet Unebenheiten und sorgt für eine gleichmäßige und makellose Nageloberfläche.

 

 

 

Diese 5 Dinge sollten in keiner Handtasche fehlen

 

Wenn das Make-up doch mal verläuft oder man der Haut die 38 °C Außentemperatur ansieht, wirken diese fünf Dinge Wunder.

1. Mattierendes Spezialpapier
Wenn die Haut fettig glänzt, schaffen sogenannte Blotting Papers Abhilfe. Sie saugen überschüssigen Talg auf und sorgen für einen matten Teint.

2. Wohltuendes Thermalspray
Ob aus dem Regal oder selbstbefüllt: Erfrischungssprays lassen uns wieder strahlen und sind eine wohltuende Abkühlung.

3. Geheimwaffe Concealer
Zum Kaschieren von kleinen Unreinheiten oder zum Auffrischen des Teints – mit Concealer kommt man wieder ins Reine.

4. Feuchte Reinigungstücher
Hilft die trockene Variante nicht mehr weiter, kommt die große Schwester des Taschentuchs zum Einsatz. Vor allem wenn Lippenstift oder Mascara verschmieren oder auch um die Achseln zu erfrischen.

5. Rettungsring Haargummi
Wenn die Haare auf der Stirn und im Nacken kleben, hilft nur eines: Ein Pferdeschwanz oder Dutt muss her und schon bietet man der Hitze Stirn.

Share
Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK