Menü öffnen

Natur in der Zahnpflege

Kräuter-Produkte, die wirken.

Home » Leben » Natur in der Zahnpflege - 09.2017

Kräuter machen sich nicht nur als Gewürze gut, sie helfen auch unseren Zähnen, gesund zu bleiben und werden Teil der Zahnpflege.

Kamille

zahnpasta für die zahnpflege

Mit ihren antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften fördert sie unter anderem die Wund­heilung der Schleimhäute.

Produkttipp:

Sanft. Die lavera Basis Sensitiv Zahncreme ist ideal bei schmerzempfind­lichen Zähnen und nutzt die beruhigende Wirkung der Kamille.

Ringelblume

zahnpasta für die zahnpflege mit calendulaMit ihrer antibakteriellen Wirkung gilt die Ringelblume als reinigend und abschwellend; nebenbei beschleunigt sie auch noch die Entstehung neuer Zellen.

Produkttipp:

Entzündungshemmend. Perfekt für die Zahnpflege. Der Ringelblumenextrakt der Weleda Calendula-Zahncreme hilft bei Entzündungen und sorgt für ein frisches Mundgefühl.

Salbei

Bei Entzündungen im Mundraum kann man von der desinfizierenden Wirkung der ätherischen Öle profitieren.

Produkttipp:

Mild. Der Weleda Salbei Zahnfleischbalsam stärkt ­empfindliches Zahnfleisch und wirkt bestehenden Entzündungen entgegen.

Minze

zahnpasta für die zahnpflege veganSie sorgt für einen frischen Atem und wirkt außerdem entzündungshemmend und schmerzstillend.

Produkttipp:

Erfrischend. Die Urtekram Zahnpasta Minze & grüner Tee ist nicht nur vegan und ohne Fluorid, sondern hinterlässt auch einen frischen Atem.

Kräutermix

mundwasser für die zahnpflegeDie Kombination verschiedener Kräuter sorgt für eine gründliche und aus­gewogene Zahnpflege.

Produkttipp:

Ganzheitlich. Das apeiron Kräuter-Mundöl schützt nicht nur vor Karies und Plaque, sondern pflegt und reinigt auch Zähne und Zahnfleisch.

Tipp: So haben sie nie wieder schlechten Atem.

Selbstgemachte Zahnpasta

Zutaten:

  • 1 bis 2 Tropfen dmBio Minzöl
  • 1 EL dmBio Kokosöl
  • 1 EL Heilerde

Zubereitung:
Kokosöl erwärmen, bis es flüssig wird. Das flüssige Kokosöl dann mit der Heilerde verrühren, dann das Minzöl zugeben. Nochmals gut durchrühren, bis eine glatte Paste entsteht.

Aufbewahrung:
Die Zahnpasta bewahrt man am besten in einem kleinen Schraubglas auf. Die Zahnbürste einfach vor dem Putzen in die Zahnpasta dippen oder mit einem kleinen Löffel auftragen.

Tipp: Hier erfahren Sie mehr über natürliche Zahnpflege.

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK