Menü öffnen

Einen Neubeginn wagen

Gutes Essen und soziales Engagement. Buch-, Film- und App-Empfehlungen. Und mehr.

Home » Inspiration » active beauty des Monats » Einen Neubeginnwagen - 12.2015

Cornelia Mayer verbindet gutes Essen mit sozialem Engagement. Eine App erleichtert den Familienalltag. Es gibt Buch- und Film-Tipps. Außerdem erklären wir, wie man einen Neubeginn schafft. Und warum man vor Veränderungen keine Angst haben muss.

Active Beauty des Monats: Cornelia Mayer

Gutes Essen verbunden mit sozialem Engagement und Nachhaltigkeit, das ist Topfreisen. Das Projekt bietet Asylwerbenden eine sinnvolle Beschäftigung. Aus regionalen Zutaten zaubern sie orientalische und afghanische Gaumenfreuden. Zum Beispiel für Feste oder Firmenveranstaltungen. Mit den Einnahmen von Topfreisen finanziert man Deutschkurse, Ausflüge und Freizeitaktivitäten für die Bewohner von St. Gabriel, einer Einrichtung der Caritas in Maria Enzersdorf. Eine tolle Idee, die Cornelia Mayer, die Gründerin von Topfreisen, da hatte. Weitere Infos gibt’s hier.

 Cornelia Mayer. Unsere active beauty des Monats.

Cornelia Mayer. Unsere active beauty des Monats kocht gerne fair.

Und plötzlich ist alles anders

Für einen Neuanfang entscheiden wir uns nicht immer bewusst. Manchmal kommt er ungefragt daher. Zum Beispiel, wenn der Partner die Beziehung beendet. Oder wenn man den Job verliert. Oder wenn der Wohnungseigentümer den Mietvertrag doch nicht verlängern will. Dann ist sie plötzlich da, die Veränderung. Ob man sie nun will oder nicht. Und sie ist furchteinflößend. Das liegt vor allem daran, dass wir seit jeher nur eins wollen: überleben. Darauf sind wir programmiert. Und das fällt uns natürlich leichter, wenn alles so ist wie immer. Wenn wir alles berechnen können. Wenn es möglichst keine Risiken und Überraschungen gibt.

Weil wir nicht einschätzen können, was das Unbekannte mit sich bringt, erwarten wir das Schlimmste.

Skepsis ist die erste Reaktion. Ein uralter Instinkt. Aber gleich nachdem der uns so einen Schrecken eingejagt hat, können wir das Beste daraus machen und die Angst bezwingen. Und zwar mit Argumenten. Denn jeder Neubeginn, ob gewollt oder nicht, ist immer auch eine Chance. Es kommt nur darauf an, was wir daraus machen. An einer neuen Situation können wir wachsen, wir können Erfahrungen sammeln, wir können tun, was wir schon immer tun wollten, und bekannte Fehler von vornherein vermeiden. Und wer weiß, vielleicht schaut man nach einiger Zeit auf den Neubeginn zurück und denkt: „Gut, dass damals alles so gekommen ist.“

Veränderung.Am Anfang ist sie schwer, am Ende wert.

Veränderung.Am Anfang ist sie schwer, am Ende ist sie es wert.

Anleitung: Neuanfang in fünf Schritten

Was man braucht: Willensstärke, Disziplin, Mut, Engagement, Motivation, Geduld und Durchhaltevermögen. Und so geht’s:

  1. Loslassen. Wer in eine glückliche Zukunft starten möchte, muss zuerst mit der Vergangenheit abschließen.
  2. Nachdenken. Und zwar darüber, was man anders machen möchte. Was sich ändern soll. Welche Wünsche, Bedürfnisse und Ziele man hat. Wie man seine Träume verwirklichen kann. Und welche Auswirkungen das hat. Um sich darüber klar zu werden, kann man sich eine Auszeit nehmen. Außerdem hilft es, mit Freunden oder der Familie zu reden. Sie geben einem Kraft und Tipps.
  3. Planen. Neue Stadt. Neue Wohnung. Neuer Job. Was man auch ändern möchte, eine gute Planung gibt Sicherheit. Erwartet man sich zu viel, wird man eher enttäuscht. Also plant man kleine Etappen. Zwischenziele erreicht man schneller. Und man hat öfter Grund zur Freude.
  4. Umsetzen. Man kann sich alles vornehmen, kann alles planen, aber das nützt alles nichts, wenn man es nicht auch umsetzt. Also: nur Mut! Was soll schon passieren?
  5. Analysieren. Vielleicht klappt nicht alles auf Anhieb. Möglicherweise hat man sich das irgendwie anders vorgestellt. Eventuell genügt es aber schon, Kleinigkeiten zu ändern, damit es so läuft, wie man sich das wünscht. Eine Analyse der Situation kann einige Zeit nach dem Neubeginn aufschlussreich sein. Nur nicht so schnell aufgeben.

Hugo von Hofmannsthal

»Das ganze Leben ist ein ewiges Wiederanfangen.«

Download: Dankbarkeitstagebuch

Worüber können Sie sich momentan so richtig freuen? Welche Nachricht hat Sie besonders berührt? Diese und viele weitere Fragen finden in unserem Dankbarkeitstagebuch Platz und bieten die Gelegenheit, den Tag Revue passieren zu lassen. Sie können sich die Datei mehrmals downloaden und ausdrucken und so Ihr ganz persönliches Dankbarkeitstagebuch führen.

dm_ab_dankbarkeitstagebuch_RZ.indd

Buch-Empfehlung

BUCH TIPP „Kleine Schiffe“ von Silke Schütze

Von ihrem Mann verlassen muss die 44-jährige schwangere Franziska ganz von vorne beginnen. Sie trifft die ebenfalls schwangere 19-jährige Lilly. Und die zeigt ihr, wie schön das Leben sein kann, wenn man sich nicht an alle Spielregeln hält. Verlag: Knaur TB.

Film-Tipps

Neubeginn ist ein guter Plot. In „Silver Linings“ kommen sich ein betrogener Bradley Cooper und eine emotional instabile Jennifer Lawrence, die dafür den Oscar bekommen hat, näher. In „Und täglich grüßt das Murmeltier“ erlebt Bill Murray immer wieder denselben Tag, bis er sich ändert und so den Neuanfang wagt. Und dann ist da natürlich „Eat Pray Love“ mit Julia Roberts.

App-Empfehlung

Ob die Tochter gut in der Schule angekommen oder der Papa schon auf dem Heimweg ist. Familo zeigt, wer sich gerade wo befindet. Natürlich entscheidet jeder selbst, wann er was von sich preisgibt. Mit ihren vielen Extras – wie etwa einem Chat – erleichtert die App aber auf jeden Fall den Familienalltag.

Familio.Die App behält den Überblick über Ihre Familie.

Familio.Die App behält den Überblick über Ihre Familie.

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK