Menü öffnen

Parfüms: So riecht der Frühling

Der Duft von Maiglöckchen, Veilchen, Pfingstrosen und Freesien liegt in der Luft.

Home » Leben » Parfüms: So riecht der Frühling - 04.2017

Die Sonne wärmt zum ersten Mal im Jahr Erde, Moos, Blätter und Gras. So riecht der Frühling. Den Rest steuern die Parfümeure bei.

Weg mit den schweren Düften des Winters, jetzt wollen wir nach bunten Blumen und frischen Früchten duften. In den Parfumregalen machen die sinnlich-­intensiven Düfte Platz für die Duftneuheiten der Saison. Alles wird leicht und mild. Der Frühling steht für Erwachen, neue Energie, Frische und Dynamik. Alles Komponenten, die Parfümeure Jahr für Jahr in ihre Duftkreationen stecken.

Übrigens: Warum wir Parfumflakons lieben, verraten wir im dm Online Shop.

Wie riecht eigentlich der Frühling?

Ganz unromantisch betrachtet ist der natürliche Geruch des Frühlings ganz anders, als wir uns das immer vorstellen. Es dominiert jener Geruch, der entsteht, wenn die Sonne zum ersten Mal auf den Boden trifft und die Erde, das Moos, das Gras und die Blätter wärmt. Und trotzdem haben die meisten von uns beim Gedanken an den Frühling ein Bouquet frischer Blumen vor sich.

Gibt es denn so etwas wie ein kollektives Geruchsgedächtnis?

Frühlingsduft ist eine komplexe Mischung aus unterschiedlichen Düften und vor allem ist es nichts Unveränderliches, sondern ein erlernter Geruch. So hat ein Amerikaner mit Sicherheit ganz andere Vorstellungen vom typischen Frühlingsduft als ein Asiate oder Europäer. Eigentlich gibt es gar keinen kollektiven Frühlingsduft, er ist für jeden Menschen so einmalig wie sein Fingerabdruck.

Tipp: Man macht es intuitiv und trotzdem ist es falsch. Parfum sollte man keinesfalls auf der Haut verreiben. Das zerstört die Duftmoleküle.

Wie kommt dieser bestimmte Geruch dann zustande?

Unsere 350 Riechrezeptoren senden permanent elektrische Signale an das Gehirn, die dort mit Gefühlen verbunden und abgespeichert werden. Unsere mitteleuropäische Frühlings-Speicherplatte hat also den Geruch von frischen Blumen, Maiglöckchen, Veilchen, Pfingstrosen und Freesien im Programm. Dieser Duft wird verknüpft mit der bloßen Aussicht auf Frühling, auf Wärme, auf neues Leben. Und ist für die meisten Menschen somit durch und durch positiv besetzt.

Der spezielle Frühlingsgeruch signalisiert dann dem Körper den Beginn der warmen Jahreszeit und löst somit bestimmte Hormonumstellungen und Stimmungsveränderungen aus. Diese Theorie findet sich natürlich auch in den neuesten Frühlingsdüften wieder. Aber riechen Sie selbst!

Wie man Parfum richtig aufträgt und weitere Tipps zum Parfum-Kauf gibt es hier.

Nach Oben
OKMehr Information