Menü öffnen

Tipps und Tricks zur Pflege für Pubertierende

Pflege für Teenager.

Home » Schönheit » Pflege » Tipps und Trickszur Pflege für Pubertierende - 04.2016

In der Pubertät kommt es häufig zu unreiner Haut und fettigem Haar. Deshalb gibt es hier Tipps und Tricks für Teenager, wie man dem entgegen wirkt.

Wie kann ich unreine Haut und Akne vermeiden?

Schritt 1: Das Gesicht mit einem milden, hautfreundlichen Reinigungsmittel waschen. Am besten eignen sich seifenfreie Waschgels mit einem pH-Wert von etwa 5,5 bis 6,5.
Schritt 2: Pickel und Mitesser selbst ausdrücken ist verboten. Lieber einmal im Monat den Pro aufsuchen. Eine fachkosmetische Hautreinigung kann die Abheilung der Akne beschleunigen.
Schritt 3: Kosmetika auf Wasserbasis verwenden. Fett- oder ölhaltige Cremes und Kosmetika verstopfen die Poren der Haut zusätzlich und verschlechtern die Akne.
Schritt 4: Die Haut vor zu viel Kälte, Wärme und Sonnenlicht schützen. Sonne führt zwar zu einer kurzfristigen Milderung der Akne, sie kann diese aber nicht heilen.
Schritt 5: Bei der Gesichtsreinigung kein heißes Wasser verwenden. Das regt die Fettproduktion der Talgdrüsen zusätzlich an. Nach dem Waschen kalt nachspülen, das schließt die Poren.
Schritt 6: Vermeiden, dass die Haare ins Gesicht hängen.
Schritt 7: Gesunde, abwechslungsreiche Ernährung. Wenig Fett, Zucker und Milch.
Schritt 8: Auch hier gilt, dass man möglichst bis zu 2 Liter Wasser pro Tag trinken sollte.
Schritt 9: Viel Bewegung an der frischen Luft.
Schritt 10: Nikotin und Alkohol vermeiden.
Schritt 11: Ist eher schwer umzusetzen: die Psyche im Gleichgewicht halten.
Schritt 12: Die Haut muss atmen können. Deshalb sollte man nur mit Spezial-Make-up arbeiten.

Beauty-Einmaleins für Teenager

Das Gesicht zweimal täglich reinigen. Siebenmal die Woche. Und die richtige Pflege für seinen Hauttyp benutzen.

Teenager Mädchen wäscht sich Gesicht.

Behutsam.Übermäßige Reinigung ist schlecht für die Haut. Besser eine abgestimmte und sanfte Pflege.

  1. Gesicht abschminken und reinigen. Gut zum Abschminken sind ölfreie Make-up-Entferner. Seifen- und parfumfreie Waschlotionen und -gels oder Reinigungsschäume befreien schonend von Schmutz, Talgüberschuss und verhornten Zellen und hemmen das Bakterienwachstum.
  2. Mit Gesichtswasser klären. Gesichtswasser entfernt letzte Rückstände, löst überschüssiges Fett in den Poren und verhindert neue Pickel und Mitesser. Es sollte antibakteriell und ohne Alkohol sein.
  3. Pflege. Hautpflege nach Hauttyp wählen. Cremes und Gels sollten fettarm und feuchtigkeitsreich sein. Die Gesichtspflege schützt und dient als Make-up-Unterlage.
  4. Intensivbehandlung. Feinkörnige Peelings entfernen ein-, zweimal die Woche überschüssigen Talg sowie Hautschüppchen und Hautglanz. Peelings nie auf offenen, entzündeten Pickeln anwenden. Ein-, zweimal die Woche eine Pflegemaske für junge Haut auflegen, das beruhigt und versorgt mit Feuchtigkeit. Clear-up-Strips oder Anti-Pickel-Patches halten die T-Zone rein und feinporig.
Tipps
Nach Oben
OKMehr Information