Menü öffnen

Vielseitiges Popcorn zum Selbermachen

Puff!

Home » Genuss » Vielseitiges Popcorn zum Selbermachen - 10.2018

Ganz klassisch nur mit Salz, in Schokolade getaucht, mit Karamell verfeinert oder mit Knoblauch gewürzt: Popcorn wird gerade wieder neu entdeckt.

Es bleibt der Knabber-Klassiker: Möglicherweise haben sogar schon die amerikanischen Ureinwohner Mais­körner zum Explodieren gebracht. Seinen weltweiten Durchbruch hatte Popcorn Ende der 1920er, als es zum Standardsnack in den Kinos wurde. Der ist es bis heute geblieben, allerdings gibt es den Puffmais mittlerweile in unzähligen ­Geschmacksvarianten. Und das Beste daran: Man kann ihn zu Hause einfach selbst zubereiten – perfekt fürs Heimkino!

Tipp: Popcorn eignet sich auch als Topping für Muffins und Torten. Und sogar in Suppen sorgt es für ein Knusper-Erlebnis!

Basis für alle Varianten

    1. Das Kokosfett gemeinsam mit dem Mais in einen Topf geben und Deckel aufsetzen.
    2. Bei mittlerer Hitze und unter ständigem Schütteln erhitzen, bis alle Körner aufgeplatzt sind.
    3. Wer es pur knabbern möchte, streut vor dem Servieren nur ein bisschen Salz darüber.

Knoblauch & Kräuter

  • 60 g Butter
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 2 El gehackte Kräuter nach Lust und Laune
  • Salz, Peffer nach Geschmack
  1. Butter in einem Topf schmelzen, Kräuter und gepressten Knoblauch unterrühren und mit Salz und eventuell etwas Pfeffer würzen.
  2. Über das noch warme Popcorn gießen und gut vermischen.

Karamell & Chai

  1. Das fertige Popcorn in eine große Schüssel geben.
  2. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und Teebeutel 5–8 Minuten darin ziehen lassen.
  3. Teebeutel rausnehmen und Zucker, Butter und Zimt unterrühren. Unter ständigem Rühren so lange kochen lassen, bis die Zutaten zu Karamell geworden sind.
  4. Das Backpulver hinzufügen und schaumig rühren.
  5. Das Karamell über das Popcorn gießen und gut vermischen.

Tipp: Am besten schmeckt Popcorn aus einer klassischen Karton-Schachtel. Die können Sie mit dieser Schablone ganz einfach selbst machen. Einfach ausdrucken, ausschneiden und zusammenkleben.

Zweierlei Schokolade

  1. Das fertige Popcorn auf einem Blech mit Backpapier verteilen.
  2. Helle und dunkle Schokolade in jeweils einen eigenen Topf geben und unter ständigem Rühren schmelzen lassen.
  3. Die geschmolzene Schokolade mit einem Löffel über das Popcorn träufeln, danach abkühlen lassen, bis die Schokolade fest geworden ist.
  4. Das Popcorn in kleine Stücke teilen und servieren.

Pink Popcorn

  • 200 g Puderzucker
  • flüssige Speisefarbe in Pink
  1. Das fertige Popcorn auf einem Blech mit Backpapier verteilen.
  2. Puderzucker mit 3 EL Wasser verrühren und 1–2 Tropfen Speisefarbe dazugeben. (Je mehr Farbe, umso kräftiger wird das Ergebnis.)
  3. Zuckermasse mit einem Löffel gut unter das Popcorn mischen.
  4. 1–2 Stunden auf dem Backblech trocknen lassen.

Fertiges Popcorn – einmal ganz anders

Mais passt nicht nur zu jedem Geschmack, es gibt ihn auch in vielen Formen.

  1. Länglich. Der Bio Mais-Snack von Gusto verpackt das Popcorn in fluffige Maisstangen. Da fliegt nichts mehr im Auto herum!
  2. Flach. Die ungesüßten Cornflakes von dmBio kann man entweder klassisch mit Milch zum Frühstück genießen oder als Panier sowie Topping für süße Backwaren verwenden.
  3. Rund. Die Maiswaffeln von dmBio sind die schnelle Popcorn-Variante für unterwegs. Außer Mais enthalten sie lediglich einen Hauch Meersalz.

Weitere Snack-Ideen für’s Heimkino

Italien trifft Mexiko: Grissini, Prosciutto, Taco Chips und Salsa - das schmeckt köstlich. Caramba!
Gesunde Snack-Variation: Frisch geschnittene Gemüse-Sticks mit köstlichen Dips, dazu Nüsse und Salzcracker - so lässt es sich snacken!
Klein, aber oho: Diese Mini-Burger haben die genau richtige Größe für einen Snack. Außerdem sehen sie unglaublich süß aus!
Feurig: Die gebackenen Nachos mit Salsa, Hackfleisch und Jalapenos bringen jeden Kinoabend in Schwung.
Klassisch: Salzbretzeln, Chips, Erdnussflips & Co - diese Knabbereien kennen und lieben wir seit unserer Kindheit.
Nach Oben
OKMehr Information