Menü öffnen

Rezept: Apfel-Zimt-Granola mit Walnüssen

Frühstück aus der Kornkammer. Zum Beispiel dieses Apfel-Zimt-Granola.

Home » Genuss » Essen » Rezept: Apfel-Zimt-Granolamit Walnüssen - 12.2015

Teil 6: Apfel-Zimt-Granola mit Walnüssen

Knusprig, frisch und gesund: Das Apfel-Zimt-Granola mit Walnüssen überzeugt auf ganzer Linie.

Zutaten für 900 G Müsli. 300 g kernige Haferflocken 100 g Dinkelvollkornflocken 100 g Haferkleie 100 g Walnusskerne (grob gehackt) 50 g ungeschälter Sesam 150 g Apfelmark 80 g natives und möglichst mildes Sonnenblumenöl 75 g Rohrohrzucker ½ - 1 TL Zimtpulver 50 g getrocknete Apfelchips oder Apfelringe (grob zerbrochen)

Zutaten für 900g Müsli.
300 g kernige Haferflocken
100 g Dinkelvollkornflocken
100 g Haferkleie
100 g Walnusskerne (grob gehackt)
50 g ungeschälter Sesam
150 g Apfelmark
80 g natives und möglichst mildes Sonnenblumenöl
75 g Rohrohrzucker
½ – 1 TL Zimtpulver
50 g getrocknete Apfelchips oder Apfelringe (grob zerbrochen)

ZUBEREITUNG.

  1. Den Ofen auf 175° Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein großes Blech großzügig mit Backpapier auslegen, sodass ein Rand übersteht. Dann Hafer- und Dinkelflocken zusammen mit der Haferkleie, den grob gehackten Walnusskernen und dem Sesam in eine sehr große Schüssel geben und alles gründlich vermischen. Das Apfelmark dazugeben und gut vermischen.
  2. Öl, Zucker und Zimt zusammen in einen kleinen Topf geben. Bei niedriger Temperatur langsam erhitzen, bis der Zucker sich langsam löst und die Mischung heiß geworden ist. Vorsichtig vorgehen, damit der Zucker und der Zimt nicht im Öl verbrennen und bitter werden. Die heiße Mischung über die Flocken gießen und alles sehr gründlich durchrühren. Wichtig ist, dass wirklich jede Haferflocke mit der Ölmischung in Berührung kommt. Kleine Klümpchen sollten etwas auseinandergedrückt werden.
  3. Die Müslimischung auf das Blech gleiten lassen, gleichmäßig verteilen und andrücken. Das Blech ins untere Drittel des Ofens schieben und das Müsli für 12 min backen, bis es goldbraun und knusprig wird und leicht duftet. Nach der Backzeit das Müsli einmal auf dem Blech komplett durchrühren, wieder andrücken und ein 2. Mal für etwa 12 min backen. Dabei aufpassen, dass die Walnusskerne nicht zu braun und bitter werden.
  4. Das Blech auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Erst wenn das Müsli auskühlt, wird es fest und knusprig. Dann das Müsli in Stücke brechen, mit einem Pfannenwender teilen oder zwischen den Händen in die gewünschte Größe zerreiben.
  5. Durch das Apfelmark entstehen bei diesem Müsli grobe Knusperstücke, die sich vor allem mit dem Sesam und den Walnusskernen verbinden. Bei diesem Müsli ist auch besonders wichtig, dass es wirklich komplett ausgekühlt und trocken ist, damit es später in der Verpackung nicht schimmelt. Erst wenn es vollständig abgekühlt ist, die Apfelstücke unterheben. Gleich luftdicht verpacken und innerhalb von wenigen Wochen verbrauchen.

Tipp:

Das Müsli schmeckt richtig gut nach Apfelkuchen, was vor allem am Apfelmark und am Rohrzucker liegt, der für eine gute Karamellnote sorgt.

BUCH TIPP „So frühstückt die Welt. Rezepte und Geschichten“ von Melanie Jonas und Co.

Müsli, Marmeladesemmel, Kaffee. Wem der Frühstücksklassiker ein bissel fad ist, der schaut über den kulinarischen Tellerrand auf den Rest der Welt. „So frühstückt die Welt. Rezepte und Geschichten“ (Delius Klasing Verlag, Melanie Jonas, Margitta Schulze Lohoff, Holger Talinski und Diana Müller) präsentiert Köstlichkeiten aus Europa und Übersee und garniert sie mit spannenden Geschichten über die Länderküchen.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Teil 1: Frühstücks-Tipps und Produkte
Teil 2: Pflaume-Zimt-Müsli
Teil 3: Macadamia-Schoko-Granola
Teil 4: Quinoa-Porridge
Teil 5: Studentenfutter-Power-Müsliriegel
Teil 6: Apfel-Zimt-Granola mit Walnüssen
Teil 7: Haferbrei mit gebackenen Bananen und Pekannüssen
Teil 8: Blaubeeren-Buchweizen-Pancakes
Teil 9: Frühstücksaccessoires für daheim

Nach Oben
OKMehr Information