Menü öffnen

Avocado-Bohnen-Salat

Ein spannendes Salatrezept: Weiße Bohnen treffen auf das Superfood Avocado.

Home » Genuss » Avocado-Bohnen-Salat - 04.2017

Saubohnen sind besonders sättigend und sind zudem sehr nahrhaft. Deshalb eignet sich der Salat auch wunderbar als erfrischendes Mittagsessen im Büro.

Zutaten für 4 Portionen

  • 120 g Saubohnen
  • Meersalz
  • 1 mittelgroße Knolle Fenchel
  • 60 g Sonnenblumensprossen
  • 100 g Kichererbsen (Glas oder Dose), abgespült und abgetropft
  • Olivenöl extra zum Beträufeln
  • Saft von 1/2 kleinen Zitrone
  • Salz, frisch gemahlener
  • schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Avocado
  • 3 EL ganze Mandeln
  • 3 EL Parmesanspäne

Zubereitung

1. Einen kleinen Topf mit kochendem Salzwasser und eine kleine Schüssel mit Eiswasser bereitstellen. Die Bohnen im kochenden Wasser 3 min garen. Abgießen und sofort ins Eiswasser geben, um den Garprozess zu beenden. Etwa 15 Sek. im Eiswasser lassen, bis sie vollständig abgekühlt sind. Wieder abgießen und zum Trocknen auf Küchenpapier legen.

2. Ganze Mandeln zum Rösten mit 1 Prise Meersalz bei mittlerer Hitze in eine kleine Pfanne geben. Unter gelegentlichem Rühren rösten, bis sie goldbraun sind (ca. 1-2 min). Klein hacken. Dann die Avocado würfeln.

3. Fenchel in feine Scheiben schneiden (am besten mit dem Gemüse­hobel) und diese in eine große Schüssel geben. Sonnenblumensprossen, Kichererbsen und Bohnen dazugeben. Mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern. Alles vermischen, dann Avocado, Mandeln und Parmesan unterheben. Abschmecken und servieren.

Tipp: Statt Sonnen­blumensprossen eignen sich auch Kresse- oder andere Sprossen. Für die vegane Zubereitung den Parmesan weglassen.

BUCH TIPP Buchtipp: „Vegetarisch mit Liebe“ von J.Donofrio

Mit Leib und Seele der saisonalen Gemüseküche verschrieben hat sich Jeanine Donofrio. Deshalb stellt sie in „Vegetarisch mit Liebe“ (Südwest, Fotos von Jack Mathews) nicht nur ihre liebsten Gerichte vor, sondern regt auch dazu an, Speisen abzuändern oder zu variieren. Was man ihren unkomplizierten Rezepten auch anmerkt: Die Blog-Schreiberin liebt kräftige Aromen.

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK