Menü öffnen

Rezept: Canihua Lasagne

Ein Klassiker ganz ohne Teigblätter.

Home » Schönheit » Rezept: Canihua Lasagne - 09.2017

Ob mit Gemüse oder Schwammerl, mit oder ohne Käse: Diese Lasagne ist so vielseitig, dass die ganze Familie daran Gefallen findet.

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten für 6 Personen:

  • 140 g Canihua
  • 350 ml Tomatensauce Kräuter
  • etwas Sojacreme (Menge nach Belieben)
  • 420 ml Gemüsebrühe
  • etwas Ghee zum Einfetten
  • 200 g Mozzarella
  • 30 g Belag nach Belieben, zB Paprika, Peperoni, Schwammerl, Zwiebel etc.
  • Parmesan für die Kruste
  • etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. Canihua mit der Gemüsebrühe aufkochen und für ca. 15 min bei gelegentlichem Umrühren leicht köcheln lassen. Danach weitere 10 min aufquellen lassen. Mit der Hälfte der Tomatensauce und etwas Sojacreme vermischen und beiseitestellen.
2. Nun 6 mittelgroße Auflaufförmchen mit etwas Ghee einfetten und den Boden mit jeweils 2 EL Tomatensauce bedecken. Anschließend die Canihua-Mischung auf die Förmchen verteilen und mit einem Löffel leicht andrücken.
3. Abwechselnd den Mozzarella und den Belag (Gemüsemix) in die Förmchen schichten und nach Belieben mit Parmesan bestreuen.
4. Die Auflaufförmchen auf einem Backblech verteilen und für 20 min in den Ofen schieben.

Tipp: Canihua wird Kaniwa ausgesprochen und ist auch als Baby-Quinoa bekannt. Es ist ebenfalls glutenfrei. Bleibt Canihua übrig, kann man den Samen ohne Ölzugabe einfach in der Pfanne aufpoppen lassen. Die Pops schmecken pur oder im Joghurt.

Nach Oben
OKMehr Information