Menü öffnen

Rezept für Focaccia

So schmeckt der Süden: Antipasti vom Feinsten.

Home » Genuss » Rezept für Focaccia - 05.2017

Viel mehr als ein Weißbrot ist Focaccia: Es besticht geschmacklich durch die Kräuter sowie durch die Oliven, die die typischen Teiglöcher füllen.

Zutaten für 1 luftiges Weißbrot
focaccia

  • 250 g Wasser
  • 125 ml Vollmilch
  • 20 g frische Germ
  • 600 g Weizenmehl
  • 50 ml Olivenöl
  • 10 g Fleur de Sel
  • 15 g Zucker

Für das Kräuter-Öl

  • 1 TL frischer Rosmarin
  • 1 Salbeiblatt
  • 3 Zweige Thymian
  • 2 EL Olivenöl
  • 25 Stk entkernte schwarze Oliven (80 g)

Zubereitung

  1. In einer Schüssel Wasser, Milch und Germ mit dem Schneebesen verrühren. Mehl, Olivenöl, Salz und Zucker dazugeben. Zu einem Teig verarbeiten und 10 min kneten. Teig mit Zucker und Salz abschmecken. 30 min bei Zimmertemperatur rasten lassen.
  2. Den Teig auf einem mit Back-papier belegten Blech mit einem Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen. Den Teig mit einem Geschirrtuch zudecken und 45 min aufgehen lassen.
  3. Ofen auf 200° Heißluft vorheizen. Für das Kräuter-Öl die Kräuter fein hacken und mit dem Olivenöl vermengen. Oliven wenn nötig entkernen und halbieren.
  4. Das Geschirrtuch entfernen, mit den Fingern die typischen Focaccia-Löcher in den Teig drücken. Mit dem Kräuter-Öl bestreichen, Oliven in die Löcher drücken. Focaccia 20-30 min backen. Sie sollte leicht gebräunt, locker und luftig sein. Focaccia warm servieren.

Tipp von Julian Kutos: In Italien isst man Focaccia am liebsten pur, beträufelt mit Olivenöl oder mit Antipasti wie Prosciutto Crudo oder Sottaceti.

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK