Menü öffnen

Gebratener Zander-Saiblings-Zopf

Schön auf dem Teller.

Home » Genuss » Gebratener Zander-Saiblings-Zopf - 07.2018

Bachsaibling und Zander besitzen beide eher festes Fleisch und lassen sich deshalb gut flechten. Auch geschmacklich ergänzen sie sich im gebratenen Zander-Saiblings-Zopf optimal.

Zubereitungszeit: 20 min

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 gleich große Zanderfilets mit Haut
  • 2 gleich große Saiblingsfilets mit Haut
  • 1-2 Rosmarinzweige
  • Zesten von 1 Zitrone und 1 Orange
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180 °C Heißluft vorheizen. Rosmarin hacken.
  2. Alle Filets der Länge nach halbieren. Pro Portion rechnet man 1 1/2 Filets, also 2 Stränge Zander und 1 Strang Saibling.
  3. Drei Stränge vor sich auflegen und wie einen gewöhnlichen Zopf flechten. Dann mit den restlichen Strängen genauso verfahren, bis man vier Portionen hat.
  4. Zöpfe salzen und pfeffern, mit gehacktem Rosmarin sowie Zitronen- und Orangenzesten einreiben.
  5. Auf ein gefettetes Backblech legen, mit Öl beträufeln und im Ofen 15 min braten.

Variation:
Je nach persönlichem Geschmack den Fisch mit Gewürzmischungen (etwa orientalisch), die man mit etwas Olivenöl vermengt, bestreichen.

Tipp: Damit ein schöner Zopf entstehen kann, ist es wichtig, dass die Fischfilets
die gleiche Länge haben. Als Beilage eignen sich Gemüse, Bulgur oder Nudeln.

Nach Oben
OKMehr Information