Menü öffnen

Rezept: Linsen-Curry mit Cashewkernen

Das gibt Kraft.

Home » Schönheit » Rezept: Linsen-Curry mit Cashewkernen - 10.2017

Mit Kurkuma bekommen wir hier nicht nur Farbe, sondern stärken unser Immunsystem. Und der der Ingwer steht steht ihm mit dem nötigen Sepp in diesem Linsen-Curry bei.

Zubereitungszeit: 45 min

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Basmatireis, weiß
  • 160 g rote Linsen
  • 800 ml Kokosmilch
  • 200 ml Orangensaft
  • 3 EL Kokosöl
  • 200 g Cashewkerne
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 1 kleineres Stück Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Paprika
  • 6 mittelgroße Karotten
  • 3 getrocknete Chilis
  • 4 EL gehackte Minzblätter
  • 500 ml Wasser
  • 2 TL Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 1/2 TL Kurkumapulver

Zubereitung:

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und hacken. Ingwer hacken. Paprika entkernen und würfeln. Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Getrocknete Chilis zerkrümeln oder sehr klein schneiden.
  2. Basmatireis in einem Sieb waschen, in einen Topf mit Wasser und 1/2 TL Salz geben. Mit geschlossenem Deckel zum Kochen bringen und die Hitze dann auf die niedrigste Temperatur reduzieren. Den Reis etwa 15 min ziehen lassen, bis er gar ist. Bei geschlossenem Deckel warm halten.
  3. Für das Curry die Linsen in ein Sieb geben und gründlich waschen. Eine tiefe Pfanne oder einen Topf erhitzen, 2 TL Kokosöl darin schmelzen und Kardamom- und Korianderpulver, Zwiebeln, 2 EL Ingwer und Knoblauch kurz darin anrösten. Dann Paprika, Karotten und rote Linsen hinzufügen und unter Rühren ca. 2 min anbraten.
  4. Getrocknete Chilis, Kokosmilch und Orangensaft (oder alternativ Wasser) hinzu­fügen und bei mittlerer Hitze ca. 20 min köcheln lassen, bis Gemüse und Linsen gar sind. Wenn das Curry zu dickflüssig wird, mehr Orangensaft (oder Wasser) zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Zum Schluss mit Salz, Kurkumapulver und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken.
  5. Die Cashewkerne in einer heißen Pfanne 2–3 min trocken anrösten, bis sie leicht gebräunt sind. Basmatireis und Curry in Schalen anrichten und mit den gerös­teten Cashewkernen und Minze bestreut servieren.

Tipp: Kurkuma zum Trinken. Was im Sommer der grüne Smoothie war, ist jetzt Turmeric Latte, auch Goldene Milch genannt. Der ayurvedische Drink setzt vor allem auf Kurkuma, die – in Kombination mit Pfeffer – entzündungshemmend wirkt.

Nach Oben
OKMehr Information