Menü öffnen

Rezept: Power – Müsliriegel

So ein Müsliriegel ist gesund. Und schmeckt am besten, wenn man ihn selber macht.

Home » Genuss » Essen » Rezept: Power –Müsliriegel - 12.2015

Teil 5: Studentenfutter-Power-Müsliriegel

Ob im Büro, bei den Schwiegereltern oder beim Sport: Diese Power-Müsliriegel kommen dahin mit, wo man sie brauchen kann.

Zutaten für 20 große Müsliriegel. 400 g kernige Haferflocken 100 g gehobelte Mandeln 150 g Kokosflocken 200 g Studentenfutter 50 g Weizenkleie 100 g natives Kokosöl 150 g cremiger Honig 50 g Rohrohrzucker 1 TL Vanilleextrakt (nach Belieben)

Zutaten für 20 große Müsliriegel.
400 g kernige Haferflocken
100 g gehobelte Mandeln
150 g Kokosflocken
200 g Studentenfutter
50 g Weizenkleie
100 g natives Kokosöl
150 g cremiger Honig
50 g Rohrohrzucker
1 TL Vanilleextrakt (nach Belieben)

Zubereitung.

  1. Ofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Backform (30 x 40 cm, mindestens 5 cm hoch) großzügig mit Backpapier auslegen, sodass ein Rand übersteht.
  2. Haferflocken mit den Mandeln, den Kokosflocken, dem Studentenfutter und der Weizenkleie in eine sehr große Schüssel geben und alles gründlich vermischen.
  3. Kokosöl, Honig, Zucker, Vanilleextrakt in einen kleinen Topf geben. Bei niedriger Temperatur zum Kochen bringen und ca. 1 min lang sanft wallend köcheln lassen, bis sich alles aufgelöst und gut vermischt hat. Die heiße Mischung über die Flocken gießen und sehr gründlich durchrühren. Kleine Klümpchen sollten etwas auseinandergedrückt werden.
  4. Die Müslimischung in die Backform gleiten lassen, gleichmäßig verteilen und andrücken. Höhe: 0,5 bis 1 cm, damit später auch Riegel entstehen können. Die Form ins untere Drittel des Ofens schieben. Für 25-30 min backen, bis die Mischung goldbraun und knusprig wird und leicht duftet. Das Blech auf dem Kuchengitter für 1-2 Std auskühlen lassen.
  5. Masse mit dem Backpapier vorsichtig aus der Form heben. Auf eine Arbeitsfläche legen, Seitenränder gleichmäßig und gerade abschneiden und mit einem großen Messer 20 Müsliriegel zurechtschneiden. Luftdicht aufbewahren, innerhalb weniger Tage genießen.

Tipp:

Müsliriegel kann man ganz leicht selber machen. Und dann kommt die Nervennahrung mit ins Büro. Oder wo man sie sonst noch brauchen kann.

BUCH TIPP „What`s for breakfast? Müsli“ von Maja Nett

Maja Nett liebt ihr Frühstücksmüsli. Und hat als selbst ernannter Foodie mit Leib und Seele für ihren Blog immer wieder neue Ideen für das Frühstück entwickelt. Nun hat sie mit „What’s for breakfast? Müsli!“ (Fackelträger Verlag) Rezepte für den Start in den Tag unter einen
(Buch-)Deckel gebracht: Flockenmischungen, warme Getreidespeisen, Müsliriegel-Varianten für unterwegs und Tipps für Overnight Oats. Guten Morgen und Mahlzeit!

Lesen Sie mehr zum Thema:

Teil 1: Frühstücks-Tipps und Produkte
Teil 2: Pflaume-Zimt-Müsli
Teil 3: Macadamia-Schoko-Granola
Teil 4: Quinoa-Porridge
Teil 5: Studentenfutter-Power-Müsliriegel
Teil 6: Apfel-Zimt-Granola mit Walnüssen
Teil 7: Haferbrei mit gebackenen Bananen und Pekannüssen
Teil 8: Blaubeeren-Buchweizen-Pancakes
Teil 9: Frühstücksaccessoires für daheim

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK