Menü öffnen

Rezept für einen Osterkranz

Schön geflochten.

Home » Genuss » Rezept für einen Osterkranz - 03.2018

Gut Ding braucht Weile. So auch der Osterkranz. Aber schon beim ersten Bissen vergisst man den Aufwand.

Zubereitungszeit: 1 Std plus 1,5 Std Wartezeit

Zutaten für 1 Kranz:

  • 250 ml Haferdrink
  • 1 Pkg Trockengerm (Backhefe)
  • 60 g Rohrohrzucker
  • 500 g Weizenmehl Type 550
  • 4 große Eier
  • 1-2 Eigelb
  • 80 g Butter
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung für einen Kranz:

  1. 3 Eier in einen Topf mit warmem Wasser legen, Wasser zum Kochen bringen, 10 min köcheln lassen. Eier aus dem Wasser nehmen und abkühlen lassen. Haferdrink lauwarm erwärmen und in einer Schüssel mit Trockengerm und Zucker vermischen. 5 min ruhen lassen.
  2. 1 Ei verquirlen, Butter würfelig schneiden. Das Mehl in einer großen Schüssel mit Salz vermischen. Die Germmischung, das verquirlte Ei und die Butter hinzufügen und mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder mit den Händen 5 min zu einem glatten Teig verkneten. Die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Std gehen lassen.
  3. Den Teig 1 min durchkneten und dritteln. Zu 3 Strängen à etwa 50 cm Länge formen. Einen Zopf flechten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu einem Kranz legen. Die Enden zusammendrücken. Die gekochten Eier in der Kranzmitte platzieren. Den Kranz abdecken und 20 min gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Kranz mit Eigelb bestreichen und 25 min backen. Nach 15–20 min gegebenenfalls mit Backpapier abdecken, falls die Oberfläche schon ausreichend gebräunt ist.

Kein Ostern ohne Kärntner Reindling, findet Foodbloggerin Florentina Klampferer.

Nach Oben
OKMehr Information