Menü öffnen

Rezept für Pizza Bianca

Ganz ohne Tomatensauce kommt diese Pizza aus. Es fehlt ihr trotzdem an nichts.

Home » Genuss » Rezept für Pizza Bianca - 05.2017

Pizza verbindet man mit Italien wie kaum ein anderes Gericht. Mit dem richtigen Teig schmeckt sie auch hierzulande nach Urlaub.

Zutaten für 4 Personen

  • 800 g Pizzateig
  • 100 g Rucola
  • 4 EL Olivenöl
  • einige Tropfen Balsamico
  • 1 Prise Fleur de Sel
  • schwarzer Pfeffer
  • 200 g Prosciutto
  • 4 Stk. Burrata (ital. Frischkäse, 800 g)

Für den Pizzateig

  • 300 g lauwarmes Wasser
  • 500 g Weizenmehl
  • 25 g frische Germ
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Fleur de Sel

Zubereitung

  1. Zuerst den Pizzateig zubereiten: Wasser und Mehl in einer Schüssel verrühren. Germ, Zucker und Salz zum Teig geben und für 10 min mit der Hand oder in der Küchenmaschine kneten. In eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie zudecken und für 1-2 Std gehen lassen. Dann in 4 Teile portionieren, zu runden Kugeln formen, mit einem Geschirrtuch zudecken und 45 min aufgehen lassen.
  2. Ofen auf 250° Heißluft vorheizen. Pizza-teig mit dem Nudelholz dünn ausrollen. Dann auf ein Backblech mit Backpapier geben. Pizza ohne Belag 8-15 min backen, bis der Rand braun ist.
  3. In einer Schüssel Rucola mit Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer marinieren.
  4. Die heiße Pizza sofort nach dem Backen mit Prosciutto, Burrata und Rucola be­legen und mit einigen Tropfen der Marinade beträufeln.

Tipp von Julian Kutos: Je länger der Teig reift, desto besser ist der Geschmack der Pizza. Höchste Temperatur beim Backen und Vorheizen sind ein Muss.

Nach Oben
OKMehr Information