Menü öffnen

Rezept: Polenta-Pizza mit Gemüse

Gemüse und Polenta sind tolle Beilagen – und hier eine tolle Hauptspeise.

Home » Genuss » Rezept: Polenta-Pizza mit Gemüse - 09.2017

Ja, die Polenta-Pizza bäckt sich nicht von selbst, sondern braucht schon ein wenig Zeit. Aber das Ergebnis schmeckt auch dementsprechend gut.

Zubereitungszeit: 70 Minuten

Zutaten für 4 Pizzen:

  • 1400 ml Gemüsesuppe
  • 400 g Polentagrieß
  • 400 g Tomatenmark
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Ahornsirup
  • 200 g Zucchini
  • 200 g Paprika
  • 4 Mozzarella (à 125 g)
  • 100 g Rucola
  • 2 EL Kapern
  • 1 1/3 TL Salz
  • 4 TL getrockneter
  • Oregano
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180° Umluft mit Oberhitze vorheizen. Zucchini und Mozzarella in Scheiben, Paprika in Streifen schneiden. Die Gemüsesuppe zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und den Grieß mit einem Schneebesen einrühren. Unter Rühren 2 min weiterköcheln lassen. Vom Herd nehmen und 10 min nachziehen lassen.
2. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und mit etwas Olivenöl einreiben. Die Polenta in 4 Portionen teilen und mit etwas Abstand zueinander auf die Bleche setzen. Mit einem großen Löffel in kreisrunde Pizza­formen verstreichen. Alternativ ein weiteres Backpapier auf die Polenta legen und die Masse dann mit den Händen in Form bringen.
3. Die Polenta 15-20 min auf mittlerer Schiene im Ofen backen, bis sie knusprig und fest geworden ist. (Wenn man beide Bleche gleichzeitig in den Ofen gibt, kann es etwas länger dauern.) Aus dem Ofen nehmen und diesen auf Ober- und Unter­hitze umschalten.
4. Tomatenmark mit Olivenöl, Ahornsirup und Salz vermischen und auf den Polentaböden gleichmäßig verstreichen. Mit Oregano bestreuen. Zucchini, Paprika und Kapern darauf verteilen. Mit Mozzarella belegen. Nun die Pizzen 20 min backen. (Wenn gleichzeitig, wieder etwas länger.)
5. Mit Rucola garnieren, pfeffern.

Tipp: Da Polenta selbst nicht viel Eigengeschmack besitzt, kann man sie statt in Salzwasser auch in Suppe garen oder Gemüse und Kräuter einarbeiten.

Alles über Polenta

Das Produkt:

Polenta ist fein gemahlener Maisgrieß. Er ist eiweißreich und liefert neben Magnesium auch Kalium und Kieselerde. Früher war die Polenta ein typisches italienisches Armeleuteessen und musste lange gerührt werden. Heute ist sie vorgegart erhältlich.

Die Verarbeitung:

Klassisch wird Polenta als Beilage serviert und meist ähnlich wie Reis zubereitet – nur mit deutlich mehr Wasser. Sie ist eine gute Alternative zu Weizen- oder Dinkelgrieß und eignet sich wunderbar für Aufläufe.

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK