Menü öffnen

Rezept: Granola mit Macadamia und Schoko

Schokolade und Müsli ist eine Top-Frühstückskombination.

Home » Genuss » Rezept: Granolamit Macadamia und Schoko - 12.2015

Teil 3: Macadamia-Schoko-Granola

Für weiße Schoko-Liebhaber ist dieses Granola ein absoluter Frühstücks-Hit.

Granola: Zutaten für 700 g Müsli. 200 g kernige Haferflocken 200 g Dinkelvollkornflocken 50 g Weizenkleie 50 g Haferkleie 125 g geröstete und gesalzene Macadamiakerne 60 g natives und möglichst mildes Rapsöl 100 g weiße Schokolade 40 g Rohrohrzucker

Zutaten für 700 g Müsli.
200 g kernige Haferflocken
200 g Dinkelvollkornflocken
50 g Weizenkleie
50 g Haferkleie
125 g geröstete und gesalzene Macadamiakerne
60 g natives und möglichst mildes Rapsöl
100 g weiße Schokolade
40 g Rohrohrzucker

Zubereitung.

  1. Schokolade in grobe Stücke hacken. Den Ofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Blech großzügig mit Backpapier auslegen, sodass ein Rand übersteht.
  2. Hafer- und Dinkelflocken zusammen mit den beiden Kleiesorten in eine sehr große Schüssel geben und alles gründlich vermischen. Die Macadamiakerne grob hacken: kleine Nüsse halbieren, größere vierteln. Mit zu der Müslimischung geben und gründlich verrühren.
  3. Rapsöl, die Hälfte der weißen Schokolade und Zucker zusammen in einen kleinen Topf geben. Bei niedriger Temperatur erwärmen und so lange rühren, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist und sich der Zucker etwas aufgelöst hat. Die warme Mischung über die Flocken gießen und sehr gründlich durchrühren. Wichtig ist, dass wirklich jede Haferflocke mit der Ölmischung in Berührung kommt. Kleine Klümpchen sollten etwas auseinandergedrückt werden.
  4. Die Müslimischung auf das Backblech gleiten lassen, gleichmäßig verteilen und andrücken. Das Blech ins untere Drittel des Ofens einschieben und das Müsli für 15-20 min backen, bis es goldbraun und knusprig wird und leicht duftet.
  5. Das Blech auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Erst wenn das Müsli auskühlt, wird es fest und knusprig. Dann in Stücke brechen, mit einem Pfannenwender teilen oder zwischen den Händen in die gewünschte Größe zerreiben.
  6. Restliche Schokolade unter das kalte Müsli mischen. Gleich luftdicht verpacken, am besten in einem Glas oder einer Plastikdose, und innerhalb eines Monats genießen.

Tipp:

Wer Cookies mag, wird auch dieses Müsli lieben. Das Besondere daran: die Kombination aus gesalzenen Nüssen und weißer Schoko.

BUCH TIPP „What`s for breakfast? Müsli“ von Maja Nett

Maja Nett liebt ihr Frühstücksmüsli. Und hat als selbst ernannter Foodie mit Leib und Seele für ihren Blog immer wieder neue Ideen für das Frühstück entwickelt. Nun hat sie mit „What’s for breakfast? Müsli!“ (Fackelträger Verlag) Rezepte für den Start in den Tag unter einen
(Buch-)Deckel gebracht: Flockenmischungen, warme Getreidespeisen, Müsliriegel-Varianten für unterwegs und Tipps für Overnight Oats. Guten Morgen und Mahlzeit!

Lesen Sie mehr zum Thema:

Teil 1: Frühstücks-Tipps und Produkte
Teil 2: Pflaume-Zimt-Müsli
Teil 3: Macadamia-Schoko-Granola
Teil 4: Quinoa-Porridge
Teil 5: Studentenfutter-Power-Müsliriegel
Teil 6: Apfel-Zimt-Granola mit Walnüssen
Teil 7: Haferbrei mit gebackenen Bananen und Pekannüssen
Teil 8: Blaubeeren-Buchweizen-Pancakes
Teil 9: Frühstücksaccessoires für daheim

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK