Menü öffnen

Rezepte gegen die Kälte

Vital in den Winter.

Home » Genuss » Rezepte gegen die Kälte - 10.2017

Wenn es draußen kalt ist, darf es auf den Tellern etwas deftiger zugehen. Diese Rezepte schenken Energie und stärken die Abwehrkräfte.

Natürliche Erkältungs-Killer

Vitamine sind gut. Lebensmittel, die zusätzlich noch antibakteriell wirken und somit Erkältungskrankheiten vorbeugen und deren Abklingen unterstützen, mindestens ebenso. Unser best of:

Ingwer: Der Allrounder hilft bei Übelkeit auf Reisen und regt den Stoffwechsel an. Im Winter ist er besonders wegen seiner wärmenden Eigenschaften und seiner Nährstoffdichte beliebt. Am besten schält man ihn mit einem kleinen Löffel.

Honig: Top als süßer Geschmacksträger, versorgt uns Honig auch mit zahlreichen Nährstoffen und wirkt antiviral.

Chilis: Regen die Durchblutung der Schleimhäute an. Somit können diese Keime besser abwehren und wirken gleichzeitig schleimlösend – top bei Schnupfen.

Knoblauch: Oma wusste es schon immer: Knoblauch wirkt – dank der Schwefelverbindung Allicin – antibakteriell, wenn er gehackt oder geschnitten wird. Er hilft bei Erkältungskrankheiten unterstützend zbw beugt er diesen vor.

Zwiebel: Sie wirkt antibiotisch und entzündungshemmend und wird gerne eingesetzt, um das Immunsystem zu stärken und Atemwegserkrankungen zu lindern.

Tipp: Auf dmBio Instagram-Channel finden Sie noch viele weitere köstliche Inspirationen.

Kulinarische Glücklichmacher für die kalte Jahreszeit:

Sonne sorgt für gute Stimmung. Scheint sie zu wenig, holen wir uns Glücksstoffe aus der Nahrung: Serotonin und Dopamin heißen die Neurotransmitter, die für Hochgefühle sorgen und unserem Stimmungstief den Kampf ansagen.

Schokolade: Und zwar die Dunkle. Sie ist zu Recht als Seelentröster bekannt, denn sie ist fördert die Ausschüttung von Glückshormonen – zumindest kurzfristig.

Bananen: Sie enthalten neben vielen Vitaminen und Mineralstoffen die Aminosäure Tryptophan, die der Körper für die Bildung von Serotonin benötigt. Unser Genuss-Tipp: halbieren, mit Marmelade bestreichen und mit Schokolade glasieren.

Fisch: Überbelastung ist Gift für unsere Stimmung. Fisch ist Vitamin-B-reich und lässt uns resistenter gegen zu viel Stress werden.

Chili: Capsaicin ist der Scharfmacher in den Chilis, es reizt die Nervenzellen und bringt unser Gehirn so dazu, Endorphine auszuschütten. Genannt wird dies „Pepper-High-Effect“ und ist wissenschaftlich bewiesen.

Die beliebtesten dmBio-Rezepte

Ein Beitrag geteilt von dmBio (@dm_dmbio) am

Ein Beitrag geteilt von dmBio (@dm_dmbio) am

Ein Beitrag geteilt von dmBio (@dm_dmbio) am

Ein Beitrag geteilt von dmBio (@dm_dmbio) am

Nach Oben
OKMehr Information