Menü öffnen

7 Schönheitsrituale, die Stress vergessen lassen

Sanfte Haut- und Seelenstreichler.

Home » Schönheit » 7 Schönheitsrituale, die Stress vergessen lassen - 10.2018

Bedachte Berührungen streicheln nicht nur den Körper, sondern auch die Seele. Sie fördern die Ausschüttung des Kuschelhormons Oxytocin, das glücklicher macht und Stresssymptome mindert.

7 Schönheitsrituale für zuhause

Peelings: Kreisende Bewegungen von unten nach oben mit einem Peelinghandschuh fördern die Durchblutung.

Kopfmassage: Eine fünf-minütige Kopfhautmassage während des Haarewaschens tut ganzheitlich gut.

Entspannung: Es muss nicht immer ein Vollbad sein. Oft genügt es, fünf bis zehn Minuten lang lauwarmes Wasser über den Körper fließen zu lassen.

Einölen: Den ganzen Körper nach dem Baden mit einem duftenden Körperöl einreiben, sich in einen Bademantel kuscheln und zehn Minuten gar nichts machen – das bewirkt kleine Entspannungswunder.

Pflege genießen: Dafür braucht man zuallererst eine Auszeit, und zwar im Kopf. Termine und Verpflichtungen werden vertagt. Was zählt, ist die „Me-Time“. So können Pflegerituale dazu beitragen, den Körper und seine Bedürfnisse zu erspüren und darauf zu reagieren.

Zeit nehmen: Selbst aus der Körperpflege kann ein Ritual werden. Zehn Minuten bewusstes und stressfreies Reinigen, Peelen oder Cremen verstärken das positive Gefühl.

Gesichtsmassage: Eine kleine Gesichtsmassage sorgt für Entspannung zwischendurch. Dadurch werden nicht nur Anspannungen gemindert, Fältchen geglättet und der Teint erfrischt, Gesichtsmassagen sollen auch glücklich machen. Alles, was man dafür braucht, ist etwas Gesichtsöl und eine kleine Auszeit.

Tutorial: Gesichtsmassage

Gesichtsmassage – so geht’s:

  1. Bevor man loslegt, reibt man beide Hände kräftig aneinander, bis sie schön warm sind, und legt sie auf das Gesicht.
  2. Das Gesichtsöl in beiden Händen verreiben.
  3. Ohne Druck mit beiden Händen von der Gesichtsmitte bis zum Ohrenansatz streichen.
  4. Danach werden die Ohren sanft ausmassiert, und zwar vom Ohrläppchen ausgehend bis hin zum Ohrenansatz.
  5. Um die horizontalen Fältchen auf der Stirn zu bearbeiten, legt man nun die Handfläche quer auf die Stirn und zieht sie sanft zur Seite. Mit jeder Hand dreimal wiederholen.
  6. Um den Augenmuskel zu entspannen, streicht man in fließenden Bewegungen von der Nasenwurzel ausgehend über den Augenbrauenbogen zurück bis zum inneren Augenwinkel.
  7. Mit Zeigefinger und Mittelfinger wird ein V gebildet, mit dem man oberhalb und unterhalb der Lippen zur Seite streicht. Dabei wieder beide Hände abwechseln.
Nach Oben
OKMehr Information