Menü öffnen

Selbstbräuner richtig anwenden

In sechs Schritten zur Sommerbräune aus der Tube.

Home » Schönheit » Selbstbräuner richtig anwenden - 04.2017

Einfach nur eincremen reicht bei Selbstbräunern nicht. Wir zeigen, worauf es ankommt, damit der Teint schön gleichmäßig und nicht fleckig aussieht.

1. Vorbereitung

Je glatter die Haut, desto gleichmäßiger wird das Ergebnis. Deshalb wird vor jeder Selbstbräuner- Anwendung gleich ob Gesicht oder Körper, die Haut zart und geschmeidig gepeelt. Das löst Unreinheiten und abgestorbene Hautzellen von der Haut. Nicht vergessen: auch Ellenbogen, Knie und Fersen gut abrubbeln.

2. Feuchtigkeit zuführen

Gut durchfeuchtete Haut nimmt Farbe besser auf als trockene. Also: vor dem Selbstbräunen immer eine feuchtigkeitsspendende Bodylotion verwenden.

junge Frauen sonnen sich am Autodach3. Den Ton treffen

Selbstbräuner gibt es meistens in einer leichten und einer intensiven Tönung. Produkte für helle Hauttypen enthalten eine niedrigere Konzentration des Bräunungswirkstoffes als Produkte für dunklere Teints. Im Zweifelsfall immer zur helleren Variante greifen und besser mal nach cremen. Ob Sie nun zu Gel, Lotion, Creme, Schaum, Bräunungstuch oder Spray greifen ist reine Geschmackssache. Für schwer erreichbare Partien wie den Rücken sind Sprays sehr praktisch.

4. An der richtigen Stelle beginnen

Für eine nahtlose Bräune muss die Textur auf der Haut möglichst gleichmäßig verteilt werden. Das dauert ein wenig. Beim Selbstbräunen beginnt man immer bei den Beinen. Und zwar wird der Bräuner mit kreisförmigen Bewegungen aufgetragen. Gerade Linien lassen schneller Streifen entstehen. Achten Sie darauf, dass die Creme an Haaransatz, Brauen, Gesichtsrändern und zum Dekolleté hin gut verblendet wird sonst entstehen unschöne Ränder.

5. Korrekturen vornehmen

Wenn doch etwas schief gegangen ist, nehmen Sie am besten ein Bad. Dabei quillt die Hornschicht auf und Unregelmäßigkeiten können leichter mit einem Peeling abgeschrubbt werden. Orange gefärbte Fingerkuppen kann man gut mit einer Zitrone bearbeiten.

6. Bräune verlängern

Auch bei künstlicher Bräune ist Pflege extrem wichtig. Feuchtigkeitscremes verzögern den Abschuppungsprozess der obersten Hautschicht. So bleibt die Haut länger braun.

Nützliche Tipps:

  • Der Selbstbräuner lässt sich gleichmäßiger verteilen, wenn Sie ihn vor dem Auftragen zu gleichen Teilen mit Körpermilch mischen.
  • Verwenden Sie für diese Aktion Einweghandschuhe, damit die Hände sauber bleiben. Und lassen Sie den Selbstbräuner mindestens 20 Minuten einziehen, damit er keine Flecken auf der Kleidung hinterlässt.
  • Bitte niemals dasselbe Produkt für Körper und Gesicht verwenden! Gesichtshaut ist zarter und empfindlicher, sie braucht ein Produkt, das auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Nach Oben
OKMehr Information