Menü öffnen

Sonnenschutz für Kinder

Kinder sollen im Freien spielen. Womit nicht zu spielen ist, ist der nötige Sonnenschutz.

Home » Family » Sonnenschutz für Kinder - 04.2017

Die Haut, sagt man, vergisst keinen Sonnenbrand. Und Kinderhaut hat ein noch viel lückenloseres Gedächtnis. 80 Prozent aller Sonnenschäden werden vor dem 18. Lebensjahr verursacht. 10 Tipps für Sonnenstunden ohne Nachspiel.

1. Bevor die Kinder ins Freie gehen, sollten sie ordentlich eingecremt werden, nicht erst draußen. Sonnenschutz braucht ungefähr 30 Minuten, bis er wirkt.

2. Kinderhaut verlangt nach hohem Sonnenschutz. LSF (Lichtschutzfaktor) 30 sollte man erst gegen Ende des Sommers verwenden. LSF 50 und 50+ sind sicherere Varianten. Ein gutes Produkt bewahrt Kinderhaut nicht nur vor UV-B-, sondern auch vor UV-A-Strahlung. Der LSF auf der Packung bezieht sich auf UV-B-Strahlen.

3. Zwischen 11 und 15 Uhr sollte man 
direkte Sonneneinstrahlung 
vollständig meiden.

Das könnte Sie auch interessieren

junge leute laufen ins MeerRichtiger Sonnenschutz 

4. Auch im Schatten braucht die Haut Schutz. Selbst durch die 
Wolkendecke können 80 Prozent der UV-Strahlen dringen. 
UV-Licht kommt nicht nur von oben, sondern wird aus allen Richtungen reflektiert, etwa am Wasser oder bei Schnee.

5. Kopfbedeckung nicht vergessen. 
Die schützt nicht nur vor Sonnenbrand, 
sondern auch vor Sonnenstich.

6. Dunkle Kleidung schützt mehr als helle. Durch ein schwarzes T-Shirt dringt nur wenig UV-Strahlung, ein weißes lässt bis zu 20 Prozent Strahlung durch. Baumwolle schützt besser als Kunstfaser, trockenes Gewebe mehr als nasses. Am sichersten ist Kleidung mit eingebautem UV-Schutz.

7. Beim Einschmieren nicht 
auf Ohren, Hände, Füße und 
Nacken vergessen.

8. Die Bezeichnung „wasserfest“ sagt nur, dass der Sonnenschutz auch beim Baden gewährt ist. Absolut wasserfest ist aber keine Creme. Durch die Feuchtigkeit verliert der Schutz nach und nach seine Wirkung. Spätestens nach dem Abtrocknen muss unbedingt nachgecremt werden.

9. Achten Sie beim Kauf von 
Sonnenbrillen auf einen 
ausgewiesenen UV-Schutz.

10. Babys haben in der Sonne gar nichts zu suchen. Ihre Haut hat noch nicht genügend vom Schutzpigment Melanin, um sich vor der Sonne zu schützen.

Alles, was ihr Kind vor der Sonne schützt, finden Sie im dm Online Shop.

 

Nach Oben
OKMehr Information