Menü öffnen

Spaghetti mit Garnelen und Zucchini

Fernweh.

Home » Genuss » Spaghetti mit Garnelen und Zucchini - 06.2018

Italien, Meerestiere und Pasta gehören untrennbar zusammen. Schön, wenn man dieses Gefühl auch zu Hause nachkochen kann.

Zubereitungszeit: 20 min plus 15 min Garzeit

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Spaghetti
  • 350 g Garnelen in Bio-Qualität
  • 400 g Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Basilikum
  • 3 EL Olivenöl
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 200 ml Gemüsesuppe
  • 200 ml Reis Creme Cuisine
  • 3–4 EL Zitronensaft
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Zubereitung:

  1. Die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser in 8–10 min bissfest garen. In der Zwischenzeit die Garnelen kalt abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Zucchini waschen und ohne Stielansatz in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Basilikum waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und ein paar als Deko beiseitelegen, den Rest fein schneiden.
  2. In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin bei niedriger Hitze glasig anschwitzen. Die Garnelen dazugeben, die Temperatur erhöhen und die Garnelen 1 min anbraten. Zucchini dazugeben und 1 min mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Mit Weißwein ablöschen, mit Gemüsesuppe, Reiscreme und Zitronensaft aufgießen. Die Flüssigkeit leicht einkochen, währenddessen die bissfesten Nudeln abseihen und abtropfen lassen. Wenn die Sauce leicht andickt, die Nudeln dazugeben, alles gut mischen und 1 weitere min gemeinsam garen. Die fein geschnittenen Basilikumblätter untermischen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Nudeln mit Garnelen und Zucchini auf Tellern verteilen und mit Basilikum garniert servieren.

Deko-Tipp: Die Blüten der Zucchini sind wunderbar als Deko geeignet und lassen sich roh verzehren. Alternativ mit Ricotta und Kräutern füllen, kurz anbraten und seitlich am Tellerrand platzieren.

Nach Oben
OKMehr Information