Menü öffnen

Tipps für ein gepflegtes Auto

So sind Sie sauber unterwegs.

Home » Inspiration » Tipps für ein gepflegtes Auto - 05.2017

Bei der Pflege des Autos kommt es auf die Details an. Diese Tipps helfen dabei, dass wirklich alles sauber wird – und das auch eine Zeit lang so bleibt.

Ein intensiv genutztes Auto, möchte auch immer wieder gründlich gereinigt werden. In einem sauberen Auto fühlt man sich einfach viel wohler und peinliche Situationen, wenn man in etwa spontan Arbeitskollegen mitnehmen möchte, gehören der Vergangenheit an.

Zugegeben, die Reinigung des Innenraums kann knifflig sein. Aber es gibt gute Nachrichten! Dem Problem wird man mit den richtigen Utensilien ganz leicht Herr. Nicht immer muss man sich auf den Weg zur nächsten Autowaschanlage machen. Schmutz kann man nämlich auch vorbeugen. Zum Beispiel mit einer Innenausstattung, die optimal auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wer Kinder hat, ist mit einer Autositz-Schutzunterlage gut beraten und spart sich so das Saubermachen hinterher.

5 Hausmittel für den schnellen Autoputz

Die Kinder haben ihre Nasen und Hände an die Scheibe gedrückt und schmierige Pfotenabdrücke des Hundes zieren die Rückbank. Es müssen nicht immer teure Pflegeprodukte vom Autofachhändler sein, um den Wagen wieder auf Vordermann zu bringen. Mit diesen schnell verfügbaren Hausmitteln kann man zwischendurch einfach selbst Hand anlegen!

1. Mit Essig lassen sich Scheiben effektiv reinigen. Einfach wie Glasreiniger auf ein sauberes Stück Stoff auftragen und mit kreisenden Bewegungen von oben nach unten putzen. Um die Entstehung von Schlieren zu vermeiden, mit einem trockenen und sauberen Tuch nachpolieren.

2. Armaturen im Auto lassen sich spielend leicht mit einem nebelfeuchten Lappen reinigen. Wem lauwarmes Wasser nicht genug ist, der kann noch ein paar Tropfen Geschirrspülmittel dazu geben. In jedem Fall gründlich nachwischen und achtsam im Bereich elektronischer Bauteile sein – übermäßig eindringende Feuchtigkeit könnte teure Schäden verursachen.

3. Unangenehme Gerüche im Innenraum des Wagens werden effektiv mit gemahlenem Kaffee bekämpft. Ein offenes Schälchen über Nacht im Auto lassen, das bindet und neutralisiert den Geruch.

4. Die Scheibenwischer quietschen? Wer hätte sich gedacht, dass gerade eine Kartoffel Abhilfe schaffen kann! In dicke Scheiben schneiden und die Scheibenwischer damit einreiben, so sind lästige Geräusche fürs Erste Geschichte.

5. Unschöne Flecken auf den Autositzen lassen sich schnell und einfach mit Rasierschaum beseitigen. Die betroffene Stelle damit einreiben und 20 Minuten trocknen lassen. Danach mit einem feuchten Tuch vorsichtig wieder abreiben. Aber Vorsicht: Sitze moderner Fahrzeuge, die Elektronik enthalten, und Lederbezüge sollten nur mit speziellen Reinigungs- und Pflegeprodukte behandelt werden.

Die besten Produkte für’s Auto:

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK