Menü öffnen

Vegane Kichererbsen-Kurkuma-Suppe

Der Orient lässt grüßen!

Home » Genuss » Vegane Kichererbsen-Kurkuma-Suppe - 09.2018

Die vegane Kichererbsen-Kurkuma-Suppe ist reich an Antioxidantien und somit perfekt für das Immunsystem: Mit ihr löffelt man Erkältungen einfach weg.

Zubereitungszeit: 40 min

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 kleine Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück frischer Ingwer (1 cm)
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL gemahlene Kurkuma
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 220 g Kichererbsen (Glas)
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Für das Topping:

  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 20 g Mandeln
  • 1 TL Salz
  • 1/4 rote Paprikaschote
  • 4–5 Stängel Koriandergrün
  • Saft von 1/2 Zitrone

Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch häuten, Ingwer schälen, alles sehr fein hacken. Süßkartoffel schälen und grob zerteilen. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Süßkartoffel hineingeben, mit Kurkuma würzen und unter Rühren kurz andünsten.
  2. Mit 800 ml Gemüsebrühe aufgießen, bis alles bedeckt ist, und die Süßkartoffel gar kochen. Kokosmilch und Kichererbsen zufügen und alles mit einem Stabmixer fein pürieren. Je nach gewünschter Konsistenz noch etwas ­Gemüsebrühe dazugießen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Für das Topping Salzmandeln zubereiten: Dazu Öl in eine kleine Pfanne gießen, Mandeln auf mittlerer Hitze 2–3 min darin rösten, Herd ausschalten. Salz über die Mandeln streuen und gut ver­mischen. Mandeln auf ein Küchenpapier geben und kurz abreiben, danach klein hacken. Paprika waschen und klein würfeln, Koriander waschen, trocken schütteln und klein zupfen.
  4. Nun die Suppe in 4 Schalen geben, Topping darüberstreuen und alles mit Zitronensaft beträufeln.

 

dmBio Einkaufsliste

Nach Oben
OKMehr Information