Menü öffnen

Volle Konzentration

Das Geheimnis hinter und in Ampullen.

Home » Schönheit » VolleKonzentration - 09.2016

Klein, aber oho: Ampullenpflege.

Ampullenpflege ist einer der großen Trends der Kosmetikindustrie. Ampullen sind so etwas wie maßgeschneiderte Lösungen für jedes Hautproblem. Die kleinen Glasfläschchen enthalten hoch konzentrierte Wirkstoffe und bieten daher schnelle und effektive Hilfe an. Da ein Großteil der Kosmetikhersteller bei den Ampullen auf Konservierungsmittel oder Emulgatoren verzichtet, können die Wirkstoffe in reiner und hoch konzentrierter Form verabreicht werden. Das hat zwei Vorteile: Einerseits wird die Verträglichkeit verbessert, andererseits können die hoch dosierten Wirkstoffe wesentlich besser von der Haut aufgenommen werden. Und das merkt die Haut natürlich. Ob sie nun gestresst ist, nach Feuchtigkeit oder einem Frischekick verlangt oder eine Extraportion Anti-Aging-Pflege benötigt – das positive Ergebnis ist oft sofort sichtbar.

Die Qual der Wahl

Für welches der kleinen Glasfläschchen man sich entscheidet, hängt ganz von den Bedürfnissen der eigenen Haut ab. Ampullen können eine SOS-Lösung für zwischendurch sein, ein integrierter Bestandteil der täglichen Pflegeroutine oder ein Pflegekick, beispielsweise vor einem wichtigen Anlass. Manche Ampullen werden auch als Kur über einen Zyklus von einer Woche oder 28 Tagen angeboten. Danach sollte man aber eine Pause einlegen, damit sich die Haut nicht zu sehr an die Wirkstoffkonzentration gewöhnt. Ist eine Ampulle erst einmal angebrochen, sollte sie möglichst schnell aufgebraucht werden – wegen der fehlenden Konservierungsstoffe sind die Wirkstoffe sauerstoffempfindlich.

SonderbehandlungBrechen Sie das Glasfläschchen mit einem Taschentuch vorsichtig auf. Inhalt auf die Hand geben und sanft in die gewünschten Hautpartien einmassieren.

Sonderbehandlung. Brechen Sie das Glasfläschchen mit einem Taschentuch vorsichtig auf. Inhalt auf die Hand geben und sanft in die gewünschten Hautpartien einmassieren.

Tipps und Tricks

Die richtige Anwendung von Ampullen und wie man sie in das Pflegeritual integriert:

  • Ampullen sollten ausschließlich auf gereinigte Haut, Hals und Dekolleté aufgetragen werden. Verwenden Sie dazu Ihr übliches Pflegemittel.
  • Anschließend wird die Haut mit einem Gesichtswasser gereinigt. Das verbessert einerseits das Eindringen der Wirkstoffe in die Haut und zusätzlich wird der Säureschutzmantel wieder hergestellt.
  • Nun brechen mit Hilfe eines Kosmetiktuchs die Glasampulle vorsichtig auf, indem der Ampullenkopf nach hinten gedrückt wird. Aufpassen, dass keine Splitter entstehen.
  • Das Konzentrat wird nun auf die Hand geträufelt und mit den Fingerspitzen in die Haut eingeklopft oder einmassiert. Machen Sie das solange, bis Sie das Gefühl haben, alle Inhaltsstoffe wurden von der Haut aufgenommen.
  • Zum Schluss tragen Sie wie gewohnt Ihre Tages-oder Nachpflege auf.
BUCH TIPP Schichtarbeit in der Gesichtspflege

Bei dem vielfältigen Angebot an Pflegeprodukten verliert man schnell den Überblick. Wie man Ampullen richtig in das Pflegeprogramm integriert erfährt man hier.

Nach Oben
OKMehr Information