Menü öffnen

Vorhang auf für das neue Volkstheater

Mit der neuen Chefin finden im Volkstheater große Veränderungen statt.

Home » Inspiration » Kultur » Vorhang auf für dasneue Volkstheater - 09.2015

Ein neues Kapitel nimmt im Volkstheater Wien seinen Anfang.

Neue Regisseure, neue Stücke, neue Bühne. So verleiht Anna Badora dem Volkstheater neuen Glanz.

Volkstheater Wien, Anna Badora

Die neue Chefin Anna Badora geht mutig neue Wege und will das Volkstheater zum Leuchten bringen.

Anna Badora hat Lampenfieber. Zu Recht. Schließlich hat sie einiges vor, worum großes Theater gemacht werden soll. So wie vor ihr schon Michael Schottenberg, als er die Leitung des Volkstheaters übernahm. Lampenfieber, nicht Angst. Lampen­ fieber kennt sie, das gehört dazu, das kann man richtig einsetzen, wenn man weiß wie, und sich seiner starken Energie bemächtigen. Anna Badora weiß wie. Und sie setzt es ein: Sie leuchtet.

Anna Badora über ihr Lebensmotto

„Ich kenne keinen sicheren Weg zum Erfolg, aber einen sicheren zum Misserfolg.“

Kämpfer-Natur

Anna Badora hat etwas Mitreißendes an sich, da möchte man gleich gemeinsame Sache machen. Die Frau hat Mut. Sieht das Potenzial in einem Künstler, hält ihm den Vorhang auf, lässt ihn seinen Weg gehen, auch wenn dieser ungewöhnlich ist. „Bei Victor Bodó hatten einige Angst, weil er kein Deutsch spricht. Wie soll er da inszenieren? Oder Yael Ronen: Sie hat keinen Text. Sie kommt mit einem Thema und einem Menschen auf die Bühne und entwickelt das Stück auf diese Art“, erzählt Anna Badora. „Das erfordert natürlich Mut und Glauben an die Mitarbeiter. Nicht nur an die Dramaturgen und Schauspieler. An jeden in meinem Team.“ Badora schwört auf Teamarbeit, kämpft und ringt, um etwas auf die Beine zu stellen, schart Verbündete um sich. Vertrauen ist wichtig, gibt Kraft, Großes zu schaffen. Und genau das hat sie vor. Es wird viele neue Theaterformen am Volkstheater geben, die Zusammenarbeit mit Institutionen der Stadt von der Volkshilfe bis zu den Fleischhauern. Es wird viel Österreichisches geben, von Jelinek bis Handke, aber auch Klassiker wie Nestroy, Shakespeare und Tschechow. Vor allem aber sucht Anna Badora zeitgenös­sische Auseinandersetzungen.

Großes Theater – dm unterstützt die Renovierungsaktion des Volkstheaters und lädt auch seine Kunden ein, gemeinsame Sache zu machen.

Herzens-Angelegenheit

„Wenn man Sachen macht, von denen man denkt, die Leute mögen das, geht das schief. Man kann nur das machen, was man von Herzen bejaht, was einem selbst auf der Haut brennt oder für einen selbst ein starkes Anliegen ist. Dann glaube ich daran, dass die Sachen zumindest eine Chance haben, zu gelingen.“

Link TIPP Spenden Sie Punkte für das Volkstheater und gewinnen Sie Tickets

Werden Sie zum Kulturmäzen und spenden Sie 25 Punkte an das Volkstheater. Als Dankeschön dafür, verlost dm unter allen Teilnehmenden 100×2 Tickets für das Wiener Volkstheater.

Programm-Plan

Spielplan, alle Infos zu den aktuellen Premieren und Karten gibt es auf volkstheater.at 

Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK