Menü öffnen

Wie wir uns pflegen werden

Ein Blick in die Zukunft der Pflegeprodukte.

Home » Schönheit » Wie wir unspflegen werden - 09.2016

Sechs Pflegetrends, die uns noch weit über den Herbst hinaus beschäftigen werden.

Neue Wirkstoffe, Anwendungen, Einstellungen, das bringt uns der Herbst in Sachen Pflege. Wie und in welcher Reihenfolge die Produkte angewendet werden, wird unter dem Begriff Layering erklärt. Welche Produkte zu den High Performern gehören, ebenso. Das Thema „ausreichend Feuchtigkeit“ gewinnt an Wichtigkeit und geht quasi Hand in Hand mit der beliebten Hyaluronsäure. Da immer mehr Menschen über Kosmetik-Unverträglichkeiten klagen, hat der Clean-Cosmetics-Trend gute Chancen, sich durchzusetzen. Einhergehend mit einer neuen Lebenseinstellung verändert sich konsequenterweise auch das Kosmetikverhalten. Man sieht es am wachsenden Naturkosmetikmarkt und noch deutlicher an der Verbreitung veganer Kosmetik. Wir klären Begriffe, geben ein paar hilfreiche Tipps und werfen einen kleinen Blick Richtung Zukunft.

schoenheit-pflege01-2-ab_2016-07

1. Hyaluron

Hyaluron, genauer: die Hyaluronsäure, wird zu Recht als das neue Wunderkind der Kosmetikbranche gefeiert. Sie hat nämlich erstaunliche Eigenschaften aufzuweisen, die zwar schon in den 1980ern entdeckt wurden, aber erst jetzt zu voller Entfaltung kommen. Hyaluronsäure ist ein Wirkstoff, der von Natur aus in unserem Organismus vorkommt. Man findet sie im ganzen Körper, aber mehr als 50 Prozent davon in der Haut beziehungsweise in den Zellzwischenräumen. Ihre herausragende Leistung ist es, große Mengen an Wasser zu binden: bis zu sechs Liter Wasser pro Gramm Hyaluronsäure. Damit kann sie die Haut aufpolstern, kollagene und elastine Fasern stützen und sogar freie Radikale abfangen. Kein Wunder also, dass sie mittlerweile in fast allen Anti-Aging-Produkten enthalten ist. Der natürliche Polster-Effekt ist, wie man sich denken kann, nicht von Dauer. Schon ab dem 25. Lebensjahr leeren sich die Depots schön langsam. Ab dem 40. Lebensjahr sind sie beinahe aufgebraucht. Die Haut kann weniger Feuchtigkeit speichern und erste Falten zeichnen sich ab. Zeit, sich mit Hyaluron von außen zu versorgen. Der Feuchtigkeitsbooster ist mittlerweile nicht nur in Anti-Aging-Pflege, sondern auch in Reinigungsprodukten, Augenkosmetik und Körperpflegeprodukten zu finden. Für eine intensive Wirkung empfehlen sich mit Sicherheit Hyaluron-Konzentrate in Form von Seren oder Ampullen.

Komplexes Verhalten. Die Anti-Ageing Aufbau-Creme Hyaluron Complex von sebamed glättet die Haut und schützt sie vor dem Austrocknen. Boosting-Effekt. Das Balea Beauty Effect Hyaluron Booster Pflegeserum sorgt für eine Extraportion Feuchtigkeit.

Komplexes Verhalten. Die Anti-Ageing Aufbau-Creme Hyaluron Complex von sebamed glättet die Haut und schützt sie vor dem Austrocknen.
Boosting-Effekt. Das Balea Beauty Effect Hyaluron Booster Pflegeserum sorgt für eine Extraportion Feuchtigkeit.

Tipp: Je zwei Tropfen möglichst reine Hyaluronsäure in der Früh und am Abend einmassieren, das lässt die Haut strahlend und prall wirken.

2. Layering

Layering war bis dato ein Begriff, den wir aus der Mode kannten. Das gekonnte Übereinanderschichten von unterschiedlichen Kleidungsstücken, die ein perfektes Ganzes ergeben. Was heißt das bei der Pflege? Man kombiniert verschiedene Pflegeprodukte so, dass sie sich im Hinblick auf Inhaltsstoffe und Wirkung optimal ergänzen und sich im besten Falle verstärken. Wichtig ist es, ein Produkt nach dem anderen langsam und sorgfältig in die Haut einzuarbeiten. Vor jedem neuen Pflegeschritt legt man eine Pause ein. Reichhaltige Cremes vor einem Serum oder einer leichten Lotion sind kontraproduktiv. Die Haut ist dann nicht mehr in der Lage, die Wirkstoffe aufzunehmen. Die Harmonie der einzelnen Inhaltsstoffe gilt es herauszufinden. Wobei es nicht notwendig ist, ausschließlich Produkte von einer Serie zu verwenden. Auch wenn sie sicher besser aufeinander abgestimmt sind.

Das Olaz Regenerist Augen-Lifting Serum mindert Falten mit hochwirksamen Substanzen. Balea Med Ultra Sensitive Q10 Anti-Falten Augencreme mildert zusätzlich die Faltentiefe.

Muntere Augen. Das Olaz Regenerist Augen-Lifting Serum mindert Falten mit hochwirksamen Substanzen.
Glatte Sache. Die Balea Med Ultra Sensitive Q10 Anti-Falten Augencreme mildert zusätzlich die Faltentiefe.

3. Vegane Kosmetik

Veganismus bezeichnet eine Lebens- und Ernährungsweise, die den Verzicht auf tierische Produkte zum Inhalt hat. Da wird natürlich die Kosmetik nicht ausgeschlossen. Man sollte wissen, dass Naturkosmetik nicht automatisch vegan ist, auch wenn der Tierschutz zu ihren Grundprinzipien zählt. Auch hier finden sich immer wieder tierische Bestandteile, etwa Honig, Gelée royale, Wollfett, Kaviarextrakt, Nerzöl, natürliches Keratin, Karmin von Schildläusen oder Bienenwachs. Talg, Schmalz oder Fett aus Knochen findet man zum Beispiel in Seifen. Zahnpasta wird manchmal mit Knochenmehl erzeugt, Shampoo mit Nerzöl verfeinert. Natürliches Keratin für glänzende Haare kann aus Hörnern, Hufen, Federn oder Haaren gewonnen werden. Wer also auf vegane Kosmetik schwört, hat zwar ein immer größeres Sortiment zur Auswahl, es kann allerdings auch synthetisch gewonnene Stoffe beinhalten. Um nicht an der Bestandsliste zu verzweifeln, macht man es sich einfach und achtet auf das „Vegan“-Siegel, das auf allen kontrollierten Produkten zu finden ist.

Fair Trade. Duftet herrlich nach Zitronen, ist vegan und fair gehandelt: die Body Lotion Limone von Fair Squared. Achsel-Urlaub. Das Cream Deo Roll-on Coconut von Urtekram duftet exotisch und ist ebenfalls Veganer.

Fair Trade. Duftet herrlich nach Zitronen, ist vegan und fair gehandelt: die Body Lotion Limone von Fair Squared.
Achsel-Urlaub. Das Cream Deo Roll-on Coconut von Urtekram duftet exotisch und ist ebenfalls Veganer.

4. Clean Cosmetics

Unter Clean Cosmetics versteht man im Allgemeinen Kosmetika, die auf kritische Inhaltsstoffe verzichten. In den USA nennt man diesen Trend auch „Safe Cosmetics“. Ein Trend, der sich vor allem an jene richtet, die mit Kosmetik-Unverträglichkeiten zu kämpfen haben. Was ist also genau darunter zu verstehen? Um einen Irrtum gleich mal auszuschließen, Clean Cosmetics haben nichts mit Naturkosmetik zu tun. Eine gewisse Nähe und einige Überschneidungen mit diesem Produktbereich gibt es natürlich, ansonsten handelt es sich um eine eigenständige, neue Form der Kosmetik. Auch herkömmliche Formulierungen kommen immer öfter mit „sauberen“ Inhaltsstoffen aus. Das heißt im ganz konkreten Fall, dass auf synthetische Konservierungsstoffe wie Parabene, auf Silikone, auf Stoffe auf Erdölbasis wie Paraffine und auf Alkohol und synthetische Duftstoffe verzichtet wird. Diese Stoffe gelten allgemein als eher kritisch mit noch nicht ausreichend bekannten Auswirkungen. Bei Clean Cosmetics werden stattdessen gut verträgliche chemische Konservierungsstoffe eingesetzt, auf die kaum jemand allergisch reagiert. Bei anderen Produkten wird beispielsweise auf Wasser verzichtet, um Keimen den Nährboden zu entziehen. Auch sterile Verschlüsse und die besonders hygienischen Pumpbehälter kommen hier oft zum Einsatz, um eine Verschmutzung des Produkts durch Bakterien zu verhindern. Diese Art der Kosmetik eignet sich perfekt für Menschen, die auch Naturkosmetik nur bedingt vertragen.

schoenheit-pflege01-11-ab_2016-07

Clean Shower. Das Lipid Duschöl für sehr trockene Haut von Savoderm med mindert spürbar Hautspannungen und Juckreiz. Saubere Sache. Das Mizellen Gesichtswasser Rose von Subcutane eignet sich perfekt für sensible Hauttypen.

5. Performance-Produkte

In der Kosmetik gibt es eine Reihe von Produkten, die zu den High Performern zählen. Das sind Produkte, die neben ihrem zugeteilten Aufgabenbereich noch Extraaufgaben erfüllen. Ein klassisches Beispiel dafür sind 2in1- bis zu 5in1-Produkte. Sie können etwa pflegen, schützen, die Haut mit neuer Energie versorgen und auch noch die Zellerneuerung unterstützen. Produkte mit Mehrwert also, die immer mehr an Bedeutung gewinnen. Zu den Performance-Produkten zählen auch jene, die besonders großen Nutzen für die Konsumenten bieten und mit speziellen Innovationen aufwarten können. Produkte, die einem das Gefühl eines kleinen Luxus vermitteln. Das können Produkte sein, die mit Kaviarextrakten oder echtem Goldstaub versehen sind. Aber auch Anti-Cellulite-Produkte, die zusätzlich körperformende und schlank machende Eigenschaften besitzen.

Performance-Night. Neue Energie über Nacht durch die Re-Energizing Sleeping Cream von lavera. Body-Performance. Die Dr. Belter samtea body & balance Perfect Recovery Köpercreme wirkt Hautbelastungen entgegen.

Performance-Night. Neue Energie über Nacht durch die Re-Energizing Sleeping Cream von lavera.
Body-Performance. Die Dr. Belter samtea body & balance Perfect Recovery Köpercreme wirkt Hautbelastungen entgegen.

6.Tonerde

Ein weiterer Trend in der Kosmetik sind Produkte, die Tonerde enthalten. Auch wenn die reinigende Wirkung von Tonerde schon seit Jahrhunderten bekannt ist. Im Moment erlebt sie ein Comeback auf sämtlichen kosmetischen Ebenen. Tonerde ist ein natürlicher Rohstoff und existiert schon seit fast 100 Mio. Jahren. Sie kommt vor allem in Europa, Australien und Amerika vor. Das Mineral wirkt wie ein Schwamm: Es besitzt Hohlräume, die Wasser und wasserunlösliche Stoffe, wie Fett und Ablagerungen aufnehmen und an sich binden können. Oft kommt die Tonerde bei Kosmetik für sensible oder unreine Haut vor. Da sie frei von chemischen Zusatzstoffen ist, ist sie auch sehr gut verträglich. Durch ihre Schwammwirkung kann Tonerde Talg oder Glanz aufnehmen und sorgt somit für ein geklärtes Hautbild. Auch in der Haarkosmetik, gerade bei fettigen Ansätzen bewirkt sie kleine Wunder. Selbst in der dekorativen Kosmetik findet man Tonerde häufig in Abdeckstiften oder Puder.

BUCH TIPP Noch mehr zum Thema Tonerde

Noch mehr Informationen zum Wundermittel „Tonerde“ gibt’s im dm Online Shop.

Was bevorzugen Sie: Normale oder vegane Kosmetik?

25%
1 Bewertung

Normale Kosmetik

oder

75%
3 Bewertungen

Vegane Kosmetik
Nach Oben
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK