Gemeinsam krabbeln: Bereit für die Kinderkrippe?

Ein perfektes Krabbelgruppen-Alter gibt's nicht. Das hängt vom Kind ab. Darauf sollen Sie achten.

Ab wann ein Kind bereit für die Krabbelstube ist, hängt ganz von seiner Persönlichkeit ab.

Das perfekte Alter für den Einstieg in eine Krabbelgruppe gibt es nicht. Jedes Kind ist unterschiedlich in seiner Persönlichkeit und Entwicklung. "In erster Linie sollen Eltern darauf achten, ob sich ein Kind in einer Gruppe mit mehreren Kindern bereits wohlfühlt und ob es Interesse zeigt, mit anderen Kindern in Kontakt zu treten. Manche Kinder sind von einer größeren Gruppe noch überfordert und brauchen die Sicherheit der Eltern", weiß die Leiterin der Salzburger Krabbelgruppe "Kokon", Anita Gschwandtner.

Manche Einrichtungen nehmen Kinder bereits ab einem Jahr auf, viele ab eineinhalb Jahren. Trotzdem, so rät die Pädagogin, gibt es einen Optimumbereich für die Betreuungsstunden der Kleinkinder. Ein einjähriges Kind sollte nicht mehr als 15 Stunden pro Woche fremdbetreut werden, Zwei- bis Dreijährige 20, höchstens 30 Stunden pro Woche. Und: "Ganz wichtig in jedem Alter: Pausen für das Kind einplanen. Etwa freie Tage dazwischen oder ein gemeinsamer Urlaub – die Kleinsten brauchen genauso Urlaub wie Erwachsene!", so die Expertin. 

Kinder profitieren von Gleichaltrigen

Kinder, die sich in einer Gruppe wohl fühlen, können sehr von den sozialen Kontakten mit den anderen Kindern profitieren. Sie lernen, auf die anderen Kinder einzugehen, auf die Gefühle der anderen Kinder zu achten. Sie lernen aber auch den ersten Umgang mit Konflikten und wie man solche lösen kann. Jüngere Kinder können von den älteren Kindern lernen und gewinnen dadurch neue Impulse für ihre körperliche und emotionale Entwicklung.

Doch nicht jede Krabbelgruppe ist für jedes Kinder geeignet: Neben den geeigneten Rahmenbedingungen wie Öffnungszeiten, Erreichbarkeit und den Kosten sollten Eltern unbedingt darauf achten, dass die Einrichtung zum Kind und zur Familie passt. Nicht jedes pädagogische Konzept ist für jeden ansprechend. Am besten machen Sie sich persönlich ein Bild von der Einrichtung und verbringen Sie vor der Anmeldung einen Vormittag mit dem Kind dort. Man merkt schnell, ob sich die Kinder in einer Gruppe wohlfühlen.

So klappt's mit der Eingewöhnung

Die passende Krabbelstube gefunden? Dann lassen Sie sich Zeit bei der Eingewöhnung. Je jünger das Kind, umso mehr Zeit benötigt es für eine behutsame Annäherung. Sie sollten in etwa mit vier Wochen rechnen. Überfordern Sie Ihr Kind dabei nicht. Lassen Sie ihm Zeit, Sicherheit gegenüber der Betreuerin zu gewinnen und eine Bindung aufzubauen. Schrittweise können Mama oder Papa die Einrichtung danach kurz verlassen. Die Zeit wird danach kontinuierlich je nach Reaktion des Kindes gesteigert.

Und wichtig: Stehen Sie selbst dahinter, zweifeln Sie nicht daran, ob es eine gute Lösung ist, das Kind in die Fremdbetreuung zu geben. Ihr Liebling spürt das. 

Foto: shutterstock/Oksana Kuzmina

Produkte zu diesem Beitrag

6 Produkte
Empfehlung
babylove nature Öko-Windeln Gr. 5 (12-25 kg)
601421_badge

babylove nature Öko-Windeln Gr. 5 (12-25 kg)

36 Stk.
0,28 pro 1 Stk.
9,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Hipp Menü Kinder Fliegendes Nudel-ABC

Hipp Menü Kinder Fliegendes Nudel-ABC

250 g
6,80 pro 1 kg
1,70 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Aptamil Junior Kindermilch 1+
603616_badge

Aptamil Junior Kindermilch 1+

800 g
15,94 pro 1 kg
12,75 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
alverde Kinder Zahngel
601421_badge

alverde Kinder Zahngel

50 ml
3,30 pro 100 ml
1,65 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
babylove Reinigungs-Wattepads
602376_badge

babylove Reinigungs-Wattepads

60 Stk. 1,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE