Kuschelalarm: Schnee-Ausflug für Tragebabys

Hauptsache raus: ob im Kinderwagen oder Tragetuch. Winter-Tipps für kleine Traglinge.

Baby im Winter

Sobald die ersten Schneeflocken fallen, zieht es die Kinder hinaus. Ob im Kinderwagen, im Tragetuch oder bereits zu Fuß. Väterchen Frost hat Einiges zu bieten.

Empfehlung
alverde Baby Cold Cream
818942_badge

alverde Baby Cold Cream

50 ml
4,90 pro 100 ml
2,45 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Staunende Blicke, tapsige Versuche, die Schneeflöckchen einzufangen und erwartungsvolles Glucksen: Babys, die zum ersten Mal Schnee sehen, sind zum Anbeißen süß. Kalte Wintertemperaturen und die in Weiß gehüllte Landschaft sollten den Zwergen deshalb keinesfalls vorenthalten werden. Auch wenn bekleidungstechnisch Einiges zu beachten ist. Wie Sie die Kleinen im Kinderwagen winterfest einpacken, erfahren Sie in Babys winterfest anziehen.

Doch angesichts zusammegeschobener Schneeberge am Gehsteig endet das Vorhaben einer winterlichen Kinderwagen-Ausfahrt oft in einer Mission Impossible. Mit dem Kinderwagen fast kein Durchkommen? Dann packen Sie Ihren Liebling ins Babytragetuch. Flexibel und beinahe leichtfüßig können Mamis damit den mühsamen Hindernislauf bewältigen. Während Kinderwagen-Zwerge warm eingepackt werden, gelten für Tragebabys aber winterliche Sonderregeln.

Mama wärmt mit

Die Zwerge werden dicht am Körper getragen, dazwischen befinden sich am besten so wenige Kleidungsschichten wie möglich. Auf den dicken Winterpulli unter der Jacke sollten Sie verzichten. Dadurch geben Sie einiges an Eigenwärme an Ihr Baby ab. Deshalb müssen Tragebabys auch nicht so dick eingepackt werden. Eine Schicht weniger als im Kinderwagen ist perfekt. Normale Bekleidung und ein Übergangs-Overall reichen aus.

Schutz fürs Köpfchen

Was nicht im Tragetuch verschwindet, muss aber eingepackt werden: Das Köpfchen schützen Sie mit einer warmen Haube und die Beine mit dicken Socken, Stulpen oder warmen Fellschuhen.

Zudem sollte das Baby mit unter die Winterjacke schlupfen können. Mamas leihen sich dafür am besten Papas Anorak, falls dieser weit genug ist. Auch eine Umstandswinterjacke aus der Schwangerschaft leistet gute Dienste. Wer beides nicht hat, kann auf extra Tragejacken zurückgreifen - oder sogenannte Tragecovers, ein Wind- und Wetterschutz fürs Tragetuch.

Trotz aller Ratschläge, kann der Zwerg zu frieren beginnen. Im Gegensatz zu Mama, Papa, Oma, Opa, bewegt sich das Tragebaby im Tuch nicht. Überprüfen Sie deshalb regelmäßig an den Beinen oder im Nacken, ob Ihrem Tragling kalt ist.

 

 

 

Produkte zu diesem Beitrag

5 Produkte
Empfehlung
Töpfer Babycare wind&wetter ringelblumen salbe
601521_badge
790727_badge

Töpfer Babycare wind&wetter ringelblumen salbe

25 ml
9,80 pro 100 ml
2,45 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Emsan Baby Nasentropfen
601424_badge

Emsan Baby Nasentropfen

20 ml
42,25 pro 100 ml
8,45 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
babylove schützende Wind & Wetter Gesichtscreme
818942_badge

babylove schützende Wind & Wetter Gesichtscreme

75 ml
2,60 pro 100 ml
1,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
babylove schützendes Pflegeöl
818942_badge

babylove schützendes Pflegeöl

250 ml
0,78 pro 100 ml
1,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE