Lesestoff für kleine Bücherwürmer

Bücher fördern die Sprachentwicklung. So wird Ihr Kind zur Leseratte.

Bücher fördern die Sprachentwicklung der Kinder.

Babys erstes Buch, das gibt es schon mit drei Monaten. Natürlich fehlen Wörter und Sätze, dafür knistert es ganz spannend und fühlt sich toll an. Sobald die Zwerge greifen gelernt haben, regen Knister- und Fühlbücher die Sinne der Kleinen auf spannende Weise an.

Babys interessieren sich schon sehr früh für Bilder, klare Formen und Farben, bunte Darstellungen und verschiedene Oberflächen. Nachgewiesen ist auch, dass Vorlesen das Sprechenlernen fördert. Denn: Im ersten Lebensjahr lernen Babys die Muttersprache passiv, durch Zuhören. Sehen Sie deshalb schon bald Bilder- und Babybücher gemeinsam an und erklären Sie die Abbildungen. Lesen Sie Ihrem kleinen Liebling auch vor. Je mehr Wörter er kennenlernt, desto leichter kann er sich später einen vielfältigen Wortschatz aneignen.

Vorlesen als Einschlafritual

Eine Gute-Nacht-Geschichte aus einem Buch vorgelesen eignet sich besonders als Einschlaf-Ritual. Auch wenn Ihr Baby den Inhalt noch nicht versteht, es liebt Ihre Stimme: Sie beruhigt, weil sie vertraut ist. Sie signalisiert Ihre Liebe und Zuneigung. Und: Als regelmäßiger Ritus vor dem Schlafengehen lernen die Kleinen schnell, dass nach dem Vorlesen Schlafenszeit ist. Und: Sie legen ganz nebenbei den Grundstein für die spätere Sprachentwicklung.

Fühlen und Hören ab dem dritten Monat

Der Buchexperte Klaus Seufer-Wasserthal, Leiter der Rupertusbuchhandlung, empfiehlt für Babys weiche Kuschel-Stoffbücher mit Applikationen, vielen Bildern und verschiedenen Materialien. Hier gibt es vieles zu entdecken. Knister- und Fühlbücher werden nie langweilig. So kann etwa das Stofffell eines Löwen befühlt oder die raue Papieroberfläche einer abgebildeten Schlange betastet werden. Manche Seiten haben Löcher, durch die Mama und Papa ihre Finger stecken können. Außerdem knistern manche Seiten richtig spannend.

Gegenstände benennen ab einem Jahr

Zwischen dem ersten und zweiten Geburtstag erweitert sich der aktive Wortschatz der Kleinen enorm. Sie lieben es, Gegenstände und Tiere zu bennenen oder deren Laute nachzuahmen. Dementsprechend sollten die Bücher für dieses Alter aussehen: bestückt mit vielen Bildern von bekannten Vierbeinern und mit einfachen Situationen.

Komplexere Bücher ab dem zweiten Jahr

Vielfältiger darf es ab dem zweiten Geburtstag zugehen: Ab diesem Alter können Kinder meist Sätze aus mehreren Wörtern sprechen und komplexere Sätze verstehen. Der Wortschatz verzehnfacht sich bis zum dritten Geburtstag. Es dürfen also schon auch Bücher mit einfachen Texten sein. Reime sind nach wie vor beliebt. Auch Vorlesen steht weiterhin hoch im Kurs.

Bild: shutterstock; Asaro Verlag

Produkte zu diesem Beitrag

1 Produkt
Empfehlung
Ravensburger Kinderbuch sort.

Ravensburger Kinderbuch sort.

1 Stk. 9,30 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE