Milchzähne zeigen: So klappt's beim Zahnarzt

Von Zahnputzfeen und Kariesmonstern: So erleichtern Sie Ihrem Liebling den Zahnarzt-Besuch.

Das erste Mal zum Zahnarzt - so klappt's.

Kinder sollen Zahnarztbesuche als normal und entspannt empfinden. Tipps, wie es klappt.

Der richtige Zeitpunkt

Kinder sollten recht früh an den Zahnarztbesuch gewöhnt werden. So ab eineinhalb Jahren können die Kleinen ihre Eltern begleiten und so die Ordination, den Arzt und den Behandlungsstuhl kennen lernen. Vielleicht darf der Zwerg mal probesitzen, darf die Geräte näher betrachten und lässt sich sogar in den Mund schauen. 

Am besten wählen Sie dazu einen Ihrer Routinetermine aus. Keine Wurzelbehandlungen, kein Zähneziehen oder Kariesbehandeln. Wenn Mama schmerzverzerrt am Sessel sitzt, wird der Zahnarzt für den kleinen Spatz nämlich sicher nicht in guter Erinnerung bleiben. Zeigen auch Sie keine Angst vor dem Zahnarzt, Kinder merken das. Versuchen Sie den Besuch so selbstverständlich wie möglich zu gestalten.

Der perfekte Zahnarzt

Ihr Kind muss sich beim Zahnarzt wohl fühlen. Es muss den Arzt und die Räumlichkeiten mögen. Die meisten Arztpraxen sind auf Kinder vorbereitet, es gibt aber auch auf Kinder spezialisierte Ärzte. Fragen Sie bei Freunden oder in der Krabbelgruppe, in Spiel- oder Kindergruppen nach Erfahrungen über gute Zahnärzte für Kinder.

Und wenn Sie ein gutes Gefühl haben, dann probieren Sie es doch einfach mal mit Ihrem eigenen Zahnarzt. Vielleicht stimmt die Chemie.

Die einfühlsame Vorbereitung

Spielen Sie einen Besuch beim Zahnarzt mit Puppen nach, schauen Sie gemeinsam kindgerechte Bücher zum Thema oder erzählen Sie von Kariesmonster bekämpfenden Zahnfeen. Tun Sie alles, um Ihr Kind auf den Zahnarztbesuch neugierig zu machen und ihm die Angst zu nehmen.

Drohen Sie jedenfalls nicht mit dem Zahnarzt, zum Beispiel, wenn das Kind einmal nicht Zähneputzen möchte oder zuviel Schokolade gegessen hat. Und: Versprechen Sie nichts, was Sie nicht halten können. Etwa: "Es wird nicht weh tun.", "Er wird keinen Bohrer brauchen." - Sonst vertraut Ihnen Ihr Kind beim nächsten Besuch nicht mehr.

Die beste Prävention

Die beste Prävention gegen schmerzhafte Zahnarztbesuche ist natürlich noch immer die regelmäßige Zahnpflege zuhause. Schon ab dem ersten Zahn sollte mit dem Zähneputzen begonnen werden. Bis zum zweiten Lebensjahr reicht es, die Milchzähne einmal täglich mit Zahnpasta zu putzen. Danach sollten sie zweimal am Tag geputzt werden. Lesen Sie mehr über die richtige Zahnpflege vom ersten Milchzahn an.

Foto: shutterstock/alekso94

Produkte zu diesem Beitrag

7 Produkte
Empfehlung
alverde Kinder Zahngel
601421_badge

alverde Kinder Zahngel

50 ml
3,30 pro 100 ml
1,65 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
elmex Lern-Zahnbürste 0-3 Jahre weich sort.

elmex Lern-Zahnbürste 0-3 Jahre weich sort.

1 Stk. 3,45 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
mein kleines Theramed Fluorid Kinder Zahncreme
603616_badge

mein kleines Theramed Fluorid Kinder Zahncreme

50 ml
2,90 pro 100 ml
1,45 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
elmex Kinder-Zahnpasta

elmex Kinder-Zahnpasta

75 ml
4,47 pro 100 ml
3,35 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
DONTODENT Kids Zahnbürste 3-6 Jahre sort.
601421_badge

DONTODENT Kids Zahnbürste 3-6 Jahre sort.

2 Stk.
0,48 pro 1 Stk.
0,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
lavera Basis Sensitiv Kinder Zahngel
601521_badge

lavera Basis Sensitiv Kinder Zahngel

75 ml
3,93 pro 100 ml
2,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
babylove Zahnpflege-Lernset
602376_badge

babylove Zahnpflege-Lernset

1 Stk. 5,45 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE