Rosa Strampler für Buben

Rot und Rosa sind unmännlich und blaue Babymode ist nichts für Mädchen? Von wegen!

Trendwende: Bis vor einiger Zeit waren Buben rosa und rot gekleidet und Mädchen blau.

Von Strampler bis Babybody – der Trend, Mädchen rosa und Buben blau anzuziehen, ist scheinbar nicht zu stoppen. Man könnte fast meinen, die geschlechtergebundene Farbgebung bei Babykleidung sei schon immer so gewesen. So ist es aber nicht – im Gegenteil.

Babykleidung war früher andersfärbig

Eigentlich ist es genau umgekehrt: In unserem Kulturkreis wurden Mädchen bis vor einiger Zeit bevorzugt blau gekleidet, Buben dafür eher in Rottönen. Blau war anno dazumal die Farbe der Jungfrau Maria. Rot und Rosa, „das kleine Rot“, standen für Krieger und Kämpfer. Rot galt als die Farbe des Blutes, Soldaten bemalten sich rot, auch Uniformen wurden in dieser Farbe eingefärbt. Die heute gängigen braun-grünen Tarnfarben der Soldatenbekleidung lösten das Rot erst ab, als man dem Gegner nicht mehr direkt gegenüberstand.

Buben in rosa Seidenanzügen

Auch die bereits verstorbene Autorin Eva Heller beschrieb in ihrem Buch „Wie Farben wirken“, dass die typischen Farbassoziationen bis vor wenigen Jahren genau umgekehrt waren als heute. In allen Kulturen sei Rot heute noch die Farbe der Kraft, der Aktivität und Aggressivität – also eigentlich männlich. Auf alten Gemälden tragen kleine Buben rosa Seidenanzüge, auch das Jesuskind ist häufig rosarot gekleidet. Oder Babykleidung war weiß und hatte rote Bändchen für die Buben und blaue für die Mädchen.

Laut Umfragen gilt Blau als absolute Lieblingsfarbe von Buben, Rosa – welche Überraschung - als jene der Mädchen.

So wurde Rosa zur Mädchenfarbe

Babymode wurde erst ab den 1920-er Jahren bunter, weil man erstmals kochfeste, ungiftige Farben herstellen konnte. Mit den Jahren kam der Trend zu rosa Mädchenkleidung und blauer Bubenmode: Die religiöse Farbsymbolik geriet in Vergessenheit, Arbeiter und Marineangehörigen trugen blaue Uniformen und auch kleine Buben wurden blau angezogen. Da der natürliche Kontrast zu blau die Farbe Rosa ist, wurde dies zur Mädchenfarbe.

Heute wird Rosa mit Attributen wie süß, zart und weiblich in Verbindung gebracht. Blau steht für Sympathie, Harmonie, Freundlichkeit und Freundschaft. Laut Umfragen gilt Blau als absolute Lieblingsfarbe von Buben, Rosa – welche Überraschung - als jene der Mädchen. Die Frage ist nur: Ist dieses klischeehafte Denken tatsächlich in unseren Genen vorprogrammiert? Oder wird es hauptsächlich von Einflüssen wie zum Beispiel der unmittelbaren Umwelt, dem Kleidungsstil der Eltern oder der Erziehung beeinflusst?

Fotos: Ruth Black/shutterstock, Africa Studio/shutterstock

Produkte zu diesem Beitrag

3 Produkte
Empfehlung
Penaten Baby Bad & Shampoo Kopf-bis-Fuß
603616_badge

Penaten Baby Bad & Shampoo Kopf-bis-Fuß

400 ml
0,94 pro 100 ml
3,75 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Nuk Freestyle Schnuller 0-6 Monate sort.
603616_badge

Nuk Freestyle Schnuller 0-6 Monate sort.

2 Stk. 3,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Nivea Baby Nasen Frei Babypflege
602376_badge
603616_badge

Nivea Baby Nasen Frei Babypflege

24 Stk.
0,29 pro 1 Stk.
6,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE