Der erste Geburtstag: Happy Birthday, Baby!

Die ersten zwölf Monate gehören gebührend gefeiert. 10 Tipps für einen unvergesslichen Tag.

Ideen für den ersten Kindergeburtstag Hoch sollst du leben! Den ersten Geburtstag soll man zwar feiern, es dabei aber nicht übertreiben.

Babys erster Geburtstag ist etwas ganz besonderes. Immerhin hat der Nachwuchs in den vergangenen zwölf Monaten den bisherigen Alltag um 180 Grad gedreht. Anstrengende Nächte und Stunden voller Glück und Liebe haben sich die Hand gegeben. Und es hat sich viel getan: Der oder die Kleine krabbelt bereits, kann sich von selbst hochziehen und hat schon zum ersten Mal „Mama“ oder „Papa“ gesagt. Jetzt ist es Zeit, zurückzublicken und den kleinen Menschen, der das Familienglück vollendet hat, ordentlich zu feiern. 10 Tipps für die Feier zum ersten Geburtstag:

Tipp 1: Du bist aber groß geworden!

Wer es bisher noch nicht gemacht hat, besorgt eine Messlatte und bringt sie im Kinderzimmer an. Aufregend, wenn die Größe erstmals nicht liegend mit dem Maßband gemessen wird! Endlich kann der geliebte Sprössling Mama und Papa zeigen, wie sicher er schon auf den eigenen Beinchen steht.

Tipp 2: Geburtstagstradition einführen!

Ihr Kind wird sich bestimmt noch bis ins Erwachsenenalter an dieser schönen Erinnerung erfreuen: Servieren Sie ab dem ersten Geburtstag Jahr für Jahr das Geburtstagsfrühstück ans Bett. Oder wecken Sie das Geburstagskind mit einem Lied und einem selbst gebackenen, bunten Kuchen auf. Ein anderer Vorschlag: Knipsen Sie Ihren Sprössling jedes Jahr in derselben Pose. Schon nach ein paar Jahren wird es lustig sein, sich die Fotos gemeinsam anzuschauen.

Tipp 3: Nicht zu viele Gäste einladen!

Viele Kinder haben in diesem Alter Angst vor Fremden, zu viele Menschen auf einmal können Stress auslösen. Beschränken Sie die Zahl der Gäste deshalb auf wenige bekannte Gesichter, um den Nachwuchs nicht zu überfordern. Geburtstagseinladungen sind in diesem Alter noch nicht nötig.

Tipp 4: Ein kurzes Fest reicht aus!

Die Aufmerksamkeitsspanne ist mit einem Jahr noch nicht sehr hoch. Es reicht daher, wenn die erste Geburtstagsparty nicht länger als eineinhalb Stunden dauert. Bestes Timing: Kurz nach dem Mittagsschlaf, dann ist Ihr kleiner Liebling noch ausgeruht.

Tipp 5: Das richtige Partyzubehör

Bunte Girlanden, Seifenblasen und Luftballons als Deko lassen Kinderaugen strahlen. Aber Vorsicht: Luftballons mit Sicherheitsabstand befestigen. Am besten Heliumballons verwenden und an die Decke steigen lassen, damit sie für die Kleinen unerreichbar sind.

Tipp 6: Keine ausgeklügelten Ideen für den ersten Kindergeburtstag!

Ein Partymotto, aufwändig ausgedachte Spiele und ein großes Büfett sind fehl am Platz: Zu großer Aufwand bringt unnötigen Stress mit sich. Und dem Geburtstagskind ist es relativ egal, ob Sie einen Caterer bestellen oder einfach selbst schnell ein paar Muffins backen. Am wichtigsten ist die besondere Stimmung an diesem Tag.

Tipp 7: Keine zu großen Geschenke!

Mit einem Jahr können Babys Objekte unterscheiden und vertrautes Spielzeug erkennen. Mögliche Geschenke zum ersten Geburtstag sind unter anderem Holzbausteine und -puzzles, Spielzeuge zum Schieben, Sortierspiele, Rasseln und Bälle. Wenn Oma und Opa auf ein größeres Geschenk bestehen, sind zum Beispiel ein Planschbecken, ein Sandkasten oder ein Schaukelpferd sinnvoll. Oder Sie vermachen Ihrem Sohn beziehungsweise Ihrer Tochter das Stofftier Ihrer Kindheit.

Tipp 8: Geschenke selbst öffnen lassen!

Das Schönste am Geschenk ist wahrscheinlich nicht der Inhalt, sondern das bunte, raschelnde Papier. Ihr Kind soll das erste Geburtstagsgeschenk seines Lebens daher selbst öffnen – es wird große Freude daran haben.

Tipp 9: Nicht alle Geschenke auf einmal!

Wenn der Geschenkeberg überhand nimmt ist es erlaubt, das eine oder andere Mitbringsel heimlich aufzuheben. Das Geburtstagskind freut sich bestimmt zu einem späteren Zeitpunkt genauso darüber. Zum Beispiel wenn es einmal krank ist und eine Aufmunterung gut gebrauchen kann.

Tipp 10: Halten Sie den ersten Geburtstag schlicht und einfach!

Wer ständig rennt und Getränke und Snacks auffüllt, versäumt die schönsten Stunden im neuen Lebensjahr des Kleinen. Daher: Entspannen und genießen!

Fotos: dm; Dan Kosmayer/shutterstock

Produkte zu diesem Beitrag

2 Produkte

KOMMENTARE