Zehn Tipps: So wird das Wickeln zum Kinderspiel

Windeln, Babyöl und dazwischen ein kleiner Schreihals? Ruhe bewahren und üben!

Stoffwindel, Mullwindel, Einmalwindel, Feuchttücher, Puder und Babyöl? Am Anfang ist Wickeln eine Herausforderung, aber schon bald wird es zur Routine: Immerhin müssen Säuglinge fünf bis sechs Mal pro Tag gewickelt werden. Damit das Prozedere für Baby und Eltern so angenehm wie möglich ist gilt es, einiges zu beachten. Zehn Wickel-Tipps:

Der ideale Wickelplatz

Ein eigener Wickeltisch ist hilfreich und praktisch. Vor allem, weil alle nötigen Wickel-Utensilien immer griffbereit stehen. Es geht aber auch ohne: Babys können genauso gut auf dem Bett oder einem herkömmlichen Tisch gewickelt werden. Jedenfalls sollte der Wickelplatz sicher und bequem sein. Ein Wickelunterlage zum Wechseln - sollte etwas daneben gehen - schadet nicht.

Die wichtigsten Utensilien

Legen Sie sich vorab alle benötigten Utensilien zurecht, damit Sie stressfrei ans Werk gehen können. Das heißt: Frische Windeln, Feuchttücher, ein Windeleimer, Wundschutzcreme und ein Waschlappen sollten immer bereit liegen.

Babyspielzeug als Ablenkung

Bringen Sie ein farbenfrohes Mobile über dem Wickeltisch an, das lenkt Ihr Baby vom Windelwechseln ab. Auch wer Babyspielzeug griffbereit hat, macht sich selbst das Leben leichter: Greifringe, Stoffbücher, ein Kuscheltier oder eine Rassel bringen Ihr Kleines im Nu zum Strahlen.

Wickeln als Familienritual

Spielen, eine zärtliche Babymassage und schmusen machen das Wickeln zu einem schönen Ritual. Deshalb sollten Sie das Windelwechseln nicht zwischendurch einschieben, sondern sich bewusst Zeit dafür nehmen. Übrigens: Zeigen Sie Ihrem Kleinen auch mal ein neues Gesicht! Wenn sich Mama und Papa beim Wickeln abwechseln, wird das Ganze für den Nachwuchs gleich interessanter. Und: Geben Sie Ihrem Baby ein Büchlein oder Kuscheltier, das es nur auf dem Wickeltisch bekommt. Die Exklusivität verleiht dem Spielzeug einen höheren Status.

Für eine wohlige Atmosphäre sorgen

Ärzte empfehlen, Säuglinge möglichst lange ohne Windel liegen zu lassen. So kommt Luft an den vom Windeltragen strapazierten Babypopo. Tipp: Wärmelampe über dem Wickeltisch anbringen, das sorgt für eine wohlige Atmosphäre.

Unfälle vermeiden

Bringen Sie oberhalb des Wickeltisches keine Regale an. So vermeiden Sie die Gefahr, dass Gegenstände herunterfallen und Ihr Kind verletzen. Achten Sie außerdem darauf, beim Wickeln immer mit einer Hand Kontakt zum Kind zu haben. Das beruhigt Ihren Nachwuchs und schützt vor Unfällen.

Gründliche Reinigung trotz Routine

Babys werden fünf bis sechs Mal pro Tag gewickelt. Auch wenn das Prozedere bald zur Routine wird: Reinigen Sie den Babypopo jedes Mal bewusst sehr gründlich, damit die zarte Haut nicht gereizt wird. Auch Hautfalten säubern, damit sich dort nichts ansammelt. Warmes Wasser, sanftes Babyöl auf einem Wattebausch oder praktische Feuchttücher reichen dafür völlig aus.

Richtig wickeln nach dem Stuhlgang

Wenn Ihr Nachwuchs ein „größeres Geschäft“ verrichtet hat, wischen Sie gröbere Rückstände einfach mit einem sauberen Teil der Windel vom Babypo ab. Wenn nötig, benutzen Sie danach einen Waschlappen und warmes Wasser. Jetzt können Sie wie gewohnt mit Babyöl oder Pflegetüchern weitermachen. Tipp: Wischen Sie vor allem bei Mädchen immer von vorne nach hinten! So können sich Keime erst gar nicht in Scheide oder Harnröhre ansammeln, Entzündungen wird vorgebeugt.

Babycreme als Wundschutz

Nach dem Säubern schützt eine spezielle Babycreme vor Nässe und Wundwerden. Denn die Haut von Säuglingen ist rund um die Uhr in Windeln „gefangen“ und muss daher geschützt werden. Tipp: Nicht zu dick auftragen, sondern die Haut nur dünn betupfen!

Gegencheck: Sitzt alles richtig?

Kontrollieren Sie nach dem Wickeln, ob die frische Windel gut sitzt und nirgendwo zwickt. Sonst kann sie die Haut aufreiben oder die Windel hält nicht dicht. Tipp: Strampler mit Druckknöpfen im Schritt erleichtern das An- und Ausziehen.

Foto: soloir/shutterstock

Produkte zu diesem Beitrag

9 Produkte
Empfehlung
babylove aktiv plus Premium-Windeln Gr. 5 (12-25 kg)
601421_badge
603616_badge

babylove aktiv plus Premium-Windeln Gr. 5 (12-25 kg)

72 Stk.
0,17 pro 1 Stk.
12,35 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Grünspecht Bio-Windelvlies
790727_badge

Grünspecht Bio-Windelvlies

100 Bl.5,90 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Pampers baby-dry Pants Gr. 6 (16+ kg) Jumbo Pack
602376_badge
603616_badge

Pampers baby-dry Pants Gr. 6 (16+ kg) Jumbo Pack

58 Stk.
0,32 pro 1 Stk.
18,80 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
babylove Mulltücher sort.

babylove Mulltücher sort.

3 Stk.
2,98 pro 1 Stk.
8,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
babylove sensitive Feuchttücher
601421_badge
603616_badge

babylove sensitive Feuchttücher

320 Bl.3,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
DryNites Bed Mats Bettschutzeinlage

DryNites Bed Mats Bettschutzeinlage

7 Stk.
0,99 pro 1 Stk.
6,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
windel vip Wasch- und Pflegetücher

windel vip Wasch- und Pflegetücher

3 Stk.
1,32 pro 1 Stk.
3,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Pampers baby-dry Windeln Gr. 5 (11-23 kg)
603616_badge

Pampers baby-dry Windeln Gr. 5 (11-23 kg)

46 Stk.
0,30 pro 1 Stk.
13,80 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE