Glutenfrei kochen und backen

Glutenfreie Lebensmittel, Rezepte und Tipps für den glutenfreien Küchenalltag.

glutenfreier Kuchen Glutenfreier Kuchen: Genießen statt verzichten.

Von Brot bis Nudeln – viele Lebensmittel des täglichen Gebrauchs enthalten Gluten. Das klebrige Eiweiß sorgt dafür, dass Brot, Weckerln und Kuchen saftig und locker werden. Aber auch wer sich glutenfrei ernährt, muss nicht auf Genuss verzichten. Die Auswahl an glutenfreien Produkten steigt stetig an – vom Buchweizenbrot bis zur Maismehlpizza.

Glutenfreie Lebensmittel

Zu den von Natur aus glutenfreien Lebensmitteln zählen etwa Reis, Buchweizen, Lupine, Mais, Amaranth, Quinoa und Hirse. Wer auf Nummer sicher gehen will, kauft diese Produkte als ganze Körner, um vorab noch einen Kontrollblick darauf zu werfen und sie selbst zu mahlen. Tipp: Für das Mahlen von glutenfreiem Getreide darf nicht dieselbe Getreidemühle verwendet werden, mit der auch glutenhaltige Getreidesorten gemahlen werden.

Glutenfreie Produkte erkennen

Weitere kohlenhydratreiche Nahrungsmittel ohne Gluten sind zum Beispiel Kartoffeln und Hülsenfrüchte. Eine Aufzählung aller glutenfreien Lebensmittel bietet die Deutsche Zöliakie Gesellschaft e.V.. Für viele glutenhaltige Produkte gibt es außerdem mittlerweile Ersatzprodukte beziehungsweise gute Alternativen. Garantiert glutenfreie Produkte erkennt man am Symbol der Deutschen Zöliakie Gesellschaft e.V. (DZG). Es bildet eine durchgestrichene Ähre ab.

Besondere Sorgfalt bei Herstellern

Um glutenfreie Lebensmittel herzustellen, ist ein aufwändiges Sicherungssystem notwendig. Lebensmittel, die als glutenfrei gekennzeichnet sind, dürfen maximal 20 Milligramm Glutein pro Kilo enthalten. Damit glutenfreie Produkte mit Sicherheit auch glutenfrei sind, werden sie von Herstellern speziell behandelt. Das geht von der zusätzlichen Reinigung bis zur getrennten Lagerung.

Tipps: Glutenfrei im Alltag

Ernähren sich nicht alle Mitglieder im Haushalt glutenfrei – was meistens der Fall ist, gilt es, einige wichtige Hygienevorschriften zu beachten. Dazu zählt etwa:

  • Arbeitsflächen, Backformen etc. vorab sorgfältig reinigen.
  • Schneidbretter und anderes Küchenzubehör aus Holz sollte ausschließlich für die Zubereitung glutenhaltiger Nahrungsmittel eingesetzt werden.
  • Um Verwechslungen zu verhindert, Backbleche oder Backformen mit Stickern markieren oder mit Backpapier auslegen.
  • Glutenfreie Zutaten gut verschließen und in dichten Behältern getrennt von glutenhaltigen Lebensmitteln aufbewahren.

Rezept: Glutenfreier Schokokuchen

Zutaten:

 

Zubereitung:

Die Eier mit dem Rohrohrzucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Öl, Milch und Espresso dazugeben und gut verrühren. Maismehl, Stärke und Backpulver mischen und löffelweise unter den Teig rühren. 1 Prise Salz, Kakaopulver und die geriebene Schokolade unterheben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 220° C ca. 20-25 Minuten backen.

Foto: shutterstock/grafvision

Produkte zu diesem Beitrag

2 Produkte
Empfehlung
Schär Pan Grati Paniermehl

Schär Pan Grati Paniermehl

300 g
9,50 pro 1 kg
2,85 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Schär Gnocchi

Schär Gnocchi

300 g
9,17 pro 1 kg
2,75 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE