Kaffee-Tipps für Genießer

Kaffee-Mythen, kleine Bohnen-Kunde und leckere Kaffee-Variationen.

Tipps für den perfekten Kaffeegenuss.

Stark oder koffeinfrei, mit Milchschaum oder schwarz, gesüßt oder pur: Kaffee gibt es in den verschiedensten Varianten. Welche man am liebsten mag, findet man mit etwas Experimentierfreude leicht heraus. Tipps und ein Rezept für Ihren perfekten Kaffeegenuss.

Kleine Bohnen-Kunde

Ob Kaffee zum individuellen Genusserlebnis wird, hängt unter anderem von der Bohne ab. Robusta und Arabica sind die wichtigsten Sorten. Erstere ist stärker und überzeugt im Anbau mit Widerstandsfähigkeit. Arabica besitzt weniger Koffein und schmeckt milder. Nehmen Sie sich Zeit für eine ausgedehnte Verkostung – zum Beispiel beim Treffen mit der besten Freundin:  Im direkten Kaffee-Vergleich können Sie Ihren Liebling am leichtesten bestimmen.

Bereiten Sie Ihren Kaffee immer frisch zu und halten Sie ihn nicht länger als 30 Minuten warm. Ansonsten geht sein volles Aroma verloren. Das Wasser sollte auch nicht kochend heiß sein: Das kann dem Kaffee sonst einen bitteren Beigeschmack verleihen.

Mythen rund ums schwarze Gold

Kaffee entzieht dem  Körper kein Wasser, um gleich mit dem bekanntesten Kaffeemythos aufzuräumen. Auch ist der beliebte Espresso keine „Koffeinbombe“. Weil er aromatischer und stärker schmeckt, wird ihm fälschlicherweise mehr Koffein zugesprochen. Tatsächlich stecken in ihm aber nur rund 50 mg Koffein – Filterkaffee dagegen enthält zwischen 100 und 150 mg Koffein.

Kaffee wird am besten in einer Dose im Kühlschrank gelagert? Auch das ist ein Irrtum. Durch Kontakt mit der Luft verliert Kaffee sein Aroma. Wenn Sie ihn also in eine Dose umfüllen, verflüchtigen sich viele seiner kostbaren Aromastoffe. Den Kaffee geben Sie besser samt seiner geöffneten Aromaschutzverpackung in eine luftdichte Kaffeedose. Stellen Sie diese aber nicht in den Kühlschrank: Dort kann sich Kondensflüssigkeit bilden und in den Kaffee eindringen.

Rezept: Nougat-Kaffee

Rezept: Nougat-Kaffee

Zutaten für 2 Tassen

200 ml Vollmilch
2 gehäufte TL Schoko-Nuss-Creme
1 Messerspitze Zimt
1 TL Bourbon-Vanillezucker
2 Tassen Espresso

Zubereitung

Milch erhitzen und die Schoko-Nuss-Creme darin auflösen. Mit Zimt und Vanillezucker würzen und auf 2 Tassen verteilen. Frischen Espresso dazu geben, mit etwas Zimt überstäuben und sofort servieren.

Die beliebtesten Kaffeevariationen

In Österreich stehen italienische Kaffeevariationen hoch im Kurs: Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato sind die beliebtesten Sorten.

Dabei haben auch wir einige leckere Variationen im Angebot: Hierzulande genießt man Torte und Kuchen zur Melange, zum Kapuziner oder zum großen Braunen. Daneben gibt es auch weniger geläufige Sorten, etwa den Alm- bzw. Gebirgskaffee. Zubereitet wird er aus Filterkaffee, Milch, Nelken, Zimt, gelegentlich auch Vanille sowie Eigelb, Rum, Obstler und Schlagobers. Ein Wiener Kaffeehaus-Schmankerl ist der Überstürzte Neumann: In eine leere Kaffeeschale kommt Schlagobers, der mit einem doppelten Mokka „überstürzt“ wird.

In der dm gesunde pause können Sie sich nicht nur beraten lassen, sondern sich auch gleich munter durch die Woche kosten: Dort können Sie täglich aufs Neue entscheiden, ob Sie Ihren Espresso pur auf dem Weg ins Büro, den Verlängerten koffeinfrei an der Theke oder den Latte Macchiato mit Sojamilch ganz bequem mit frischen Dinkel-Backwaren genießen wollen. So hat man jeden Tag ein anderes Geschmackserlebnis.

Fotos: shutterstock, Alnatura

Produkte zu diesem Beitrag

2 Produkte

KOMMENTARE